Reifenboerse optimiert "Anbieten für alle"

Mittwoch, 6 Dezember, 2017 - 13:00
Reifenboerse.de überarbeitete die Funktion des Anbietens grundlegend.

Vor fast zehn Jahren wurde das „Anbieten für alle“ auf der Plattform reifenboerse.de eingeführt. Jetzt melden die Verantwortlichen der allportal GmbH eine Optimierung der Funktion.

Neu hinzugekommen ist die Möglichkeit, auf Knopfdruck anonym anzubieten. Zudem sind die Listen bei den bereits angebotenen Artikeln jetzt durchsuch-, filter,- und sortierbar. Hierduch wird laut den Verantwortlichen den Anbietern die Pflege der eigenen angebotenen Artikeln erleichtert. Außerdem wurde die Preisattraktivität eines Artikels an die Oberfläche geholt - leuchtet ein grünes Häkchen, ist der Artikel bereits am preiswertesten und es besteht kein Anpassungsbedarf. Letztlich spiele auch der immer ausdifferenzierte Markt eine Rolle für den Erfolg des Anbietens für alle. "Mittlerweile gibt es so viele unterschiedliche Reifengrößen und Profile, dass man per Industrie-Vororder zur jeweils anstehenden Saison kaum noch eine optimale Planung hinbekommt", sagt Johannes Sulk. Einige Reifengrößen verkauften sich besser als geplant, da müsse dann nachgekauft werden, andere Profile liefen schlechter als gedacht. Hier biete sich dann der Verkauf über reifenboerse.de an Händlerkollegen an. „Gerade, dass man Reifen nicht an Verbraucher sondern an Händlerkollegen verkauft, macht das Anbieten auf reifenboerse.de so attraktiv", ist sich Sulk sicher. „Man verkauft eben nicht in den lokalen Markt und ruiniert die hiesigen Preise. Im Gegenteil: Reifen, die in meiner Gegend nicht laufen, sprich Reifen wo die Verkaufschancen schwinden, werden oft anderenorts händeringend gesucht.“

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Würzburger Räder- und Reifenspezialist DBV präsentiert ab dem 18. Juni 2018 seinen Webshop in einem komplett neuem Design.

    Der Würzburger Räder- und Reifenspezialist DBV präsentiert ab dem 18. Juni 2018 seinen Webshop in einem komplett neuem Design. Unternehmensangaben standen ein modernes Erscheinungsbild und der Nutzwert im Fokus der Entwicklungsarbeit. Zum Ausdruck komme der Unternehmensslogan „Reifen. Felgen. Öle. easy!“.

  • Andreas Maurer, Leiter IT-Retail, nahm die Auszeichnung entgegen.

    Mit tiresoft 3 offeriert die GDHS den Partner im Reifenfachhandel ein vollintegriertes Warenwirtschaftssystems. Im Rahmen der Auslobung des „German Innovation Award 2018“ hat tiresoft 3 nun die Auszeichnung "Special Mention" erhalten.

  • Die Tyremotive-Geschäftsführung (v.l.): Jochen Freier und Udo Strietzel.

    Die tyremotive GmbH mit ihrer Felgenmarke itWheels präsentierte sich auf der The Tire Cologne zusammen mit der jfnetwork GmbH. Neben einem neuen Katalog, überarbeiteten Webshop und weiteren Verkaufshilfen standen natürlich auch die neuen Felgenmodelle im Fokus.

  • Laura Grund, H. Schulte-Kellinghaus GmbH, bei der Vermittlungstätigkeit im 24-h-Pannenserviceportal.

    Im Juni konnte das im Auftrag der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH operierende 24-h-Pannennetzwerk von Schulte-Kellinghaus den pannen- und umsatzstärksten Monat seit seiner Etablierung verzeichnen. Die H. Schulte-Kellinghaus GmbH mit Firmenstammsitz in Oberhausen ist ein deutschlandweit tätiger Pannenvermittler und mit neun eigenen Servicefahrzeugen ein regional im Ruhrgebiet agierender Pannen- und mobiler Reifenservicedienstleister.