Rameder eröffnet weiteren Montagepoint in München

Dienstag, 24 Juli, 2018 - 12:15
In München hat jetzt ein zweiter Montagepoint eröffnet.

Mit seinen eigenen Spezialwerkstätten für den Einbau und die Freischaltung von Anhängerkupplungen ist Rameder auf Expansionskurs. In München wurde nun ein zweiter Rameder Montagepoint eröffnet.

Durch die räumlichen Gegebenheiten können am neuen Standort in Garching selbst Kleintransporter und -busse bedient werden. Außerdem werden dort auch weitere Produkte aus dem Rameder-Shop montiert. In Deutschland gibt es inzwischen 15 dieser Fachwerkstätten, die auf die Montage von Anhängerkupplungen spezialisiert sind.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Für seine Montagepoints sucht Rameder Verstärkung.

    Deutschlandweit betreibt Rameder inzwischen 15 Montagepoints. Die Fachwerkstätten sind auf den Einbau von Anhängerkupplungen spezialisiert und jeweils mit zwei ausgebildeten Kfz-Mechanikern und -Mechanikerinnen besetzt. Derzeit sucht Rameder bundesweit Verstärkung.

  • Autec Uteca ist in 7,5x17, 8,0x18, 8,5x19, 9,0x20 und 9,0x21 Zoll für viele SUVs einsetzbar.

    Autec bietet sein Rad Uteca ab der Wintersaison neben 19, 20 und 21 Zoll, zusätzlich in 7,5x17 und 8,0x18 Zoll an. Das Rad wurde speziell für SUVs entwickelt und soll mit seinen markanten Doppelspeichen Akzente setzen.

  • Der Yokohama 704ZR ist ab Herbst auch in den Größen 295/60 R22,5 und 315/60 R22,5 erhältlich.

    Um die Anforderungen von „Truckern“, Busfahrern und Spediteuren auch im Winter erfüllen zu können, bietet Yokohama drei Winterreifen für Nutzfahrzeuge an: 704ZR, 902W und 901ZS. Der 704ZR ist speziell für den Einsatz auf der Antriebsachse von Sattelschleppern (Low-Linern) entwickelt worden und ab Herbst in den zwei zusätzlichen Dimensionen 295/60 R22,5 und 315/60 R22,5 verfügbar.

  • BRV-Geschäftsführer Yorick M. Lowin berichtet von Hinweisen, dass Reifendirektvermarkter Verbraucher mit "irreführender Werbung" auf ihre eigenen Seiten lenken.

    Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. informiert seine Mitglieder darüber, dass Reifendirektvermarkter offenbar Verbraucher mit „irreführender Werbung“, speziell über die Google-Suchmaschine, auf ihre eigenen Seiten lenken. Ein potenzieller Kunde, der in der Google-Suchmaschine einen konkreten Reifenhändler suche, erhalte beispielsweise als ersten Treffer einen Reifendirektvermarkter mit einem weiteren Hinweis auf den gesuchten Reifenhändler.