Rezulteo Trend-Barometer: Nachfrage nach Winterreifen 2017 höher

Freitag, 1 Februar, 2019 - 08:45
Rezulteo betreibt Reifenvergleichsportale in verschiedenen Ländern. Bildquelle: rezulteo

Das Reifenvergleichsportal rezulteo hat in seinem aktuellen „Trend-Barometer“ ausgewertet, wie hoch im vierten Quartal 2018 die Nachfrage in Deutschland nach Winterreifen auf rezulteo war und welche Reifenmarken am beliebtesten waren. Im untersuchten Zeitraum erfolgten laut rezulteo die meisten Webseitenbesuche (22,55 Prozent) aus Nordrhein-Westfalen, gefolgt von Nutzern aus Bayern (17,38 Prozent) und Baden-Württemberg (15,31 Prozent).

Nach Angaben von rezulteo haben sich die Nutzer mit 49 Prozent vorrangig im Zeitraum Oktober bis Dezember 2018 für Winterreifen interessiert. Sommerreifen (25 Prozent) und Ganzjahresreifen (25,5 Prozent) wurden etwa zu gleichen Teilen nachgefragt. Aus der Nutzererhebung geht hervor, dass die stärkste Nachfrage nach neuen Reifen Ende Oktober lag. In diesem Monat war mit 53,6 Prozent ein gesteigertes Interesse an Winterreifen festzustellen. Dennoch war laut rezulteo im Vergleich zum selben Zeitraum 2017 ein Negativtrend in Hinblick auf die Auswahl von Winterreifen zu erkennen. Im 4. Quartal 2017 lag die Nachfrage nach Winterreifen im rezulteo-Preisvergleich bei leicht über 60 Prozent. Der saisonbedingte Abschwung zum Jahresende sei zwar ähnlich stark verlaufen, doch der Anteil an Winterreifen war 2017 stetig höher.

Die Mehrheit der deutschen rezulteo-Webseitenutzer wählte Reifen (64,1 Prozent) von Reifenherstellern wie Goodyear, Continental, Hankook, Pirelli, Dunlop und Michelin. 20,6 Prozent der Nutzer wählten im Reifenvergleich Modelle von Marken aus dem mittleren Reifensegment. Am häufigsten wurde auf rezulteo der Dunlop Winter Sport 5 Winterreifen ausgewählt, gefolgt vom Ganzjahresreifen Goodyear Vector 4Seaons Gen-2 und dem Winterreifen Continental WinterContact TS 860.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Im "rezulteo Trend-Barometer" sind die beliebtesten Marken je nach Land entweder Michelin oder Goodyear. Bildquelle.

    Das Reifenvergleichsportal rezulteo hat anhand der Kundenauswahl in seinem "rezulteo Trend-Barometer" erneut die beliebtesten Reifenarten und die beliebtesten Marken herausgefiltert. Neu ist diesmal ein länderübergreifender Vergleich. Wie sich im Rückblick zeigt, beeinflussen sowohl klimatische Bedingungen als auch Gesetzesvorgaben das Suchverhalten der Website-Nutzer

  • Der BRV erinnert an die Winterreifenpflicht für Nutzfahrzeuge und Busse. Bildquelle: BRV.

    Im Kontext der 52. Verordnung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften (StVO und StVZO) vom 18. Mai 2017, gültig ab 1. Juni 2017, weist der BRV seine Mitglieder noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass Kraftfahrzeuge der Klassen M2, M3, N2 und N3 mindestens auf den permanent angetriebenen Achsen und den vorderen Lenkachsen - die Regelung für vordere Lenkachsen gilt ab 1. Juli 2020 - mit Winterreifen zu bestücken sind.

  • Deutlich unterschiedlich interessieren sich Frauen und Männern für Reifen.

    Der aktuelle Trend-Tacho der Prüforganisation KÜS und des Fachmagazins kfz-betrieb stellt fest: Reifen bleiben weiterhin ein Thema, dem die Autofahrer wenig Interesse entgegen bringen. Deutliche Unterschiede gibt es offenbar zwischen Frauen und Männern. Nur 25 Prozent der weiblichen Fahrer geben an, sich mit Reifen auszukennen. Dagegen halten sich laut Trend-Tacho 51 Prozent der Herren für kompetent.

  • Mit seinem Geschäftsbereich Zweirad zählt der schwäbische Großhändler seit Jahren zu den stärksten Reifenvermarktern in seinem Marktgebiet.

    Mit Beginn der Frühjahrssaison erweitert Reifen Göggel sein Zweirad-Portal. Ein wachsender Bestand und höhere Neuzulassungen lassen laut den Verantwortlichen in 2019 eine höhere Nachfrage nach Zweirad-Reifen erwarten. Göggel hält neben Reifen für Motorräder auch Pellen für Motorroller und Leichtkrafträder vor. Ergänzt wird das Angebot im Zweirad-Portal durch ein Zubehörsortiment.