Regalwerk bietet neues Reifenregal an

Freitag, 10 Februar, 2017 - 10:00
Regalwerk bietet die Mehrgeschoss-Anwendung Bert an.

Für die Einlagerung von Reifen, Felgen und Kompletträdern bietet Regalwerk das Systemkonzept Bert an. Die neueste Produkterweiterung ist das Garagenregal. Das verzinkte Reifenregal besitzt einen Rahmen mit Tiefenriegel. Es sind im Standardbereich zwei verschiedene Regalhöhen, zwei oder 2,5 Meter, möglich mit drei beziehungsweise vier Lagerebenen.

Durch die spezielle Geometrie der verzinkten Auflagetraversen (Stufenbalken) im Reifenradius soll eine besonders schonende und sichere Lagerung gewährleistet sein. Die Feldbreiten liegen zwischen 875 und 1.695 Millimeter und haben eine Tiefe von 400 Millimeter. Das Regal kann bei gleichmäßiger Lastenverteilung mit 250 Kilogramm pro Ebene belastet werden. Stattet man das Regal zusätzlich mit einem oder zwei Fachböden aus, bietet es auch Platz für Behälter und Ersatzteile aller Art. Das System Bert ist beliebig erweiterbar. So sorgen für mehr Lagerplatz Regale mit doppelttiefen Ebenen. Als Mehrgeschoss-Anwendung steht mit dem Fachbodenregal-System BERT eine Lösung bereit. Es können bis zu 16.000 Reifensätze gelagert werden. Für die Felgenlagerung gibt es Regale mit einer Tiefe von 300 Millimeter. Sollen Kompletträder eingelagert werden, werden eine maximale Feldbreite von 1.285 Millimeter und eine Regaltiefe von 400 Millimeter empfohlen.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Am Brock Messestand haben die Besucher die Auswahl von 40 verschiedenen Modellen.

    An bekannter Stelle (Halle 2.0, Stand E108) und mit gewohnt vielen Rädermodellen zeigt sich Brock Alloy Wheels auf der Messe. Seit langem bietet Brock mit der B39 wieder ein Rad mit Vierloch-Anbindung an. Aber auch von RC Design gibt es Neuheiten. Das Doppelspeichen-Modell RC29 ist in den Farbvarianten „Dark Sparkle (DS)“ und „Himalaya Grey Voll-Poliert (HGVP)“ zu haben.

  • Das Team von Eibach freut sich, auf der Essen Motor Show das neue Projektfahrzeug vorzustellen.

    Mit einem neuen Standkonzept wird Fahrwerks-Spezialist Eibach auf der diesjährigen Essen Motor Show sein Markenprofil präsentieren. Das Beleuchtungskonzept, das die Produkte und Fahrzeuge in Szene setzt, wurde überarbeitet und es wird einen Café-Bereich mit Lounge-Charakter geben. Darüber hinaus können interessierte Besucher Eibach-Produkte direkt am Messestand kaufen.

  • Der Ptx ND31 ist für den Einsatz im Baubereich konzipiert.

    Petlas fügt Radial-Reifen für Grader, Erdbewegungsmaschinen und Lader seinem Industrie- und OTR-Reifenprogramm hinzu. So bietet das Unternehmen die Profile Ptx ND31, Ptx L31-Ptx L41, Ptx L42 und Ptx L43 an. Der Ptx ND31 ist ein Mehrzweck-Radial-Industriereifen, der speziell für Baggerlader im Baubereich entwickelt wurde.

  • Das Intelligent Dynamic Driving Chassis (IDDC) von ZF sieht, denkt und handelt. Es bildet als „Skateboard“ die Basis für Rinspeeds neues Mobilitätskonzept „Snap“.

    Mit dem Intelligent Dynamic Driving Chassis (IDDC) bietet ZF eine Plattform für autonome Elektrofahrzeuge. Das IDDC bildet als „Skateboard“ die Basis für Rinspeeds neues urbanes Mobilitätskonzept „Snap“. Dieses integriert Hard- und Software in der Fahrplattform („Skateboard“) und trennt es flexibel von der Fahrgastzelle („Pod“).