Reifenmanagement-Tool bei Vergölst Franchisepartnern eingeführt

Mittwoch, 11 Juli, 2018 - 11:00
Reifen Köhrich in Berlin zählt zu den ersten Betrieben, in denen das System zur Anwendung kommt.

Vergölst stellt die Lkw-Reifenmanagementlösung FleetFox für sein Franchise-Netzwerk zur Verfügung. Der Startschuss für die FleetFox-Integration fiel Anfang Juni bei einem Partnerbetrieb in Berlin, weitere Franchise-Truckpartner werden laut den Verantwortlichen mit der Software ausgestattet.

Fleetfox wurde zunächst für die Vergölst-eigenen Betriebe entwickelt und ist dort schon einige Zeit in Verwendung. Neben Lkw-Reifen deckt das Tool auch Bus-, Trailer- und Industrie-Reifen ab. Um den Nutzfahrzeug-Kunden künftig lückenlose Reportings bieten zu können, soll nun eine flächendeckende FleetFox-Integration bei den Nfz-Franchisepartnern folgen. „Uns war bewusst, dass auch unsere Franchisepartner die Funktionalitäten des Systems benötigen. Daher machen wir die Software nun auch für unsere Truckpartner verfügbar", sagt Frank Wingerath, Senior Business Manager Franchise bei Vergölst. Die Integration startet mit einigen Pilotbetrieben, zu denen unter anderem der Partnerbetrieb Reifen Köhrich in Berlin zählt. „Anfang Juni wurde beim Fuhrpark eines Kunden von Reifen Köhrich der erste FleetCheck mit dem FleetFox-Tablet durchgeführt. Und es hat alles reibungslos funktioniert – sowohl unser Franchisepartner als auch der Kunde sind vollauf zufrieden“, berichtet Wingerath.

Lesen Sie Details in der September-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Im Planetarium Wolfsburg informierte Vergölst die Partnerbetriebe über bestehende und neue Leistungsbausteine.

    "30 Jahre Franchise – 30 Jahre zusammen stark" - das Vergölst-Netzwerk feierte in Wolfsburg das 30-jährige Jubiläum und diskutierte die Anforderungen an die Werkstattbetriebe der Zukunft. Im Juni fand im Wolfsburger CongressPark die Vergölst Franchise-Jahrestagung 2018 statt. Franchise-Leiter Michael Wendt begrüßte insgesamt 250 Teilnehmer zu der zweitägigen Veranstaltung.

  • Arndt Lörcher (m.), Geschäftsführender Gesellschafter der Ackmann & Lörcher GmbH aus Haldensleben, nahm auf der IAA in Hannover das Westlake Driver Stipendium von Andreas Vorbrodt (l.), Verkaufsleiter Lkw Ehrhardt Reifen + Autoservice, und Robin Brucke (r.), Produktgruppenmanager Lkw Pneuhage entgegen.

    Im dritten Durchführungsjahr gab es das „Westlake Driver Stipendium“ erstmals auch für Kunden von Ehrhardt Reifen + Autoservice zu gewinnen. Auf der IAA Nutzfahrzeuge erfolgte die erste Übergabe an die Ackmann & Lörcher GmbH & Co. KG aus Haldensleben.

  • Girteka rollt jetzt auf Goodyear Pneus.

    Der litauische Großspediteur Girteka Logistics wählt für seine rund 4.000 Zugmaschinen und 4.300 Anhänger Goodyear als Hauptpartner für Reifen. Ab sofort deckt Goodyear rund 80 Prozent des Bedarfs der Flotte, die aus zwei- und dreiachsigen Sattelzugmaschinen sowie Dreiachs-Kühlanhängern und einer wachsenden Zahl an Kippanhängern besteht.

  • Zum ersten Mal präsentiert BFGoodrich auf der IAA Nutzfahrzeuge sein Reifenangebot für Lkw und Stadtbusse.

    Neben Michelin zeigt auch die Marke BFGoodrich auf der 67. IAA Nutzfahrzeuge in Hannover Präsenz. Zum ersten Mal präsentiert BFGoodrich sein Reifenangebot für Lkw und Stadtbusse. Besucher können sich vom 20. bis 27. September 2018 in Halle 17 auf dem gemeinsamen Stand A20 mit Michelin über das Portfolio informieren. BFGoodrich Nutzfahrzeugreifen wurden Ende 2017 in Europa eingeführt. In Deutschland, Österreich und der Schweiz sind sie seit Anfang dieses Jahres erhältlich.