Reifen Nabholz bringt Kinder-Bilderbuch auf den Markt

Montag, 16 Oktober, 2017 - 14:45
Reifen Nabholz verteilt an Kunden das „Drachenbär-Set“, das aus dem 24-seitigen Bilderbuch im  Format 21cm x 21cm und einer Aktions-Kinderwarnweste besteht.

Spielerisch und anschaulich die Wichtigkeit des Reifens für die Sicherheit im Straßenverkehr vermitteln. Dieser Aufgabe hat sich Reifen Nabholz gemeinsam mit seinem Partner, dem Reifenhersteller Continental, und einem jungen Autorenteam angenommen. Gemeinsam entwickelten sie eine Idee, wie Kindern aber auch Erwachsenen das Thema Reifen und Werkstatt unterhaltsam nahe gebracht werden kann. Entstanden ist ein Bilderbuch.

Die Hauptrolle dabei spielt Malo, der Drachenbär, der im Bilderbuch „Malo gibt Gummi“ mit seinem besten Freund Maxi und dessen Vater Oscar Bergmann ein drachenstarkes Reifenabenteuer erlebt. Nach einer Reifenpanne wird das Auto der Bergmanns in eine der 19 Nabholz-Filialen gebracht. Dort erleben die drei Interessantes und Wissenswertes rund um Reifen und die richtige Montage. Ihnen wird von Mitarbeiterin Laura unter anderem erklärt, wie wesentlich die Profilmuster im Reifen sind, oder was genau ein Reifendruckkontrollsystem ist. „Mit Malo´s Reifen-Grips für Kids und einem Reifen-Quiz am Ende des Buches geben wir spielerisch auch Wissen weiter, das vielleicht ebenfalls für den einen oder anderen Erwachsenen neu sein mag“, so Till Gerhard , Marketingleiter bei Nabholz Reifen- und Fahrwerk-Service.

Das „Drachenbär-Set“, das aus dem 24-seitigen Bilderbuch im Format 21cm x 21cm und einer Aktions-Kinderwarnweste besteht, erhalten alle Eltern oder Großeltern, die in einer Reifen Nabholz-Niederlassung zum Reifenwechsel oder Autoservice zu Gast sind. Die Erstauflage dieses Sets ist zunächst auf eine Stückzahl von 2.000 begrenzt.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Dr. Elmar Degenhart will die Wachstumsdynamik fortsetzen.

    Continental hat zum Jahresstart in einem verhaltenen Marktumfeld seine Wachstumsstärke unter Beweis gestellt. Für Gegenwind sorgten in den ersten drei Monaten insbesondere Wechselkurseinflüsse. Trotz dieser negativen Effekte in Höhe von 546 Millionen Euro lag der Umsatz mit 11,0 Milliarden Euro auf Höhe des vergleichbaren Zeitraums des Vorjahres.

  • Reifen Krieg aus Neuhof wurde von der European Fintyre Distribution Ltd. (EfTD) mit Sitz in London übernommen.

    Die European Fintyre Distribution Ltd. (EfTD) mit Sitz in London, hat heute Reifen Krieg aus Neuhof übernommen. Damit setzt EfTD seinen europäischen Expansionsdrang weiter fort.

  • „Das O-Team“ rund um Chris und Ingo setzt, wie auch das Team „Dynamo Keilriemen“, auf den GEOLANDAR A/T G015 von Yokohama.

    Vom 16.06. bis zum 01.07. fahren die Teilnehmer der Baltic Sea Circle 2018 einmal rund um die Baltische See. Die Straßen der insgesamt 7.500 Kilometer langen Strecke sind stellenweise echte „Buckelpisten“. Daher haben sich die Teilnehmer „Das O-Team“ und „Dynamo Keilriemen“ für den GEOLANDAR A/T G015 von Yokohama entschieden, den der japanische Reifenhersteller für die Charity-Rallye kostenlos zur Verfügung stellt.

  • THE TIRE COLOGNE bot Lassa die Möglichkeit, sich im hart umkämpften Spitzenfeld der Reifenindustrie Aufmerksamkeit zu verschaffen.

    Im Vorjahr hatte die Reifenmarke Lassa ihr Sommerreifensortiment für Pkw erneuert. Auf der diesjährigen THE TIRE COLOGNE stellte Lassa den Ganzjahresreifen Multiways, und die nächsten Generationen des Winterreifens Snoways 4 sowie des SUV-Gummis Competus H/P 2 vor.