Regalwerk bietet neues Reifenregal an

Freitag, 10 Februar, 2017 - 10:00
Regalwerk bietet die Mehrgeschoss-Anwendung Bert an.

Für die Einlagerung von Reifen, Felgen und Kompletträdern bietet Regalwerk das Systemkonzept Bert an. Die neueste Produkterweiterung ist das Garagenregal. Das verzinkte Reifenregal besitzt einen Rahmen mit Tiefenriegel. Es sind im Standardbereich zwei verschiedene Regalhöhen, zwei oder 2,5 Meter, möglich mit drei beziehungsweise vier Lagerebenen.

Durch die spezielle Geometrie der verzinkten Auflagetraversen (Stufenbalken) im Reifenradius soll eine besonders schonende und sichere Lagerung gewährleistet sein. Die Feldbreiten liegen zwischen 875 und 1.695 Millimeter und haben eine Tiefe von 400 Millimeter. Das Regal kann bei gleichmäßiger Lastenverteilung mit 250 Kilogramm pro Ebene belastet werden. Stattet man das Regal zusätzlich mit einem oder zwei Fachböden aus, bietet es auch Platz für Behälter und Ersatzteile aller Art. Das System Bert ist beliebig erweiterbar. So sorgen für mehr Lagerplatz Regale mit doppelttiefen Ebenen. Als Mehrgeschoss-Anwendung steht mit dem Fachbodenregal-System BERT eine Lösung bereit. Es können bis zu 16.000 Reifensätze gelagert werden. Für die Felgenlagerung gibt es Regale mit einer Tiefe von 300 Millimeter. Sollen Kompletträder eingelagert werden, werden eine maximale Feldbreite von 1.285 Millimeter und eine Regaltiefe von 400 Millimeter empfohlen.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Tyresure hat die Kartons gepackt und ist in ein größeres Gebäude umgezogen.

    Tyresure Limited hat die neuen und größeren Räumlichkeiten in Whetstone, Leicestershire, bezogen. Der RDKS Spezialist verzeichnete eigenen Angaben zufolge in der letzten Zeit Wachstum im Markt. Daher habe man nun größere Büroräumlichkeiten sowie ein größeres Lager benötigt. Seit 2008 bietet Tyresure RDKS Lösungen in ganz Europa an. Mit der steigenden Nachfrage nach RDKS in den vergangenen Jahren stieg folglich auch die Kundenzahl an.

  • Die Zuordnungsliste 2017 ist verfügbar.

    McGard offeriert verschiedene Lösungen zur Radsicherungen. Sie sind mit einer speziellen Codierung am Kopf ausgestattet und lassen sich nur mit einem dazugehörigen Schlüssel öffnen. Um den Handel bei der Zuordnungsfindung zu unterstützen, bietet die Firma McGard außerdem ab sofort die neue Zuordnungsliste im Printformat an.

  • Um das Marketing-Angebot zu nutzen, füllen Kunden das Bestellformular unter https://info.tyre1.com/anzeige.html aus.

    Zur Sommerbevorratung bietet tyre1 eine Marketingunterstützung der etwas anderen Sorte: Wer bis Ende März mindestens 40 Reifen der Marken Gislaved, Pneumant oder Starmaxx bei dem Reutlinger Großhändler ordert, bekommt eine "professionell" gestaltete Anzeige für eine Zeitung seiner Wahl kostenlos.

  • Continental nimmt sein neues Verteilerzentrum in Bantorf in Betrieb.

    Continental hat zum Jahreswechsel ein neues Verteilerzentrum in Betrieb genommen. Von dem direkt an der A2 gelegenen Lager im Großraum Hannover aus werden nun in Spitzenzeiten laut Unternehmensangaben bis zu 10.000 Reifen täglich an Reifenfachhändler, Werkstätten und Autohäuser ausgeliefert. Das neue Verteilerzentrum für Norddeutschland bedient Kunden zwischen der holländischen Grenze und dem Großraum Berlin bis an die dänische Grenze bei Flensburg und die polnische Grenze nahe Ueckermünde.