Reifenservice: BMW streitet sich mit Händlern

Dienstag, 27 November, 2018 - 16:15
Reifenmontage für 58 Euro? Die BMW-Händler spielen da nicht mit.

Der Automobilriese BMW streitet sich erneut mit seinen Händlern. In dem Konflikt geht es um etwa 10.000 BMW-Fahrzeuge, die zu Sonderkonditionen an den Fuhrpark der Schwarz-Gruppe (Lidl, Kaufland) verkauft wurden. BMW hatte die Händler Medienberichten zufolge aufgefordert, in ihren 500 Betrieben Reifenservice für diese Fahrzeuge zu Dumpingpreisen zu erbringen.

Es geht offenbar um Winterreifen, die BMW mit den Autos zusammen verkauft, aber noch nicht ausgeliefert hatte. Zum Festpreis von 58 Euro sollten diese Reifensätze montiert werden. Die Münchener Zentrale hatte seine Händler aber offenbar weder über die Lieferung noch den Preis für die Serviceleistung informiert. Das Feedback der Händlerschaft fiel dementsprechend giftig aus. Die Winterreifen wurden wohl von vielen Händlern zurückgeschickt, flankiert mit der Aufforderung, sich selbst um das Reifenwechseln zu kümmern.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der ADAC Truckservice stellt seinen Reifenservice für Leicht-Lkw auf der transport logistic vor. Bildquelle: ADAC Truckservice..

    Der ADAC Truckservice erschließt sich ein neues Geschäftsfeld und kommt künftig auch bei Reifenpannen an Leicht-Lkw zu Hilfe. Zielgruppe des erweiterten Service seien insbesondere Handwerksbetriebe und Lieferdienste, aber auch Fahrzeughersteller sowie Reifenhersteller und –händler, heißt es seitens des ADAC Truckservice.

  • Die Aufstellung des Jahres- und Konzernabschlusses von Delticom zum 31. Dezember 2018 verzögert sich weiter.

    Die Aufstellung des Jahres- und Konzernabschlusses von Delticom zum 31. Dezember 2018 verzögert sich weiter und wird nicht bis Ende April abgeschlossen werden können, teilt das Unternehmen mit. Auch die Finalisierung der Prüfung der Abschlüsse durch KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft verschiebt sich.

  • Schneidet "gut" ab: Der Mitas E-07+.

    Die Reifentester der "Motorrad" empfehlen den Pirelli Scorpion Rally. Der "Kauftipp" basiert auf dem aktuellen Geländereifen-Test. Sechs Reifen der Größen 120/70-19 und 170/60-17 wurden auf Gelände- und Alltagstauglichkeit überprüft. Der Italiener sichert sich aufgrund seiner "Ausgeglichenheit" die beste Punktzahl. Mitas sorgt mit seinem E-07+ durchaus für eine Überraschung.

  • Der Misano World Circuit Marco Simoncelli ist an diesem Wochenende Schauplatz des dritten DTM-Stopps der Saison 2019.

    Der Misano World Circuit Marco Simoncelli ist am Wochenende Schauplatz des dritten DTM-Stopps der Saison 2019. Die 4,226 Kilometer lange Rennstrecke in der italienischen Region Emilia-Romagna hat zehn Rechts- und sechs Linkskurven und gehört wegen ihrer vielen Richtungsänderungen zu den langsameren DTM-Kursen. Da der Kurs vorwiegend von Motorrädern genutzt wird, sind die Randsteine flach, so dass die Konstruktion des Hankook Rennreifens dort nur wenig belastet wird.