Rad-/Reifen-Kombination von Pirelli für Ferrari GTC4 Lusso

Donnerstag, 7 Dezember, 2017 - 11:30
Der von NOVITEC veredelte Ferrari GTC4 Lusso ist mit Pirelli P Zero-Reifen bestückt. (Bildrechte © NOVITEC GROUP)

Die NOVITEC GROUP offeriert ein Individualprogramm für den neuen Ferrari GTC4 Lusso an. Eine Rad-/Reifen-Kombination von Pirelli soll den optimalen Kontakt zur Straße garantieren. Die NOVITEC Räder sind exklusiv für Ferrari erhältlich. Die Felgengrößen und die P Zero Reifen sind laut Pirelli exakt auf das Fahrzeug abgestimmt.

Zum Einsatz kommt an der Vorderachse eine 21 Zoll-Felge mit P Zero-Schlappen in der Dimension 255/30 R21, an der Hinterachse ist es eine 22 Zoll-Felge und der P Zero in der Dimension 315/25 R22. Der Pirelli P Zero ist der UHP-Sommerreifen für die leistungsstärksten Automobile der Premium- und Prestige-Segmente. Die aus der Formel 1 abgeleitete F1-Wulst-Technologie verleiht dem P Zero laut Unternehmensangaben Stabilität selbst bei höchstem Tempo. Im Wulstbereich befinde sich eine besonders feste, biegesteife Mischung, die eine schnelle, präzise Lenkreaktion ermögliche. Die Aufstandsfläche des P Zero sichere eine homogene Druckverteilung. Dadurch reibe die Lauffläche gleichmäßig ab, was die Haltbarkeit des Reifens verlängere.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Stelvio Corsa ist der jüngste Reifen im Pirelli Collezione Portfolio.

    Pirelli hat eine neue Version des Stelvio Corsa Reifens individuell für den Ferrari 250 GTO entwickelt. Äußerlich gleicht er dem Reifen aus den frühen 1960er Jahren, doch er ist mit moderner Technologie ausgestattet. Dies trifft auch auf andere Produkte der Pirelli Collezione für prestigeträchtige historische Fahrzeuge zu.

  • Der von Novitec veredelte Lamborghini Aventator S ist mit Pirelli P Zero-Reifen aus der Color-Edition ausgestattet.

    Die NOVITEC GROUP aus Stetten konzentriert sich bei der Fahrzeugveredlung auf Modelle von Lamborghini, Ferrari, Maserati und Rolls-Royce. Ihr jüngstes Projekt ist der in seiner Performance nochmals gesteigerte Supersportwagen Aventador S von Lamborghini, den sie mit Pirelli Reifen ausgestattet haben.

  • Die ADAC GT Masters Testfahrten wurden Ende März 2018 in Oschersleben durchgeführt.

    Am 13. April startet in der Motorsport Arena Oschersleben die ADAC GT-Masters-Saison 2018. Exklusiver Reifenausrüster der Serie ist seit 2015 Pirelli. In diesem Jahr stattet das Unternehmen das ADAC GT Masters mit den neuen P Zero DHD2-Reifen aus.

  • Sebastian Vettel hatte sich nach dem Rennen von Barcelona irritiert über den Einsatz der Reifen mit flacherem Profil gezeigt.

    Nachdem in den vergangenen Tagen erneut eine Diskussion um veränderte Spezifikationen der Formel 1-Reifen aufflammte, ordnet Mario Isola, Head of Car Racing Pirelli, die Test-Einheiten vom 15. und 16. Mai in Barcelona ein.