Reifentest-Videoreihe von MotorradreifenDirekt.de

Donnerstag, 14 März, 2019 - 13:30
Die vier Reifentester, die in der neuen Videoreihe für MotorradreifenDirekt.de insgesamt sechs verschiedene Reifen testen. Bildquelle: MotorradreifenDirekt.de

MotorradreifenDirekt.de präsentiert ab sofort eine Videoreihe, in der verschiedene Fahrertypen drei Supersport- und drei Enduro-Reifen testen und ihre Eindrücke teilen. In insgesamt vier Episoden müssen sich die Reifen unterschiedlichsten Einsatzbedingungen stellen.

In vier Kurz-Dokus lernen die Zuschauer neben den Eigenschaften der getesteten Modelle in den Szenarien Rennstrecke, Landstraße und Offroad auch die vier Fahrer kennen: Den zweifachen deutschen IDM-Meister Arne Tode, „Mister BMW-Forum“ Michael Bense, die Hobby-Racerin Dr. Melanie Krolo und Motocross-Spezialist Tom Pölderl. Geprüft werden in der Supersport-Variante die drei Modelle Bridgestone Battlax Hypersport S22, Dunlop SportSmart MK3 und Michelin Power RS+. Di drei Enduro-Modelle Bridgestone Battlax Adventure A41, ContiTrailAttack 3 und Michelin Anakee Adventure werden zusätzlich zum Test auf der Strecke auch noch abseits davon getestet.

„So individuell der Fahrer und seine Präferenzen, so verschieden die Ansprüche an den Reifen. Gerade im Premiumsegment ist die Qualität auf einheitlich hohem Niveau und nicht das wesentliche Unterscheidungsmerkmal. Ausschlaggebend sind hier vielmehr Nuancen in den Verhaltenseigenschaften, also letztlich Geschmackfragen.“ , fasst Oliver Pflaum von MotorradreifenDirekt.de zusammen. In Episode eins geht es um Supersport Reifen auf der Rennstrecke, ehe in Episode zwei deren Fahrverhalten auf der Landstraße überprüft wird. Episode drei beschäftigt sich dann mit den Enduro Reifen auf der Landstraße, bevor sich in der vierten und letzten Episode Enduro Reifen im Gelände bewähren müssen.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Continental PremiumContact 6 kann die Gute Fahrt-Reifentester überzeugen. Bildquelle: Continental.

    Erstmals schneidet im „Gute Fahrt“-Reifentest kein Reifen schlechter als „gut“ ab. Das ist das Ergebnis des aktuellen Sommerreifentest, den die Zeitschrift „Gute Fahrt“ jüngst veröffentlicht hat. Continental gewinnt mit seinem PremiumContact 6, die Reifen der Marken Dunlop, Goodyear, Hankook und Nokian sowie Pirelli bekommen jeweils eine „Gute Fahrt-Empfehlung“.

  • Der Goodyear Eagle F1 Asymmetric 5 sichert sich knapp den Testsieg des aktuellen AutoBild Allrad-Reifentests. Bildquelle: Goodyear.

    Die AutoBild Allrad hat zehn Sommerreifen in der Dimension 225/55 R17 getestet, eine Größe, die passend für kompakte Allradler ist, wie zum Beispiel VW Tiguan, Ford Kuga oder MercedesBenz GLA. Als Testsieger geht der Goodyear Eagle F1 Asymmetric 5 hervor, gefolgt von den drei Zweitplatzierten Continental PremiumContact 6, Hankook Ventus Prime 3 und Nokian Powerproof.

  • Der Valtra 114 wird mit dem Continental TractorMaster ausgestattet.

    Continental und der finnische Landmaschinenhersteller Valtra setzen ihre Zusammenarbeit fort: Das Technologieunternehmen unterstützt die diesjährige Valtra SmartTour. Die SmartTour-Traktoren werden mit dem Continental TractorMaster ausgestattet. Zudem präsentiert Continental sein Reifenportfolio an den SmartTour-Standorten.

  • Nachdem der Continental PremiumContact 6 im vergangenen Jahr noch auf dem zweiten Platz im Auto Zeitungs-Sommerreifentest war, ist er nun auf Platz ein vorgerückt. Bildquelle: Continental.

    Beim Sommerreifentest der Auto Zeitung (Heft 6/19) landet der PremiumContact 6 von Continental auf dem ersten Platz. Insgesamt hat die Auto Zeitung neun Sommer- und einen Ganzjahresreifen, den Michelin CrossClimate+, auf nasser und trockener Straße verglichen.