"Reifen Müller" sponsert Fußballcamp

Montag, 21 Oktober, 2019 - 15:15
Gruppenbild mit UEFA-Cup Sieger: Schalkes „Eurofighter“ Ingo Anderbrügge (rechts) war mit seiner Fußballfabrik zu Gast bei Fortuna Babelsberg. „Reifen-Müller“ unterstützte das Camp als Sponsor.

Erstmalig unterstützte „Reifen-Müller“ in Zusammenarbeit mit dem Reifenhersteller Falken ein Fußballcamp der "Fußballfabrik" des ehemaligen Bundesliga-Profis Ingo Anderbrügge.

Für die 36 Talente ging es an den vier Camp-Tagen auf dem Gelände Fortuna Babelsberg insgesamt acht Mal auf den grünen Kunstrasen. Neben dem Training standen für die Nachwuchskicker auch Themen wie Ernährung, Teamgeist, Regeln, Fair-Play und Mobbing auf dem Programm. Am Abschlusstag richtete „Reifen-Müller“ für die Spieler und deren Eltern einen gemeinsamen Familientag aus. Dort erhielten die jungen Kicker bei der Siegerehrung, neben ihrem Teilnahme-Pokal der Fußballfabrik, noch einen Fußball und einen Gymbag der Marke Adidas. „Die Geschenke dienen als Erinnerung an vier wunderbare Trainingstage. Wenn man bei der Übergabe in so viele leuchtende Kinderaugen blickt, dann weiß man genau, wofür man Aktionen dieser Art unterstützt“, freute sich Stefan Brüning, Leiter für Vertrieb und Marketing bei „Reifen-Müller“. Gemeinsam mit Dennis Leo, Leiter der „Reifen-Müller“-Filiale in Potsdam-Babelsberg, nahm Brüning auch die Ehrung der Nachwuchskicker vor.

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der BSC Woffenbach hatte beim „Reifen Lorenz Go Kart Cup“ den zweiten Platz belegt.

    Reifen Lorenz hat nun sein Versprechen eingelöst, dass alle Neumarkter Jugendmannschaften, die am „Reifen Lorenz Go Kart Event“ teilnehmen, einen kompletten Trikotsatz erhalten. Zum Saisonstart haben nun Reifen Lorenz-Verkaufsleiter Günter Oberhofer und Marketingleiter Martin Lederer insgesamt sechs Trikotsätze an die verschiedenen Neumarkter Vereine übergeben.

  • (v.l.n.r) Andreas Kristel (Geschäftsführer WW Reifen), Jörg Eisele (Franchise Business Consultant Euromaster), Sebastian Achrainer (Consultant Manager Franchise Euromaster), Thierry Vanengeland (Direktor Franchise Euromaster) und Sebastian Bär (Geschäftsführer WW Reifen).

    Der Westerwälder Reifen- und Logistik-Anbieter WW Reifen hat seine Franchise-Partnerschaft mit Euromaster um zehn Jahre verlängert. „Für uns als KFZ-Meister-Betrieb und Voll-Sortimenter gibt es im Markt kein wirtschaftlicheres Franchise-Konzept als das von Euromaster“, sagt Sebastian Bär, Geschäftsführer der WW Reifen GmbH.

  • Der Nokian Entwicklungsmanager Mikko Liukkula sammelte Erfahrungen auf einem Tesla.

    Reifen von Elektrofahrzeugen nutzen sich meist langsamer ab als solche, die auf Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren montiert sind, sagen die Verantwortlichen von Nokian Tyres. Entwicklungsmanager Mikko Liukkula bekräftigt, eine allgemeine Wahrnehmung in Bezug auf Elektrofahrzeug-Reifen sei nicht zutreffend.

  • Hans-Peter Laudahn und Stephan Helm, Geschäftsführer der Reifen Helm GmbH, besiegeln die getroffen Vereinbarungen zur Unternehmensübergabe. Bildquelle: Reifen Laudahn.

    Zum 01. Oktober 2019 übergibt Hans-Peter-Laudahn seinen Vulkaniseur- und Kfz-Meisterbetrieb an das Hamburger Familienunternehmen Reifen Helm. Der vor 86 Jahren gegründete Reifen Laudahn-Betrieb in Winsen war bisher Teil der Point-S-Gruppe.