Prometeon kündigt Einführung von PRO Drive an

Mittwoch, 25 September, 2019 - 12:15
Alain Versace, Head of Global Truck Services & Trade Marketing bei Prometeon, forciert das Flotten-Geschäft.

Die Prometeon Tyre Group hat einen Partnerschaftsvertrag mit GreenRoad, einem Anbieter von Sicherheits- und Leistungslösungen für Flottenfahrer, unterzeichnet. Ziel sei es, die betriebliche Effizienz zu maximieren.

Die neue Vereinbarung soll es Prometeon ermöglichen, sein PRO-Services-Flottenservice-Portfolio um "PRO Drive" zu erweitern. Prometeon will PRO Drive Anfang 2020 schrittweise in Europa einführen und dann schrittweise weltweit einsetzen. Alain Versace, Head of Global Truck Services & Trade Marketing bei Prometeon, kommentiert: "Diese Partnerschaft mit GreenRoad ermöglicht es uns, unseren Kunden auf der ganzen Welt seine führende Flotten-Performance-Management-Lösung anzubieten. Dies ist eine weitere Bestätigung des Engagements von Prometeon, seine Kunden mit modernster Technologie zu unterstützen, die auf ihr tägliches Geschäft angewendet wird".

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • (v.l.n.r) Nils Hollmann, Leiter Vertrieb, Marketing und Konzeptentwicklung und Homer Smyrliadis, Geschäftsführer der Alltrucks GmbH & Co. KG, Alexander Hild, Geschäftsführer und Nico Spirito, Leiter Vertrieb der Prometeon Tyre Deutschland GmbH. Bildquelle Prometeon

    Die Verantwortlichen des Werkstattkonzepts „Alltrucks Truck & Trailer Service“ und der Prometeon Tyre Group haben eine europaweite Zusammenarbeit vereinbart. Die an das Alltrucks Netzwerk angeschlossenen Nutzfahrzeug-Werkstätten sollen durch die Kooperation einen exklusiven Zugang zum Portfolio des Reifenherstellers erhalten.

  • Pneuhage, Helm und Driver heißen die Podiumskandidaten.

    Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv erneut die Kundenzufriedenheit von Kunden des Reifenfachhandels abgefragt. Die Verbraucher sehen offenbar nur wenig Grund zur Klage.

  • Konnte im DLG-Test offenbar mit seiner Wirtschaftlichkeit überzeugen: der Vredestein Tarxion XXL. Bildquelle: Vredestein.

    Das Testinstitut der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) hat den Vredestein Traxion XXL gemeinsam mit Traktorreifen anderer Hersteller einem Test unterzogen. Die Testergebnisse haben nun offenbar gezeigt, dass der Vredestein Traxion XXL eine um 50 Prozent höhere Verschleißfestigkeit aufweise. Laut Unternehmensangaben ergebe sich dadurch eine Einsparung von einem Euro pro Betriebsstunde pro Traktor.

  • Das neue Aluminium-Schmiederad SLT 3097 ist das Nachfolgemodell des SLT 3087. BIldquelle: Ronal.

    Speedline Truck, die Lkw-Rad-Marke der Ronal Group, vermeldet einen Neuzugang für ihr Sortiment: Das neue Rad SLT 3097 in 19,5x7,50 Zoll eignet sich für Zugmaschinen, Midi-Busse und Anhänger und ersetzt das bisherige Rad SLT 3087. Die Radneuheit ist vom TÜV getestet und inklusive ABE-Freigabe für den deutschen Ersatzmarkt erhältlich.