Reifen-in.de bietet händlerindividuelle Webshops an

Mittwoch, 6 Juni, 2018 - 10:15
Geschäftsführer von reifen-in.de, Jens J. Hofmann, freut sich über das Interesse an reifen-in.de.

Reifen-in.de präsentierte sich auf der The Tire Cologne auf einem 28 Quadratmeter großen Stand direkt am Eingang der Messe in Halle 8 und informierte unter anderem über neue Funktionen. Jens J. Hofmann, Geschäftsführer von reifen-in.de, zeigte sich sehr erfreut über den positiven Verlauf der Messe.

„Das war unser erster Messeauftritt nach dem Launch im Januar und wir konnten unseren Gästen vier Tage lang erfolgreich vermitteln, was reifen-in.de von anderen Marktplatzkonzepten und Onlineshops abhebt: Der Fachhandel verkauft seine eigenen Reifen und Dienstleistungen zu eigenen Preisen über reifen-in.de und kann so gezielt neue Kunden aus der Region gewinnen“, so Jens Hofmann. Neben dem grundlegenden Konzept stellte reifen-in.de auf dem Messestand exklusiv neue Features vor, wie zum Beispiel die händlerindividuellen Webshops. Dieser ermöglicht es dem Fachhandel, im reifen-in-Backend einen eigenen Webshop freizuschalten. Mit der Zusatzfunktion des virtuellen Bestandes kann der Fachhändler seinen eigenen Bestand um Marken, einzelne Profile oder Reifengrößen erweitern. Dennoch bestimmt der Fachhändler auch hier seine Marge am Reifen selbst.

„Darüber hinaus konnten wir viele Händler mit der intuitiven und einfach zu bedienen Usability von reifen-in.de überzeugen. Im Reifenfachhandel muss die Arbeitsvorbereitung zügig von der Hand gehen. Ein langes Einarbeiten in technisch komplexe Systeme ist eher zeitraubend als umsatzfördernd“, so Christina Meyna, Marketing Managerin bei reifen-in.de. Unterstützt wurde das reifen-in.de Team von der KÜKE Vertriebsgesellschaft, die ihre Termine am Stand von reifen-in.de vollzogen. „Ohne diesen Support hätten wir das große Interesse in den Stoßzeiten nicht bewältigen können“, so Hofmann.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Zusammenarbeit vereinbart (v.l.n.r.): Thierry Vanengelandt (Direktor Franchise Euromaster Deutschland/Österreich), Michael Kiefer (Eigentümer und Geschäftsführer Reifen Kiefer) und Sebastian Achrainer (Consultant Manager Franchise Euromaster Deutschland/Österreich). (Bildquelle Euromaster)

    Reifen Kiefer wechselt zum 1. Juli 2019 mit fünf Standorten im Saarland und in Rheinland-Pfalz von der Team Reifen-Union zu Euromaster. Das Familienunternehmen wird in zweiter Generation geführt und beschäftigt 60 Mitarbeiter.

  • Reifen Lorenz-Geschäftsführer Hermann Lorenz (ganz links) und Danny Kluge (Filialleiter Nürnberg-Nord, 2. von rechts) präsentieren gemeinsam mit Oliver Diether (Key Account Manager PSR Fa. Bridgestone, 2. von links) sowie Jannick Albrecht (Bezirksleiter Pkw Süd Fa. Bridgestone) einen der vier neuen Werkstattersatzwagen. Bildquelle: Reifen Lorenz.

    Reifen Lorenz bietet seinen Kunden an vier Standorten ab sofort einen erweiterten Service: In Kooperation mit dem Reifenhersteller Bridgestone hat das Unternehmen für die Filialen Nürnberg-Rollnerstraße, Fürth-Kapellenstraße, Erfurt und Leipzig-Lützner Straße vier Werkstattersatzwagen angeschafft.

  • tyre1 bietet eine kostenfreie Versicherung für die Exklusivmarken Gislaved und Starmaxx.

    Mit seiner Exklusivmarken-Strategie will der Reutlinger Reifen- und Felgengroßhändler tyre1 seinen Kunden eine Alternative zu den in der Branche "häufig geführten Preiskämpfen" bieten. Die tyre1 GmbH & Co. KG ist ein Unternehmen der European finTyre Distribution Germany Holding GmbH, die aktuell im europäischen Reifenhandelsgeschäft neue Impulse setzt.

  • Am 30.03.2019 lädt Reifern Lorenz zu einem Familien-Frühlingsfest in seine neue Filiale nach Neumarkt. Bildquelle: Reifen Lorenz.

    Der 1930 gegründete, inhabergeführte Familienbetrieb Reifen Lorenz hat in Neumarkt eine sogenannte Driver-Filiale vom Pirelli-Konzern übernommen. Nach mehrwöchiger Renovierung wurde die im Neumarkter Industriegebiet ansässige Filiale am 04.03.2019 wieder offiziell geöffnet. Für Reifen Lorenz ist es bereits die 23. Filiale.