reifen.com: Zahl der „überzeugten“ Sommer- und Winterreifennutzer sinkt

Dienstag, 9 Oktober, 2018 - 13:30
Ganzjahresreifen liegen im Trend – und der Nutzeranteil unter den Autofahrern dürfte demnächst noch zunehmen.

Laut einer Befragung im Auftrag von reifen.com planen 18 Prozent der bisherigen Sommer- und Winterreifennutzer einen Umstieg bei nächster Gelegenheit auf Ganzjahresreifen. Weitere 26 Prozent sehen dies nach Angabe des Portals für sich als Option.

Der Anteil der „überzeugten“ Sommer- und Winterreifennutzer soll unter allen Autofahrern lediglich 37 Prozent betragen. Bei der Entscheidung für Ganzjahresreifen stehe die Kostenersparnis an oberster Stelle, da es keines zweiten Räder- und Reifensatzes mehr bedarf (60 Prozent Zustimmung unter tatsächlichen und potenziellen Nutzern). Zeitersparnis durch Wegfall eines saisonalen Reifenwechsels sei für 52 Prozent ein weiterer wichtiger Faktor. 51 Prozent der Autofahrer gaben offenbar an, dass sie darüber hinaus die Qualität von Ganzjahresreifen „inzwischen überzeugend“ finden.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • „Sorge für Sicherheit auf Deutschlands Straßen“, unter diesem Slogan läuft die Premio-Kampagne.

    Mit ihrer neuen Recruiting-Kampagne reagiert die Fachhandelsmarke Premio Reifen + Autoservice auf den Fachkräftemangel in der Branche. Die Kampagne soll zeigen, dass Arbeitsplätze rund um Reifen und Kfz-Dienstleistungen weit mehr beinhalten als den Wechsel von Sommer- zu Winterreifen.

  • Das Michelin Reifenwerk in Bad Kreuznach hat wieder am bundesweiten Girls‘ Day teilgenommen.

    Das Michelin Reifenwerk in Bad Kreuznach hat erneut am bundesweiten Girls‘ Day teilgenommen. Neunzehn Schülerinnen der Klassenstufen sechs bis neun aus zehn Schulen in der Region informierten sich über technische Ausbildungsberufe. Die Teilnehmerinnen machten erste praktische Erfahrungen an der Werkbank und erhielten Einblick in die Welt der Reifenherstellung.

  • Das Logistikzentrum von Continental verfügt nach dem Ausbau über eine Fläche von 34.000 Quadratmetern. Bildquelle: Continental.

    Continental hat sein Logistikzentrum in Groß-Rohrheim in Südhessen um 7000 Quadratmeter ausgebaut. Der neue Lageranbau soll im Laufe des zweiten Quartals in Betrieb genommen werden. Für den Standort, von dem aus Händler in aller Welt mit Ersatzteilen versorgt werden, ist es bereits der zweite Ausbau seit dem Einzug von Continental im Jahre 2008.

  • Gundlach sucht im Rahmen einer Partnerschaft mit der Dortmunder International School of Management (ISM) nach Betriebswirten und zunehmend auch Technikern.

    Gundlach setzt auf Recruiting an Hochschulen. Expansion und Innovation bedingen eine große Zahl an Fachleuten für die unterschiedlichsten Geschäftsfelder der Gundlach Automotive Corporation. Die seit Januar 2019 autarke Holding setzte schon der Vergangenheit unter dem Pon–Dach auf die Strategie, frühzeitig junge Nachwuchsführungskräfte zu integrieren und diesen schnell ein hohes Maß an Verantwortung zu übertragen.