RH Alurad kündigt neuen Markenauftritt an

Mittwoch, 6 Dezember, 2017 - 14:45
Ralf Weber, Technik und Geschäftsführer Wolfgang Böhmer am Messestand in Halle 11, E 110.

Auch in diesem Jahr präsentiert sich RH Alurad auf der Essen Motor Show mit einem eigenen Messestand. Dort können sich die Besucher über Neuheiten des Sauerländer Unternehmens informieren. So kündigen die Unternehmensverantwortlichen zum Beispiel den Launch ihres neuen Markenauftritts an. Wie das neue Logo beispielsweise auf den Nabenkappen aussieht, wird an einem Bildschirm visuell dargestellt.

Ferner stellt RH Alurad mit dem einteiligen RB 12 eine Produktneuheit auf der Messe vor. Besonders auffallend sind die Speichen des RB 12 in unterschiedlichen Formen und Längen. Diese Formgebung soll dem Rad ein dynamisches und filigranes Auftreten verleihen. Um dem Rad mehr Sportlichkeit zu verleihen, ist das Hinterachsen-Rad konkav designed. Das RB 12 soll für eine Vielzahl von Fahrzeuganwendungen in den Größen 8,5 und 9,5x19 Zoll, LK5, zum Frühjahr 2018 erhältlich sein. Lieferbar ist das Rad in den Farbvarianten „schwarz voll poliert“, „anthrazit voll poliert“ und „hyper silber“.

Einen ausführlichen Bericht zur Essen Motor Show lesen Sie in der Januar-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Durch die neue Schriftart und das Signet zeigen die Marken verstärkt die Bindung zu Evonik.

    Nach der Übernahme der Silica-Sparte von JM Huber im September 2017 hat der globale Silica-Experte Evonik den Markenauftritt seines Kieselsäure-Portfolios runderneuert. „Der Markenrelaunch soll optisch das breite Angebot an Produkt- und Serviceexpertise aus einer Hand unterstützen“, so Andreas Fischer, Leiter Geschäftsgebiet Silica bei Evonik.

  • RH Alurad ist in der Wintersaison länger erreichbar.

    Ab Anfang Oktober bietet die RH Alurad GmbH ihren Kunden wieder verlängerte Servicezeiten an. Die Vertriebsmitarbeiter sind unter der Woche von 8 bis 18 Uhr und samstags zwischen 8 und 12 Uhr erreichbar.

  • (v. l. n. r) Jürgen Buchert, Geschäftsführer der TecAlliance, Roland Dilmetz, Vorstand der ATRI und Kurt Schnyder, Aufsichtsratsvorsitzender der ATRI.

    Die Caruso GmbH begrüßt einen neuen Gesellschafter: Die ATR International AG (ATRI), eine der weltweit größten Handelskooperationen führender Kfz-Teilegroßhändler, ist ab sofort an der Datenplattform für Telematikdaten im Automotive Aftermarket beteiligt.

  • Der Kraiburg Laufstreifen K704 ist flexibel einsetzbar.

    Kraiburg Austria hat einen neuen Laufstreifen im Sortiment: K704. Das Design ist eine Variante des K225 mit geschlossener Schulter und niedrigerer Profiltiefe. Der Laufstreifen ist flexibel einsetzbar, ob auf Bussen im Regionaleinsatz oder im Öffentlichen Personennahverkehr.