Reifenboerse.de optimiert Reifensuche

Freitag, 2 März, 2018 - 11:00
Seit dem 28.02.2018 greifen die Nutzer der reifenboerse.de auf die neue Reifensuche zu.

Seit dem 28.02.2018 greifen die Nutzer der reifenboerse.de auf die neue Reifensuche zu. Die Ideenschmiede aus Hessisch Oldendorf hat eigenen Angaben zufolge den Suchprozess vereinfacht. Vorhandene Funktionalitäten wurden umorganisiert. Entscheidungsrelevante Schalter und Informationen wurden an die Oberfläche geholt.

Manche Suchfilter, wie zum Beispiel die Merkmale Runflat, die Mindestmenge, die Reifenqualität oder Hersteller benötigt man nach Aussage von Geschäftsführer Johannes Sulk nicht ständig. Man finde die gewünschten Reifen meist auch ohne diese zusätzlichen Suchfilter. Manchmal aber benötige man sie eben doch. In der Reifenboerse können die optionalen Suchfilter eingeblendet werden. „Das ist wie bei DVD-Playern. Eigentlich reicht der An-Schalter und Play, um einen Film zu gucken. Manchmal darf es etwas mehr sein, man will mal ranzoomen, Untertitel einblenden, die Sprache wechseln. Nach diesem Prinzip haben wir neu gedacht und die optionalen Suchfilter verbaut“, erklärt Sulk.

An reifenboerse.de schätzen Käufer laut den Verantwortlichen vor allem die präzise, zielgenaue Suche und die Art und Weise der Ergebnisdarstellung. „Da sind wir schon immer unseren eigenen Weg gegangen, den andere Portale so nicht gehen. Wir schauen durch die Brille des Fachhandels, das merken unsere Kunden“, sagt Johannes Sulk. Jetzt wurde die Ansicht der Ergebnisliste änderbar gemacht: Zur Auswahl stehen „kurze Liste“, „lange Liste“ und „nur günstigster Anbieter“. Dies sorge für mehr Transparenz und Marktübersicht bei gleichzeitiger Übersichtlichkeit der Ergebnisliste. Der Weg zur optimalen Kaufentscheidung sei geebnet: Wie stehen verschiedene Hersteller im Wettbewerb? Wer hat wie viele Reifen auf Lager und zu welchem Preis? Ist die ausreichende Menge bei dem Anbieter zu dem Preis vorhanden oder nehme ich lieber einen anderen Anbieter? „Per se kann erstmal jedes Portal diese Fragen beantworten. Wir und viele unserer Kunden sind dennoch der Meinung, dass wir durch die Art der Darstellung schneller ein detaillierteres Bild des Reifenmarktes liefern“, so Sulk. Für viele Nutzer neu ist die sogenannte „Spezialsuche“. Hier kann man sich laut Sulk an spezielle und selten gesuchte Reifengrößen „herantasten“. Reifenboerse.de schlägt auf Basis der Eingabe im System mögliche Reifengrößen vor und sortiert automatisch in Kategorien (LLKW, Offroad, Runflat, Sonstige usw.) ein.

Lesen Sie ein ausführliches IT-Spezial in der April-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Mit dem MP92 Sibir Snow bietet die Marke einen Winterreifen für Fahrzeuge der Mittel- und Oberklasse sowie für SUV und 4x4-Luxusfahrzeuge.

    Seit 2007 ist Matador eine Reifenmarke der Continental AG. Mit dem MP92 Sibir Snow bietet die Marke einen Winterreifen für Fahrzeuge der Mittel- und Oberklasse sowie für SUV und 4x4-Luxusfahrzeuge. Im aktuellen Winterreifentest von AutoBild (195/65 R 15) lobt das Test-Team ein „stabil sicheres Schneehandling" sowie den Komfort und den Preis.

  • Zu sehen ist das neue Rad SanremoZero auf der Professional MotorSport World Expo an Stand 5042.

    Erstmals wird das SanremoZero, ein neues, von EVO Corse aus einer speziell für die Rennstrecke entwickelten Legierung bestehendes Rad, exklusiv auf der PMW Expo zu sehen sein. SanremoZero wurde zuvor auf dem Nürburgring getestet und soll durch sein niedriges Gewicht überzeugen.

  • Der Hankook Kinergy AS ev wurde für sein Design mit dem „IDEA Award 2018“ ausgezeichnet.

    Hankooks Elektro-Pkw-Reifen Kinergy AS ev wurde als Finalist bei den „International Design Excellence Awards (IDEA)“ ausgezeichnet. Prämiert wurde er in der Kategorie „Automotive & Transport“ für sein Design.

  • European FinTyre Distribution Limited (EfTD) hat Nicola Melillo zum Senior Vice President Corporate Affairs & Organization der Gruppe ernannt.

    European FinTyre Distribution Limited (EfTD) hat Nicola Melillo zum Senior Vice President Corporate Affairs & Organization der Gruppe ernannt. In seiner neuen Rolle wird er direkt an den CEO der Gruppe, Mauro Pessi, berichten und die Verantwortung für verschiedene strategische Abteilungen übernehmen: HR&Organization, Information Technology, Comunication, Legal und Compliance und Internal Audit.