RESY: Laser Profilmessung integriert

Montag, 11 März, 2019 - 10:30
Durch die Anbindung von TSS an RESY kann jetzt eine schnellere Prüfung durchgeführt werden.

Neues aus dem Hause der Michael Müller Computing GmbH: Das Reifeneinlagerungs- und Verwaltungs-System RESY wurde um einige Features erweitert. In Zusammenarbeit mit der GL Messtechnik GmbH wurde eine berührungslose Laser Profilmessung in RESY integriert.

Die TSS  „TireScanStation“ kann die Profiltiefe der Fahrzeugreifen messen und das Ergebnis zum Export in eine Datenbank bereitstellen. Die Auswertung der Messdaten geschieht automatisch im Hintergrund. Hierbei werden verschiedene Messsektoren berücksichtigt. Abrufbar sind damit auch Auswertungsmöglichkeiten wie einseitiger Abrieb des Reifenprofils oder fehlender Luftdruck. Durch die Anbindung von TSS an RESY kann laut den Verantwortlichen eine genauere und sicherere Prüfung durchgeführt werden. Die 3D Aufnahme des Messsystems sei gegenüber der Messung mit dem Handgerät, bei der es je nach Neigung des Messdorn zu unterschiedlichen Messungen kommen könne, immer gleich. Die im System befindlichen Daten wie Kunden- und Auftragsnummer sowie Fahrzeugdaten werden dann, zusammen mit den ermittelten Werten aus TSS, in einem Report ausgegeben. Die Daten erscheinen im RESY Prüfbericht.

Lesen Sie einen Artikel zu den weiteren Neuheiten im IT-Spezial in der April-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Haweka AG präsentiert ihre neuen Produkte auf der Autopromotec in Bologna. Bildquelle: Haweka.

    Die Haweka AG präsentiert im Rahmen der diesjährigen Messe „Autopromotec“, die vom 22. bis 26.05.19 in Bologna stattfindet, auf über 100 m² Ausstellungsfläche ein breites Spektrum an Produkten. Im Fokus steht AXIS2000, das neue Laser-Achsmesssystem für Nutzfahrzeuge, welches als elektronischer Einstieg speziell für kleine und mittlere Betriebe konzipiert wurde.

  • Continental und Hewlett Packard Enterprise führen eine Plattform für den Austausch von Fahrzeugdaten ein. (Bildquelle Continental)

    Continental und Hewlett Packard Enterprise (HPE) kündigen aktuell für 2019 die Einführung einer neuen Plattform für den Austausch von Fahrzeugdaten an. Die Plattform soll Automobilhersteller bei der Vermarktung ihrer Fahrzeugdaten und bei der Differenzierung ihrer Marke unterstützen.

  • Euromaster hat ein neues Werkstattsystem eingeführt.

    Euromaster hat ein neues Werkstattsystem eingeführt. Laut den Verantwortlichen verfügt die Michelin-Tochter damit nun über ein zentrales Teilekatalogsystem und einen digitalen Marktplatz. Über seinen bereits im vergangenen Jahr eingeführten digitalen Marktplatz hat Euromaster einen Pool von Lieferanten angebunden.

  • Apollo Tyres hat Pedro Matos (Chief Officer for Quality and Business Excellence) zusätzlich die Verantwortung übertragen, die OE-Strategie und den Verkauf für Pkw-Reifen in Europa auf eine neue Stufe zu heben.

    Apollo Tyres hat Pedro Matos (Chief officer for quality and business excellence) zusätzlich die Verantwortung übertragen, die OE-Strategie und den Verkauf für Pkw-Reifen in Europa auf eine neue Stufe zu heben. Matos verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Reifenbranche in verschiedenen Positionen und arbeitete in der Vergangenheit bereits mit zahlreichen europäischen OEMs in Qualitäts-, Forschungs- und Entwicklungspositionen zusammen.