Posaidon bringt mehrteilige Vollcarbon-Felge auf den Markt

Montag, 17 Dezember, 2018 - 09:30
Posaidon präsentierte die Evolution One auf der Essen Motor Show.

Posaidon präsentierte auf der Essen Motor Show mit der Evolution One eine mehrteilige Vollcarbon-Felge. Im Sinne einer Reduzierung der ungefederten und rotierenden Massen, welche Einfluss auf die Längs- und Querdynamik eines Fahrzeugs haben, konnten die Posaidon-Entwickler das Gewicht der Evolution One auf 4,9 Kilogramm in der Dimension 8,5x20 Zoll reduzieren. Zugleich hat das Modell eine Traglast von bis zu 1.500 Kilogramm.  

Der Marktstart für die Evolution One ist für Frühjahr 2019 geplant. Sie wird dann in 20 Zoll angeboten. Die Bandbreite der verfügbaren Breiten reicht von 8,5 bis 12,5 Zoll. Durch ihre Anbindung via eines Zentralverschluss-Systems sind sowohl Einpresstiefe als auch Lochkreis der Evolution One variabel, sodass nahezu jede ET und jeder Lochkreis produziert werden können. Oberflächen-Veredelungen sind nach Kundenwunsch machbar. Der in jede Felge integrierte RFID-Sensor transferiert außerdem seine Daten via des NFC-Standards, sodass sich der Strukturdruck via einer speziellen Smartphone-App auslesen lässt. Selbige visualisiert grafisch, ob die Felge eine Strukturveränderung erfahren hat.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Autecs Flow-Forming-Rad ClubRacing soll ein echtes Leichtgewicht sein. Bildquelle: Autec.

    Mit ClubRacing bringt Autec ein neues Flow-Forming-Rad auf den Markt. Die Radneuheit soll sich durch innovative Technik mit Anleihen aus dem Rennsport gepaart mit filigranem Design auszeichnen. Besonderes optisches Merkmal von ClubRacing ist der gelaserte Schriftzug am Felgenrand.

  • Die MSW 30 von OZ steht in den Varianten „Gloss Black Full Polished“ und „Gloss Black Diamond Lip“ zur Verfügung. Bildquelle: OZ.

    Mit dem neune Design „MSW 30“ bringt der italienische Felgenhersteller OZ ein Leichtmetallrad speziell für die Individualisierung von Mercedes-Benz-Modellen auf den Markt. Für alle gängigen Benz-Fahrzeuge ist die MSW 30 mit 5-Loch-Anbindung und dem erforderlichen Lochkreis von 112 Millimetern von 17 bis 20 Zoll verfügbar.

  • G-Power hat vier verschiedene Upgrade-Variationen für den AMG GT R im Programm. Bildquelle: G-Power.

    Mit dem AMG GT R hat die Mercedes-Tochtermarke AMG einen Wagen entwickelt, der in puncto Leistung schon ab Werk mit zum Besten gehört, was der Markt aktuell zu bieten hat. Nichtsdestotrotz hat G-Power auch für den 585-PS-Sportler weitere technische Optimierungen im Angebot.

  • Die neuen RDKS-Ersatzsensoren decken diverse Modelle von Toyota, Subaru, Hyundai, Kia, Nissan und Infiniti ab. Bildquelle: Schrader.

    Das Unternehmen Schrader bringt vier neue OE-RDKS-Ersatzsensoren auf den Markt. Die neuen Sensoren decken diverse Modelle von Toyota, Subaru, Hyundai, Kia, Nissan und Infiniti ab und können ab sofort bei allen Großhändlern in Europa erworben werden.