„Reifen Stiebling“ spendet an "Ruhrwerk" und Sterbehospiz

Montag, 18 Dezember, 2017 - 09:00
Alexander Stiebling (hinten, re.) mit Anke Pietka (Schulsozialarbeiterin der GS Börsinghauser Straße), Safi Thoma (Ruhrwerk), Karl-Heinz Abraham (Lukas-Hospiz). Cordula Klinger-Bischof (Ruhrwerk) sowie Mädchen und Jungen vom Projekt „Reittherapie“ der Grundschule Börsinghauser Straße.

Den Duft von Gummi, Öl und Schmiere tauschte der Herner Fachhändler „Reifen Stiebling“ jetzt gegen den von Heu und Pferdeäpfeln ein: In der Reithalle Große-Lahr überreichte Alexander Stiebling eine Großspende von 7.500 Euro an zwei karitative Organisationen, die sich in Herne, dem Stammsitz des Familienunternehmens, für wohltätige Zwecke einsetzen. Zur Weihnachtszeit verzichtet der Fachhändler auf Geschenke für seine Kunden - der dadurch eingesparte Betrag hilft in diesem Jahr dem Förderverein des Lukas-Hospizes und dem Verein „Ruhrwerk – Für die Kinder unserer Stadt“.

2.500 Euro spendet „Reifen Stiebling“ dem Sterbehospiz, das bereits seit der Gründungsphase von dem Reifen-Fachhändler unterstützt wird. Geschäftsführer Christian Stiebling sagt: „Dort stellen sich Frauen und Männer hingebungsvoll in den Dienst von Schwerstkranken und Sterbenden. Und das ehrenamtlich – für uns ein guter Grund, das Hospiz nicht nur jetzt, sondern auch in Zukunft zu fördern.“ 5.000 Euro nahm der gemeinnützige Verein „Ruhrwerk“ in Empfang. Mit vielfältigen Langzeit-Projekten greift der 2009 gegründete Verein Jugendlichen und Kindern mit Handicaps oder Förderbedarf unter die Arme. Für 50 Prozent der „Ruhrwerk“-Spende sorgten in diesem Jahr die Kunden von „Reifen Stiebling“, denn für jeden online vereinbarten Termin zum Reifenwechsel in der bisherigen Wintersaison spendete der Kunde zwei Euro.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Hermann Lorenz übergibt den Scheck an 'Stiftung ANTENNE BAYERN hilft'-Geschäftsführerin Felicitas Hönes.

    Bereits im vierten Jahr in Folge spendet Reifen Lorenz an die „Stiftung ANTENNE BAYERN hilft“. Diese unterstützt seit fast 30 Jahren Menschen aus Bayern, die aufgrund Krankheit, Behinderung oder Unfall unverschuldet in Not geraten sind.

  • „Ein Turnier für alle“ – „Reifen Stiebling“ und Christoph Metzelder gehörten zu den ersten Unterstützern der DFB-Aktion zur Fußball-EM 2024.

    Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) sucht mit der Aktion „United by Football. Vereint im Herzen Europas“ Unterstützer für die Bewerbung zur Ausrichtung der Fußball Europameisterschaft 2024. Fußball-Fans oder Vereine können auf der Seite united-by-football.de ein Bild hochladen, das ausdrücken soll, dass die EM 2024 in Deutschland „ein Turnier für alle werden soll“. Reifen Stiebling und Christoph Metzelder sind bereits dabei.

  • Dr. Michael Neidhart, Geschäftsführer der Premio Reifen+Autoservice H. Schulte-Kellinghaus GmbH, will mit seiner Spende die Förderinitiative krankes Kind unterstützen.

    Die Premio Reifen+Autoservice H. Schulte-Kellinghaus GmbH spendet zu Weihnachten an die "Förderinitiative krankes Kind"(FinkK e.V.) am Evangelischen Krankenhaus Oberhausen. Die Spende soll kindgerechten Einrichtungen der Stationen und des unmittelbaren Umfelds der Kinderklinik, der zweckgebundenen Finanzierung von Fachkräften zur unmittelbaren Hilfe für Kinder und Beratung von Eltern sowie der stetigen Verbesserung der medizinisch-technischen Ausstattung zugutekommen.

  • Jeden Tag wird für Kunden von Reifen Krieg ein Türchen im Online-Shop geöffnet.

    Für die Online-Shop Kunden der Reifen Krieg GmbH wird sich ab dem 01.12. bis Weihnachten jeden Tag ein Türchen im Adventskalender öffnen. Auf die Kunden warten dann Verlosungen, Aktionen, Überraschungen, Gutscheinkarten und mehr.