Pneumobil-Niederlassungen bekommen Driver-Optik

Donnerstag, 8 Februar, 2018 - 16:00
Driver-Netzwerkpartner aus dem freien Reifenfachhandel beim Jahrestreffen in Mailand.

Die Pneumobil Reifen und KFZ-Technik GmbH firmiert seit dem Handelsregistereintrag vom 29. Dezember 2017 unter dem Namen Driver Reifen und KFZ-Technik GmbH. Michael Wendt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Pirelli Deutschland GmbH und darüber hinaus Geschäftsführer des Unternehmens Driver Reifen und KFZ-Technik GmbH erläutert: „Mit der Umfirmierung starten wir einen Prozess, in dessen Verlauf wir nun deutschlandweit sukzessive alle Pneumobil-Niederlassungen optisch in den bekannten und modernen Markenauftritt des Pirelli Handelsmarken-Netzwerks Driver eingliedern werden.“

Die Driver Handelssysteme GmbH, Breuberg, ebenfalls ein Unternehmen der Deutsche Pirelli Reifen Holding GmbH, betreibt unter der Marke Driver eine Kooperation selbständiger Reifenfachhändler. Bundesweit gehören über 100 freie Unternehmen diesem Handelsnetzwerk an. Das Netzwerk bietet seinen Partnern ein Paket an Leistungsbausteinen und Instrumenten, aus dem der Handelspartner nach dem Baukastenprinzip die individuell für seine Anforderungen optimalen Tools abrufen kann. Zu den Angeboten für die Netzwerk-Partner gehört das Store-Konzept Driver Center. Dabei handelt es sich um die "Premium"-Gestaltung des Außenauftritts und der Geschäftsräume mit einer Kombination aus Showroom, Design-Lounge, Verkaufs- und Servicebereich. Auch etliche ehemalige Pneumobil-Niederlassungen agieren bereits seit längerem im Design der Driver Center. Darunter der Flagship Store in Frankfurt/Main, der das komplette Leistungsangebot des Netzwerks unter einem Dach vereint.

Bei der Jahrestagung 2018 der Driver-Netzwerkpartner aus dem freien Reifenfachhandel gab es folglich eine Premiere: Erstmals nahm auch die Vertriebsmannschaft der Driver Reifen und KFZ-Technik GmbH teil. Auch die Umfirmierung von Pneumobil zur Driver Reifen und KFZ-Technik GmbH wurde thematisiert. Michael Wendt erkennt in der konzeptionellen Ausrichtung und dem Portfolio an Leistungsbausteinen der Driver Handelssysteme GmbH ein starkes Engagement für den Reifenfachhandel. Der zukünftige gemeinsame Außenauftritt unter der Marke Driver solle die Weiterentwicklung des "Premiumversprechens" wirkungsvoll unterstützen.

Lesen Sie Details im Kooperationen-Spezial der März-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Thorsten Schäfer (l.), Geschäftsführer DRIVER Reifen und KFZ-Technik GmbH, Andreas Penkert, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing Pirelli Deutschland GmbH, und Rolf Körbler, Geschäftsführer DRIVER Handelssysteme GmbH, begrüßten über 240 Teilnehmer beim DRIVER Jahresauftakt-Event 2019 in Frankfurt/Main. Bildquelle: Pirelli.

    Über 240 Verantwortliche der DRIVER Reifen und KFZ-Technik GmbH, Breuberg, sowie der DRIVER Kooperation freier Reifenhändler und Kfz-Werkstätten trafen sich am 15. und 16. Februar in Frankfurt am Main zur gemeinsamen Jahresauftakt-Veranstaltung 2019. Im Fokus stand der gemeinsame Marktauftritt der beiden Organisationen unter dem Dach des Handelsmarken-Netzwerks DRIVER des Reifenherstellers Pirelli.

  • Entwickler und Betreiber des Verbunds ist die DRIVER Handelssysteme GmbH, Breuberg, ein Unternehmen der deutschen Pirelli Gruppe.

    26 neue Partner schlossen sich in den vergangenen 18 Monaten dem DRIVER Netzwerk an. Die Kooperation unterstützt eigenen Angaben zufolge freie Anbieter von Reifen- und Kfz-Services dabei, den steigenden Anforderungen des Marktes gerecht zu werden. Die Geschäftsführung der verantwortlichen und zur Pirelli gehörenden Driver Handelssysteme GmbH will das Netzwerk weiter ausbauen.

  • Auf der THE TIRE COLOGNE präsentierte Sailun das TÜV-Siegel. Nun ist es wieder fort.

    Die Sailun Jinyu Europe Group muss einen herben Rückschlag verkraften. Das Unternehmen verliert das TÜV Süd Prüfzeichen für den Sailun ICE Blazer Alpine.

  • Hankook reist mit einem weit gefassten Reifenportfolio zur AutoZum nach Salzburg.

    Hankook reist mit einem weit gefassten Reifenportfolio zur AutoZum nach Salzburg. Als Highlight zeigt die Marke den Ventus S1 evo 3. Die Entwickler richteten einen besonderen Fokus auf die Reduzierung des Rollwiderstandes bei gleichzeitiger Beibehaltung einer hohen Kilometer-Laufleistung. Die Messebesucher bekommen außerdem eine Auswahl an Lkw- und Bus-Profilen zu sehen.