Reifenboerse optimiert "Anbieten für alle"

Mittwoch, 6 Dezember, 2017 - 13:00
Reifenboerse.de überarbeitete die Funktion des Anbietens grundlegend.

Vor fast zehn Jahren wurde das „Anbieten für alle“ auf der Plattform reifenboerse.de eingeführt. Jetzt melden die Verantwortlichen der allportal GmbH eine Optimierung der Funktion.

Neu hinzugekommen ist die Möglichkeit, auf Knopfdruck anonym anzubieten. Zudem sind die Listen bei den bereits angebotenen Artikeln jetzt durchsuch-, filter,- und sortierbar. Hierduch wird laut den Verantwortlichen den Anbietern die Pflege der eigenen angebotenen Artikeln erleichtert. Außerdem wurde die Preisattraktivität eines Artikels an die Oberfläche geholt - leuchtet ein grünes Häkchen, ist der Artikel bereits am preiswertesten und es besteht kein Anpassungsbedarf. Letztlich spiele auch der immer ausdifferenzierte Markt eine Rolle für den Erfolg des Anbietens für alle. "Mittlerweile gibt es so viele unterschiedliche Reifengrößen und Profile, dass man per Industrie-Vororder zur jeweils anstehenden Saison kaum noch eine optimale Planung hinbekommt", sagt Johannes Sulk. Einige Reifengrößen verkauften sich besser als geplant, da müsse dann nachgekauft werden, andere Profile liefen schlechter als gedacht. Hier biete sich dann der Verkauf über reifenboerse.de an Händlerkollegen an. „Gerade, dass man Reifen nicht an Verbraucher sondern an Händlerkollegen verkauft, macht das Anbieten auf reifenboerse.de so attraktiv", ist sich Sulk sicher. „Man verkauft eben nicht in den lokalen Markt und ruiniert die hiesigen Preise. Im Gegenteil: Reifen, die in meiner Gegend nicht laufen, sprich Reifen wo die Verkaufschancen schwinden, werden oft anderenorts händeringend gesucht.“

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Kunden finden laut den Camodo-Verantwortlichen in den Tyre100 Portalen mittlerweile über 100 verschiedene Marken.

    Zur Wintersaison stellt die Camodo Automotive AG zwei Erweiterungen auf den Tyre100-Plattformen vor. Ab sofort sind auch vormontierte Stahl-Kompletträder orderbar.

  • Auf der SEMA Show präsentiert Schrader seinen neuen 90° EZ-Sensor.

    Schrader Performance Sensors, eine Marke von Sensata Technologies, stellt auf der SEMA Show 2017 vom 31.10. bis zum 03.11. einen neuen RDSK-Sensor vor, den 90° EZ-Sensor. Der neue Sensor verfügt Unternehmensangaben zufolge über die gleiche Technologie und Vorteile wie der bekannte EZ-Sensor von Schrader.

  • Über ein Security Operations Center können die Unternehmen die IT-Sicherheit von Fahrzeugen über deren gesamte Lebensdauer überwachen und steuern.

    Um die Kompetenzen im Bereich der IT-Sicherheit für Fahrzeuge auszubauen, übernimmt Continental das Unternehmen Argus Cyber Security (Argus). Die vernetzte Mobilität wird zu einem potenziellen Ziel für Hacker-Angriffe. Als Reaktion darauf arbeiten Fahrzeughersteller und Zulieferer in der ganzen Welt daran, diese Risiken mit geeigneten Strategien und Gegenmaßnahmen zu minimieren.

  • TOP SERVICE TEAM KG nimmt nach Komplett-Relaunch des Internetauftritts Geschäftskunden neu ins Visier.

    Die TOP SERVICE TEAM KG präsentiert einen überarbeiteten Internetauftritt. Mit der neuen Website will die Kooperation verstärkt B2B-Kunden ins Visier nehmen. „Unsere Mission ist Ihr Erfolg!“- unter diesem Slogan finden Lieferanten, Hersteller und Dienstleister auf der Homepage gebündelt sämtliche Informationen.