Premio Secura: Teambuilding-Maßnahme für Azubis

Donnerstag, 4 Oktober, 2018 - 09:15
Beim kfz- und Reifenservice ebenso wie auf Wasserski stark: Die Premio Secura Azubis.

Der Azubi- und Fachkräftemangel ist auch in Reifenbranche ein häufig diskutiertes Thema. Premio Secura investiert an seinen neun Standorten in die Zukunft seiner Mitarbeiter. „Die Zeiten haben sich geändert. Wo es früher noch fünf Bewerber für einen Ausbildungsplatz gab, gibt es heute fünf Unternehmen, die sich um einen Azubi bewerben“, so Geschäftsführer Hans Behle. „Wer Erfolg haben will, muss investieren – in die Attraktivität der Ausbildungs- und Arbeitsplätze ebenso wie in die Zufriedenheit der Menschen.“

Im Wissen, dass die Mitarbeiter das wertvollste Gut sind, entwickelt Behle zusammen mit seinen Filialleitern an den neun Standorten Ideen und Maßnahmen für Azubis. "Wir nehmen die Ausbildung unseres qualifizierten Nachwuchses sehr ernst“, erzählt David Bachmann, Gebietsverantwortlicher bei Premio-Secura. „Entsprechend war es unser Ziel, junge Menschen stärker zu motivieren und für eine Zukunft bei Premio Secura zu begeistern.“ Ein Ergebnis ist die Förderung des Lernens in der Berufsschule durch eine Sonderprämie in Form von einem halben Tag Freizeit für gute Noten. Eine andere ist der Azubitag, zu dem Premio Secura jetzt erstmals alle sechs Auszubildenden und drei Vollzeitpraktikanten aus den Filialen in Moers, Bielefeld, Hanau, Münster, Gießen einlud. Ziel war die Wasserskianlage am Alfsee im Nordkreis Osnabrück. „Wir brauchen Menschen, die unsere Leidenschaft für Reifen teilen und sie sich mit uns im Team weiterentwickeln wollen“, so Behle. „Und ob es in der Mannschaft stimmt, merkt man am besten, wenn man sich mit den Menschen beschäftigt – nicht nur bei der tagtäglichen Arbeit, sondern auch mal in der Freizeit.“

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Kollegen verabschiedeten die Verkäuferin Karin Schwarze in den Ruhestand.

    In der Premio Secura-Filiale in Hünfeld war Karin Schwarze eine Instanz. Nach fast vier Jahrzehnten ist "die gute Seele von Hünfeld" nun in den Ruhestand gegangen. Seit 1981 war sie im Geschäft mit Reifen, Rädern und Autos tätig, zunächst bei den Firmen PPN und Reifenservice Wenzel, seit 2013 bei Premio Secura. Ende November nun beriet Verkaufs-Profi Schwarze ihren letzten Kunden.

  • Nach 2017 gewinnt H&R zum zweiten Mal den „Best Brand Award“ von Premio.

    Premio Reifen- und Auto-Service hat H&R Spezialfedern mit dem „Best Brand Award 2018“ ausgezeichnet. Damit gewann H&R zum zweiten Mal in Folge die Wahl in der Kategorie „Fahrwerke“. Der Preis wurde von Christian Heine, Geschäftsführer der H&R Spezialfedern GMBH & Co.KG, entgegengenommen.

  • Arbeiten nach wie vor Hand in Hand: Ralf Mahlecke und Erich Günthner (v. l. n. r.).

    Seit September ist Ralf Mahlecke der neue Geschäftsführer von Premio Reifen + Autoservice Günthner in Dornhan. Zuletzt war Mahlecke als Werkstattmeister unter dem ehemaligen Inhaber Erich Günthner tätig.

  • Zum 1. Februar 2019 übernimmt Carsten Scholz als neuer Manager Premio die Leitung des Fachhandelskonzeptes der Goodyear Dunlop Handelssysteme (GDHS).

    Zum 1. Februar 2019 übernimmt Carsten Scholz als neuer Manager Premio die Leitung des Fachhandelskonzeptes der Goodyear Dunlop Handelssysteme (GDHS). Er berichtet an direkt an GDHS-Geschäftsführer Goran Zubanovic. Die strategische Ausrichtung und Koordination der vielschichtigen und komplexen Arbeitsvorgänge innerhalb des erfolgreichen GDHS Channels gehören fortan genauso zu den Aufgaben von Scholz, wie die Weiterentwicklung und Wachstumssteigerung des Reifenfachhandelssystems Premio Reifen + Autoservice.