Powerbringende Ladeluftkühler von HG-Motorsport

Montag, 8 April, 2019 - 12:00
Der HF Series-Ladeluftkühler HGIVVAG2 von HG-Motorsport soll in 1.8 und 2.0 T(F)SI-Motoren für zusätzliche Power sorgen. Bildquelle: HG-Motorsport.

In modernen Turbomotoren sind sie Ladeluftkühler nicht mehr wegzudenken. HG-Motorsport hat jetzt mit den Ladeluftkühlern der hauseigenen HF-Series ein Produkt im Programm, das in 1.8 und 2.0 T(F)SI-Motoren für zusätzliche Power sorgen kann. Diese Art von Motoren sorgt in diversen Modellen der Marken Audi, Seat, Skoda und VW für den nötigen Antrieb.

Welchen Effekt derartige Kühler haben sollen ist schnell erklärt: Je geringer die Temperatur der Ladeluft, desto mehr Power kann bei der Verbrennung entwickelt werden. Mit leistungsfähigeren Ladeluftkühlern kann also die Effizienz der Turboaufladung optimiert werden. Das Ergebnis zeigt sich in gegenüberstellenden Prüfstandsmessungen eines leistungsgesteigerten VW Golf 7 GTI mit OEM-Ladeluftkühler beziehungsweise mit dem HF Series-Ladeluftkühler HGIVVAG2: Im jeweils dritten Prüfstandslauf erzielte der offenbar GTI mit HF-Series-Ladeluftkühler bei 6.000 U/min 407 PS und somit eine Mehrleistung von 29 PS gegenüber dem 378 PS starken Pendant mit OEM-Kühler. Beim weiteren Drehzahlanstieg auf 7.000 Touren beträgt der Leistungsvorsprung des 2,0-Liter-TSI-Motors mit HF Series-Ladeluftkühler sogar 46 PS. Ähnliches verhält es sich auch beim Drehmoment, bei dem der Zugewinn durch den HF Series-Ladeluftkühler 34 Nm bei 6.000 U/min und 51 Nm bei 7.000 U/min betragen soll.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Bereits seit 2011 ist Hankook Partner und exklusiver Reifenlieferant der DTM. Bildquelle: Hankook.

    Nachdem Hankook zu Beginn des Jahres weitere Partnerschaften mit verschiedenen Rennserien einging, beginnt Anfang Mai die neue Saison der DTM, bei der Hankook seit 2011 Partner und exklusiver Reifenlieferant ist.

  • Insgesamt 13 Teams und 18 Fahrer challengen sich dieses Jahr im Rahmen der Super 7.

    Seit 2017 unterstützt Toyo Tires die portugiesische Rennserie Super 7. Die Fahrzeuge basieren auf dem Lotus Seven, der in den 1950er Jahren in Großbritannien auf den Markt kam. Die Nischenserie findet hierzulande kaum Beachtung, für Motorsportenthusiasten mit einem Faible für das Besondere ist die Serie aber durchaus einen Besuch wert.

  • Marco Wittman gewannn das DTM-Auftaktrennen 2019 vor Mike Rockenfeller und Robin Frijns. Bildquelle: Hankook.

    Marco Wittmann hat das erste Rennen der DTM-Saison 2019 überlegen gewonnen. Der BMW-Pilot behielt am Samstag im Regen von Hockenheim den Durchblick und feierte einen souveränen Start-Ziel-Sieg. Den zweiten DTM-Lauf am Folgetag gewann nach einer beeindruckenden Aufholjagd der Audi-Pilot René Rast.

  • Die Downpipes von Bull-X gibt es ohne Isolierung (im Bild) und mit Integralisolierung. Bildquelle: HG Motorpsort..

    Bull-X, eine Marke der HG-Motorsport GmbH, entwickelt und konstruiert Downpipes für verschiedene Fahrzeugmodelle. Einer der Bestseller sind laut eigenen Angaben die Bull-X Pre Cat Eliminator-Downpipes (Vorkatersatzrohre) für Audis Fünfzylinder-Turbo-Hochleistungssportler TT RS und RS 3.