Reifen Müller schließt Sponsoring-Partnerschaft mit Eisbären Berlin

Mittwoch, 13 September, 2017 - 09:00
Reifen Müller war auf der Eismaschine der Eisbären Berlin zu sehen.

Reifen-Müller ist in der Eishockeysaison 2017/2018 erstmals Sponsoring-Partner der Eisbären Berlin. „Hier wird Berliner Tradition gelebt. Die Eisbären sind Berliner Urgesteine - und wir auch. Wir stehen gemeinsam für unsere Stadt und sind richtig heiß auf Eis“, so Christian Duda, Geschäftsführer von Reifen-Müller, über die Kooperation.

Die Kooperation, die vorerst auf die Saison 2017/2018 beschränkt ist, bietet dem Berliner Unternehmen viele verschiedene Werbemöglichkeiten. So war Reifen Müller zum Beispiel beim Spiel der Eisbären gegen die Ice Tigers aus Nürnberg auf den beiden Eismaschinen, bei den Eishockeyfans eher bekannt als „Zambonis“, zu sehen. Auch auf der 270 Meter langen 360 Grad-LED-Bande hat Reifen-Müller, gemeinsam mit dem langjährigen Partner Continental, seinen Stammplatz gefunden. Ebenfalls unterstützt wird der Eisbären-Nachwuchs. „Die Eisbären Juniors legen großen Wert auf die Ausbildung junger Talente. Dies steht bei uns ebenfalls absolut im Fokus. Wir haben in diesem Jahr vier Ausbildungsplätze vergeben“, so Duda weiter.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Im August 2017 stand die vom Magazin „Auto Bild Klassik“ ausgerichtete 10. „Hamburg-Berlin-Klassik“ Rallye im Vredestein-Aktionskalender. Das Unternehmen war zum vierten Mal als Sponsor am Start und Ziel mit einem Aktions- und Informationsstand vertreten.

  • Reifen Müller nutzte erstmalig eine Werbekampagne für die Suche nach Nachwuchskräften.

    Bei der Suche nach jungen Fachkräften ging Reifen Müller aus Berlin und Brandenburg in diesem Jahr erstmals neue Wege. Seit Mai wurde an allen Außenwänden der Filialen mit Großflächenplakaten auf die freien Ausbildungsplätze im Unternehmen hingewiesen. Zum Ausbildungsstart am 1. September hat das Unternehmen nun alle zu vergebenden Lehrstellen mit engagierten Fachkräften besetzt.

  • Der Hauptpreis 2017 der „Goldene Hand“ geht nach Berlin: Markus Herold (rechts),Qualitätsmanager bei Reifen-Müller, nahm in Aachen den Preis von Silke Mayer-Seidler, Vorsitzende der BGHW-Vertreterversammlung, entgegen.

    Reifen-Müller aus Berlin hat ein Gesamtkonzept vorgestellt, das an allen 15 Filialstandorten für Entlastung der Mitarbeiter sorgen soll. Dafür wurde das Unternehmen in Aachen mit der „Goldenen Hand“, dem Präventionspreis der Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BGHW), ausgezeichnet.

  • Nikolai Setzer, Vorstand der Division Reifen bei Continental, zusammen mit Martin Kind, Klubchef Hannover 96, bei der Vertragsunterzeichnung.

    Die Continental Reifen Deutschland GmbH und Hannover 96 haben einen neuen Sponsorenvertrag abgeschlossen. Zwischen dem internationalen Reifenhersteller und Automobilzulieferer mit Konzernsitz in Hannover und dem Bundesligisten besteht bereits seit der Saison 2002/2003 eine Kooperation. Die neue Vertragslaufzeit beträgt fünf Jahre, beginnt mit der Saison 2018/2019 und ist ligaunabhängig.