ProfiAuto Show 2019: Vipal präsentiert sich in Polen

Mittwoch, 31 Juli, 2019 - 13:15
Vipals Reifenreparaturlinie war zentraler Bestandteil des Auftritts auf der ProfiAuto Show 2019 im polnischen Katowice. Bildquelle: Vipal.

Vipal Rubber, Hersteller von Reifenrunderneuerungsprodukten, nahm an der ProfiAuto Show 2019 in Polen teil. Gemeinsam mit seinem polnischen Vertriebspartner Arko-Gum präsentierte Vipal seine Produkte am 8. und 9. Juni im polnischen Katowice.

Im Fokus des Messe-Auftritts stand Vipals Reifenreparaturlinie, die Produkte wie Pflaster, Klebstoffe, Vulkanisierzemente und MC-Reparaturen umfasst. Fabricio Nedeff, kaufmännischer Leiter von Vipal in Europa, war mit dem Messe-Verlauf durchaus zufrieden. Mit dem Auftritt habe Vipal dazu beigetragen, die Bekanntheit der auf dem polnischen Markt ohnehin bereits verbreiteten Marke weiter zu steigern. Ähnlich positiv fiel auch das Fazit von Pawel Chmiel von Arko-Gum aus: „Obwohl der Markt in Polen sehr preisorientiert ist, war die Teilnahme an dieser Veranstaltung sehr positiv, da eine große Nachfrage nach hochwertigen Produkten wie den von Vipal besteht."

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Ford W 150 am Messe-Stand war mit dem General Tire Grabber X3 bereift. Bildquelle: General Tire.

    Die Reifenmarke General Tire war während der Essen Motor Show 2019 auf dem Stand der German Offroad Masters (GORM) zu Gast. Blickfang am Messe-Stand war dabei ein mit dem Grabber X3 von General Tire bereifter Ford W 150.

  • Dijan Rigo, Commercial Coordinator von Vipal Overseas, traf sich mit Vertretern von NAS Tyre Services in Tansania. Bildquelle: Vipal.

    Vipal Rubber und der Runderneuerungsbetrieb NAS Tyre Services aus Tansania feierten 2019 das 10-jährige Jubiläum ihrer Partnerschaft. Seit 2009 der erste Container mit Vipal-Produkten nach Tansania verschifft wurde, hat sich NAS Tyre Services (NTS) laut eigenen Angaben zu einem führenden Runderneuerungsbetrieb des Landes entwickelt. Das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in den Städten Dar es Salaam, Arusha und Mwanza.

  • (v.l.) Ludwig Fürst zu Löwenstein-Wertheim-Freudenberg (Automobilclub von Deutschland), Andreas Scheuer (Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur und Schirmherr der Verkehrssicherheitsaktion „Held der Straße“), Herbert Hertwig (Preisträger „Jahresheld der Straße 2019“), Mirjam Berle (Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH). Bildquelle Goodyear

    Im November 2019 wurde Herbert Hertwig zum „Held der Straße des Monats“ ernannt. Er kam auf spektakuläre Weise einem eingeklemmten Lkw-Fahrer zu Hilfe. Nun wurde der mutige Sauerländer am 18. Februar 2020 von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland (AvD) auch zum „Held der Straße des Jahres 2019“ gewählt und im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in Berlin ausgezeichnet.

  • In den Reifenlagerregalen der Aczent Lagertechnik lassen sich Reifen inklusive Felgen lagern. Bildquelle. Aczent Lagertechnik.

    Mit ihren Reifenlagerregalen hat die Aczent Lagertechnik GmbH aus Holzminden nach eigenen Angaben 2019 Platz für knapp 100.000 Reifen geschaffen. Um eine besonders schonende Lagerung der Reifen zu gewährleisten, verwendet die Aczent Lagertechnik in ihren Regalen speziell geformte Traversen.