RDKS: Korrosionen im Felgenloch

Donnerstag, 4 April, 2019 - 16:15
Thomas Zink, Vertriebs- und Schulungsleiter der Firma Auswuchtwelt, befasst sich seit vielen Jahren mit dem Thema RDKS.

RDKS ist seit vielen Jahren Thema in der Branche. Trotz Schulungsangeboten und Informationen – der Wissensstand ist bei manchem immer noch besorgniserregend.

Thomas Zink, Vertriebs- und Schulungsleiter der Firma Auswuchtwelt, hat sich von Anfang an mit dem Thema RDKS befasst. „Mein Ziel war es, mir zeitgleich zur Einführung der EU-Verordnung ein breites Wissen anzueignen. Dazu habe ich viele Schulungen, Workshops und Seminare besucht und mich auch durch namhafte Unternehmen zertifizieren lassen“, so Zink. „Die Idee war, selbst Schulungen anzubieten, in denen Interessierten nicht nur das allgemeine Wissen vermittelt werden soll, sondern auch gezeigt wird, Chancen und Potenziale zu erkennen.“

Seine erste Schulung stellte Thomas Zink aus Videos und einer PowerPoint-Präsentation zusammen. Zwei- bis dreimal die Woche hielt er Schulungen, die Nachfrage war enorm. „Anfangs war die Euphorie sehr groß. Vertreter großer Unternehmen nahmen unser Schulungsangebot an, sei es in den Schulungsräumen in Gormaringen oder individuelle Schulungen für einzelne Unternehmen“, so Zink. „Positive Feedbacks seitens der Teilnehmer motivierten mich, da weiter zu machen, was ich mit meinen Schulungen bereits begonnen hatte.“ Auch ein Trainer lernt nie aus. Das weiß auch Thomas Zink und bildet sich regelmäßig fort. Kürzlich erneuerte er seine Wdk-Zertifizierung, um selbst auf dem neuesten Wissensstand zu sein und neuestes Wissen vermitteln zu können.

Lesen Sie den kompletten Bericht in der April-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl/kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Sven Müller ist neuer Sales Director RDKS in der Alcar-Gruppe. Bildquelle: Alcar Wheels.

    Mit Wirkung zum 15. November 2019 hat Sven Müller die Position des Sales Director RDKS in der Alcar-Gruppe übernommen. In dieser neu geschaffenen Position verantwortet Müller vom Standort Siegburg aus die europaweite Betreuung der Alcar-Vertriebsgesellschaften sowie aller weiteren Importeure der Alcar-Gruppe.

  • BRV-Geschäftsführer Yorick M. Lowin sprach auf der Com4Tires-Tagung über die Themen Personal- und Rechtsgrundlagen. Bildquelle: Gundlach.

    Rund 150 Partner und Kunden von Com4Tires, dem Reifen-Partnerkonzept von Gundlach, trafen sich in Frankfurt kürzlich zur Jahrestagung. Getreu dem Kooperationscredo „Selbstständig bleiben - gemeinsam gewinnen“ blickten die Anwesenden auf das Jahr 2019 zurück und richteten den Fokus auf das kommende Jahr.

  • Das neue Leichtmetallrad Force von Protrack ist in der Größe 8,5x19 Zoll in drei Farbvarianten erhältlich: "schwarz glänzend frontpoliert", "anthrazit" und "silber". Bildquelle: Protrack Wheels.

    SUV erfreuen sich in Deutschland weiterhin hoher Beliebtheit: Laut Kraftfahrtbundesamt wurden im Mai dieses Jahres beinahe genauso viele SUV neu zugelassen (20,3 Prozent) wie Autos der Kompaktklasse (20,5 Prozent). Mit seinem Gussrad Force hat Protrack Wheels nun ein Rad speziell für diese Fahrzeugklasse neu im Sortiment.

  • TyreSystem startet mit einem Konfigurations-Modul in den Komplettrad-Markt ein.

    Der Online-Großhändler TyreSystem präsentiert ein neues Konfigurations-Modul. „Unsere intelligente Konfigurations-Software bietet Reifenhändlern, Kfz-Werkstätten und Autohäusern jetzt die Möglichkeit, beim Komplettrad-Geschäft Zeit und Kosten einzusparen“, wirbt Geschäftsführer Simon Reichenecker.