Promobil-Reifentest: Apollo überzeugt, Cooper nicht

Mittwoch, 12 April, 2017 - 13:45
Testsieger im aktuellen Promobil Reifentest ist der Apollo Altrust.

Das Magazin Promobil hat in seiner Mai-Ausgabe den Sommerreifentest mit acht Reifen für Van- und Transporter veröffentlicht. Im Test waren Reifenmodelle der Größe 215/70 R 15 C von Herstellern aus Europa, Amerika und Asien. In insgesamt 14 Kategorien mussten sie auf einem Wohnmobil auf Basis des Fiat Ducato ihre Performance auf nasser und trockener Strecke unter Beweis stellen. Testsieger ist der Apollo Altrust.

Nach Angaben der Reifentester bietet der Apollo Altrust „sehr guten Kurvengrip auf Nässe und hohe Aquaplaningsicherheit“. Er bekommt die Bewertung „empfehlenswert“, ebenso wie der nachfolgende Continental VanContact 100. Dieser kann die Tester mit „sehr ausgewogenen Allroundeigenschaften“ überzeugen. Knapp dahinter reiht sich der Goodyear EfficientGrip Cargo ein. Bei ihm messen die Verantwortlichen die kürzesten Bremswege auf Nässe und stellen einen guten Kurvengrip auf nassem Boden fest. Doch leichte Kritik gibt es beim Aquaplaning: „Das vergleichsweise frühe Aufschwimmen im Aquaplaning hat auch Auswirkungen auf die  Nasshandlingwertung.“ Mit „Defiziten im Längsaquaplaning“ aber mit „sehr sicherem Kurvengrip und verlässlichem Fahrverhalten auf nassem Asphalt“ landet der Pirelli Carrier auf Platz vier. Dahinter folgt der Nokian cLine Cargo („weitgehend ausgewogene Nass- und Trockenperformance“). Die bisher genannten Reifen bekommen alle von Promobil die Bewertung „empfehlenswert“. „Noch empfehlenswert“ hingegen ist der Michelin Agilis Plus. Er sei zwar sicher im Spurwechsel und Aquaplaning, doch auf Nässe kritisieren die Tester seine Bremsleistung. Ein „bedingt empfehlenswert“ erreicht noch der Firestone Vanhawk 2. Auf trockener Strecke zeigt er eine „ordentliche Bremsleistung.“ Doch „schwaches Verzögern und lastwechselempfindlich auf Nässe“, kritisieren die Tester im Fazit. Vom Cooper AV 11 rät Promobil ab. Der Reifen ist „nicht empfehlenswert“, da er „wenig Haftung und ausgeprägtes Untersteuern auf Nässe, schwache Aquaplaningvorsorge und lange Bremswege trocken“ vorweist. Auf trockenem Asphalt zeigt er nach Aussage der Verantwortlichen guten Kurvengrip.

Eine aktuelle Übersicht über das Abschneiden der verschiedenen Sommerreifen in den jeweiligen Reifentests finden Sie in unserer Reifentestdatenbank.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Michael Lutz verlässt Apollo Vredestein.

    Nach 9 Jahren als Geschäftsführer der Apollo Vredestein Deutschland GmbH verlässt Michael Lutz das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Lutz will sich neuen Aufgaben in der Reifenbranche zuwenden.

  • Der Discoverer S/TMAXX POR ist in 16 bis 20 Zollgrößen erhältlich.

    Für Allradwagen, die in extremen Gelände unterwegs sind, hat Cooper Tires einen neuen Reifen entwickelt: Cooper Discoverer S/TMAXX POR (Professional Off Road). Die POR-Version soll im Vergleich zum Vorgänger, der ohne Namenszusatz "POR" ist, einige Verbesserungen aufweisen.

  • Die Inhaltsstoffe des Reifens werden "grün".

    Continental erhöht eigenen Angaben zufolge im Einkauf die Bedeutung von Nachhaltigkeit kontinuierlich weiter. Für die Auswahl und Bewertung ihrer Lieferanten haben die Hannoveraner nach einem mehrstufigen Auswahlprozess den Dienstleister Eco Vadis beauftragt, auf der Basis von standardisierten Fragebögen eine kontinuierliche Nachhaltigkeitsbewertung bestehender sowie potenzieller Lieferanten durchzuführen.

  • Testsieger des AutoBild Allrad Winterreifentests ist der Goodyear UltraGrip Performance Gen-1.

    „Den idealen Reifen gibt es auch in der Wintersaison 2017/2018 nicht. Jeder hat seine Stärken und Schwächen“, stellen die AutoBild Allrad-Reifentester nach ihrem Winterreifentest 2017 fest. Für diesen haben sie zehn Pneus für kompakte SUV in der Dimension 225/55 R17 auf einem BMW getestet. Außerdem nahmen sie einen Sommerreifen zum Vergleich hinzu, um deutlich zu machen, was passiert, wenn man im Winter mit Sommerreifen unterwegs ist.