"Premio Johann Cup 2019" wird zum Benefiz-Turnier

Dienstag, 28 Mai, 2019 - 10:30
Die Gastgeber, Anne Sroka-Johann (3 v. r.) und ihr Vater Werner Johann (r.), gemeinsam mit einigen Teilnehmern des "Premio Johann Cups 2019". (Bildquelle: Anne Sroka-Johann)

Die Premio Reifen + Autoservice W. Johann GmbH lud zum zwölften Mal zum "Premio Johann Cup". In diesem Jahr wurde der Cup erstmals als Benefiz-Turnier ausgetragen. 

Rund 70 Golfer nahmen am 25. Mai im Leverkusener Golfclub teil. An 18 Löchern konnten die Spieler ihr Können unter Beweis stellen. "Perfektes Wetter und eine tolle Anlage, was wollen wir mehr", so Geschäftsführer und Veranstalter Marc Johann. Der Erlös des Golfturniers geht an ein Projekt, das der Familie Johann am Herzen liegt. Seit einiger Zeit steht die Unternehmerfamilie mit dem Haus Nazareth Leverkusen in Kontakt. Die Einrichtung kümmert sich um psychisch und emotional beeinträchtigte Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 21 Jahren. Mit einem integrativen Therapieangebot wird mit den jungen Patienten gemeinsam an Lösungen gearbeitet und nach neuen Perspektiven gesucht. Ein konkretes Projekt gibt es laut Familie Johann auch schon: Mit dem Erlös soll ein Bauwagen als neuer Rückzugsort für die Kinder angeschafft und individuell gestaltet werden.

3.260 Euro kamen im Rahmen des Golftuniers zusammen, die die Familie Johann auf 4.000 Euro aufrundete. Catja Teicher, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit bei der "Stiftung Die Gute Hand", seit 2001 sind sie der offizielle Träger des Haus Nazareth Leverkusen, war anwesend und nahm die Spende entgegen. "Wir wollten vor Ort helfen und haben mit dem Haus Nazareth eine tolle Einrichtung kennengelernt, deren großartige Arbeit Unterstützung mehr als verdient", so Geschäftsführerin Anne Sroka-Johann. Die Verantwortlichen bilanzierten eine "rundum gelungene Veranstaltung", bei der neben dem sportlichen Wettkampf vor allem Werte wie Zusammenhalt und Engagement ganz deutlich zu spüren waren. Die Turniergewinner Tatjana Röller (Bruttowertung Frauen) und Guido Bäumerich (Bruttowertung Männer) wurden mit einem Satz neuer Reifen für ihre Spielleistung belohnt.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Maximilian Gregorius (Leiter Marketing Rot-Weiß Oberhausen), Thorsten Binder (Vizepräsident Rot-Weiß Oberhausen), Alex Göbel (1. Vorsitzender Lächelwerk e.V.), Dr. Michael Neidhart und Hermann Schulte-Kellinghaus (beide Geschäftsführer H. Schulte-Kellinghaus GmbH) bei der Übergabe der Gartenbank und des Spendenschecks. Bildquelle: Schulte-Kellinghaus.

    Die Premio Reifen+Autoservice H. Schulte-Kellinghaus GmbH hat eine Gartenbank aus dem Sommertestspiel zwischen Rot-Weiß Oberhausen und Schalke 04 ersteigert. Die Bank ist von Spielern und Trainerstäben handsigniert. Der Erlös der Auktion ging vollumfänglich zu Gunsten der Organisation Lächelwerk e.V., die Kinder und Jugendliche begleitet, die mit einer schweren Erkrankung zu kämpfen haben.

  • Die Reifen der Spezifikation 2019 werden auch in der Saison 2020 eingesetzt.

    Nach der Analyse aller Ergebnisse des jüngsten Reifentests in Abu Dhabi sowie der Teambewertungen wurde gemäß Artikel 12.6.1 des technischen Reglements in der Formel 1 über die Spezifikation der Reifen für die Saison 2020 abgestimmt. Die Abstimmung der Formel 1 Teams führte zu der einstimmigen Entscheidung: Die Reifen der Spezifikation 2019 werden auch in der Saison 2020 eingesetzt.

  • Am Wheelworld-Stand auf der Essen Motor Show wird einiges geboten. Bildquelle: Wheelworld.

    Auf der Essen Motor Show 2019 wird auch Räderhersteller Wheelworld mit seinen beiden Marken Wheelworld und Axxion vertreten sein. Erstmals mit dabei wird sein der neue Eigentümer und Geschäftsführer Thomas Mögelin, der das Unternehmen seit 2019 führt.

  • Stephanie Coßmann (46) wurde vom Aufsichtsrat zum Lanxess-Vorstandsmitglied und zur Arbeitsdirektorin berufen.

    Stephanie Coßmann (46), derzeit Leiterin des Konzernbereichs Human Resources, wurde vom Aufsichtsrat zum Lanxess-Vorstandsmitglied und zur Arbeitsdirektorin berufen. Die promovierte Juristin tritt ihr neues Amt zum 1. Januar 2020 an. Coßmann folgt Rainier van Roessel (62), der zum Jahresende aus dem Vorstand ausscheidet und in den Ruhestand tritt.