Porsche rüstet 911 GT2 RS mit Dunlop Reifen aus

Donnerstag, 14 Dezember, 2017 - 09:15
Nach Tests auf der Nürburgring Nordschleife und der Porsche Teststrecke in Nardò, Italien, wurde der Sport Maxx Race 2 für die Erstausrüstung des 911 GT2 RS freigegeben.

Dunlop liefert für den neuen Porsche 911 GT2 RS die Sport Maxx Race 2 Reifen. Der zusammen mit Porsche entwickelte Reifen wird in der Dimension 265/35 ZR 20 (99Y) XL und 325/30 ZR 21 (108Y) XL mit der N1 – Kennung ab Werk montiert. Der Supersportreifen erhielt bereits die Freigabe für den neuen 911 GT3.

„Der Dunlop Sport Maxx Race 2 ist eine großartige Weiterentwicklung des Vorgängers Sport Maxx Race und eine hervorragende Wahl für unseren 911 GT2 RS. Trockenperformance, Grip und Lenkpräzision treffen exakt unsere Anforderungen”, so Jan Frank von Porsche. Porsche setzte bei der Entwicklung des Reifens besonders zwei Leistungsanforderungen in den Vordergrund: Trockenperformance und Rundenzeiten auf der Rennstrecke.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Dunlop präsentiert den Cross-Spezialisten Geomax MX33.

    Dunlop nutzt die MXGP als Test- und Entwicklungsfeld für neue Technologien. Erneut haben Entwicklungen aus dem Spitzen-Motocross ihren Weg in die Serie gefunden: Mit Übertragung mehrerer Technologien auf den neuen MX33 weitet Dunlop das Einsatzfeld gegenüber dem Vorgänger MX3S deutlich aus.

  • Claus-Christian Schramm ist seit 1996 im Goodyear Konzern tätig.

    Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH ernennt Claus-Christian Schramm, bisher Leiter Premio Reifen + Service bei der GD Handelssysteme GmbH, der Handelsorganisation von Goodyear Dunlop, zum Sales Director Consumer Tires Reifenhandel Deutschland. Er übernimmt die Position von Michael Wetzel, der sich nach annähernd 20-jähriger Tätigkeit im Unternehmen zum 31. Mai 2018 in den Vorruhestand verabschiedet.

  • Die Produkteinführung des Formula V Leichtmetallrads bezieht sich vorerst auf Panamera (971) und Cayenne (9Y0).

    Techart präsentiert das neue Formula V Design. Ende August ist die offizielle Einführung der Formula V für den Porsche Panamera und Cayenne als Leichtmetall-Variante in das Portfolio von Techart geplant. Das 22 Zoll große Rad steht in zwei Bicolor Kombinationen standardmäßig zur Verfügung.

  • Für den neuen Porsche Cayenne hat H&R einen Sportfedernsatz entwickelt.

    Ein Fahrwerksupgrade legt H&R für den Porsche Cayenne vor. Dank der Tieferlegung um rund 35 Millimeter an der Vorderachse sowie 30 Millimeter hinten lenkt der SUV laut den H&R-Verantwortlichen noch direkter ein, die Seitenneigung in schnell gefahrenen Kurven reduziert sich.