point S intensiviert Aktivitäten in Nordamerika

Dienstag, 19 Dezember, 2017 - 16:15
point S intensiviert seine Aktivitäten in Nordamerika.

Point S USA weitet seine Aktivitäten nach Tennessee aus. Eine Vertriebspartnerschaft in Memphis mit Zugang zu einem über 120.000 Quadratmeter großen Reifenlager soll die Basis sein. Walter Lybeck, CEO von Point S USA, verkündet: "Diese Erweiterung entspricht unseren strategischen Wachstumsplänen in den Vereinigten Staaten. Wir haben eine starke Präsenz im Einzelhandel in 15 westlichen Staaten entwickelt, und dies ist der nächste Schritt unabhängige Eigentümer von Reifengeschäften im ganzen Land zu unterstützen."

Point S Tire & Auto Service USA besteht aktuell aus einem Netz von über 200 Geschäften in 15 Staaten. Bis 2020 will sich point S zur drittgrößten, unabhängigen Einzelhandelsreifenkette in Nordamerika entwickeln. Fabien Bouquet, CEO von Point S International, sagt: "Nordamerika ist ein strategisches Wachstumsgebiet für uns." Point S USA hat seinen Sitz in Portland. Mit einem Umsatzvolumen von mehr als 300 Millionen US-Dollar betreibt point S vier Vertriebszentren: in Portland, Denver, Salt Lake City und Memphis.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Pitstop wird stiller Gesellschafter der Point S Kooperation.

    pitstop tritt als stiller Gesellschafter der Point S Kooperation bei. Die beiden Unternehmen haben offenbar eine umfangreiche Kooperation im Bereich Flotte und Reifen vereinbart.

  • Peter Klein und seine Kfz Klinik Klein sind neu im point S-Verbund.

    Im ersten Quartal 2018 begrüßt point S gleich 17 neue Gesellschafter. Einer davon ist die Kfz Klinik Klein in Mülheim-Kärlich. Der Betrieb bietet professionellen Reifen- und Kfz-Service in der Region Mittelrhein.

  • Hemmler gehörte mit zu den Pionieren der Kooperation.

    Am 28. März 2018 verstarb das point S-Urgestein Walter Hemmler im Alter von 89 Jahren. Hemmler gehörte mit zu den Pionieren der Kooperation und erkannte frühzeitig die Bedeutung strategischer Allianzen für die Zukunftsfähigkeit des Reifenhandels.

  • Michelin und point S werben gemeinsam.

    Michelin bewirbt gemeinsam mit dem international agierenden Reifen-, Räder- und Autoserviceanbieter point S den Primacy 4 in einem TV-Spot. Der für ein internationales Publikum gedrehte Werbefilm zeigt vor einer Hochhaus-Skyline ein amerikanisches Yellow Cab, das trotz regennasser Straße an einem Fußgängerüberweg rechtzeitig zum Stand kommt – dank des Reifenmännchens Bibendum, das schützend und bremsend zugleich seine Hände um das gelbe Taxi legt.