Rennstreckenwissen für das Straßensortiment

Montag, 9 April, 2018 - 13:45
Der Hypersport-Reifen der neuesten Generation schließt die Lücke zwischen dem Rennreifen GP Racer D212 und Sportreifen SportSmart2 MAX.

Mit dem neuen SportSmart TT präsentiert Dunlop die vierte Neuheit im Bereich der High-Performance-Reifen seit Anfang 2017. Zuvor führte die Marke bereits den GP Racer D212, den SportSmart 2MAX und D213 GP Pro ein. 

Das TT im Reifennamen steht für „Track Technology“. Gleichzeitig stellt dieser Namenszusatz eine Verbindung zur legendären Tourist Trophy auf der Isle of Man her, in der sich Dunlop ebenso engagiert wie in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (EWC). Beide Rennserien, in denen der Reifenhersteller mit TT-Fahrern wie Ian Hutchinson und Michael Dunlop sowie EWC-Teams wie GMT94 im Jahr 2017 an zahlreichen Siege beteiligt war, liefern laut Unternehmensangaben wichtige Erkenntnisse für die Reifenentwicklung, die letztendlich auch in den SportSmart TT eingeflossen sind. So hat Dunlop ein neues Motorsport-Polymer entwickelt, das erhebliche Verbesserungen in puncto Grip und konstanter Performance bieten soll.

Lesen Sie Details in der Mai-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Maxxis besucht einige Regionalmessen. Bildquelle Maxxis

    Auf der Motorrad Show Oldenburg können sich Besucher am 9. und 10. Februar über das Reifensortiment von Maxxis informieren. Neben seinem neu entwickelten Motocross-Wettbewerbsprofil zeigt Maxxis Sport-Touring-Reifen, Klassik-Weißwandreifen sowie Fahrzeuge aus dem ATV-Bereich mit Maxxis-Profilen.

  • Die Bauarbeiten am US-Werk von Nokian Tyres schreiten voran. (Bildquelle Nokian)

    Nokian Tyres teilt mit, dass das erste nordamerikanische Reifenwerk des Konzerns im Jahr 2020 seine Produktion aufnehmen wird. Das Äußere des Mischturms und des Produktionsgebäudes seien weitgehend fertiggestellt. Das US-Werk werde durch einen hohen Automatisierungsgrad charakterisiert.

  • Dieses Jahr wird der erste German Tuning Master ausgetragen.

    Der erste „German Tuning Master“ ist gestartet. 2019 werden 16 Events in den einzelnen Bundesländern stattfinden, dabei werden einige Bundesländer zusammengelegt, wie zum Beispiel Berlin und Brandenburg, Bremen und Niedersachen, Hamburg und Schleswig Holstein. Mit dem Tuning-Wettbewerb will die E.R.S Media Services GmbH eine Plattform auch für in der Szene weniger bekannte Tuner schaffen und zugleich das Image des Tunings verbessern.

  • Die fünf Slick-Mischungen der Pirelli Reifen-Range der Formel 1 Saison 2019.

    Die Teams der Formel 1 haben mit dem Reifenausstatter Pirelli die ersten Reifentests für die Saison 2019 absolviert. In dieser Saison markiert die Farbe Weiß die härteste Slick-Mischung des jeweiligen Wochenendes, Gelb die mittlere und Rot die weichste.