Rhys Millen auf Hankook Ventus Race Reifen

Montag, 26 Juni, 2017 - 08:15
Der Reifenhersteller setzt seine Partnerschaft mit Rennfahrer Rhys Millen beim Pikes Peak International Hill Climb 2017 fort.

Hankook unterstützte Rhys Millen beim Pikes Peak International Hill Climb (PPIHC) 2017 in Pikes Peak, Colorado. Millen und sein RMR-Team traten bei der 101. Auflage des „Rennens zu den Wolken“ in einer abgeänderten Version des Wagens an, der 2012 den Rekord beim Rennen gegen die Uhr aufgestellt hat. Bereift wurde das Fahrzeug mit Hankook Ventus Race Rennreifen des Typs F200.

Das Pikes Peak International Hill Climb wurde erstmals 1916 ausgetragen und findet auf einer Strecke von knapp 20 Kilometern zum Gipfel des Pikes Peak statt. Die Bergfahrer schlängeln sich durch 156 Kurven und legen 1.439 Höhenmeter zur Bergspitze zurück. „Pikes Peak ist eine der geistig anspruchsvollsten Veranstaltungen, an die sich ein Fahrer heranwagen kann“, sagt Millen. „Man muss einen Sponsor und eine Gruppe von Ingenieuren haben, die bereit sind, die Grenzen der Reifenkonstruktion auszuloten, um die passende Balance für den Einsatz in dieser Umgebung zu finden“, so Millen weiter.

„Wir sind begeistert, unsere Partnerschaft mit Rhys um ein weiteres Jahr bei Pikes Peak fortsetzen zu können“, meint J. David Rich Motorsport Manager von Hankook Tire America. „Seine früheren Erfolge zeigen, dass wir den besten Fahrer und den besten Reifen am Start haben. In Anbetracht der fortlaufenden Forschung und Entwicklung zwischen Rhys und unseren Ingenieuren sind wir mehr als zuversichtlich, dass unsere Bereifung in Verbindung mit einem bewährten Fahrzeug uns alle zu neuen Höhen führen wird.“ Millen ist einer von vielen Fahrern, die von Hankook Tire America bei verschiedenen Rennformaten gesponsert werden. Das Unternehmen ist auch in der Formula Drift aktiv und sponsert dort sechs Fahrer, einschließlich dem Champion Chris Forsberg.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Hankook geht mit der DTM in die achte Saison und baut sein Motorsportengagement aus.

    Für Hankook und die DTM beginnt vom 4. bis 6. Mai 2018 in Hockenheim die achte gemeinsame Saison. Seit 2011 ist Hankook exklusiver Reifenpartner der internationalen Tourenwagenserie. Seit dem vergangenen Jahr liefert Hankook den Trockenreifen Ventus Race in der vierten Ausbaustufe.

  • Liegen beide auf Platz eins: der Continental SportContact 5 SUV und der Hankook Ventus ST.

    Für ihren aktuellen Sommerreifentest hat sich die AutoBild Allrad diesmal acht Reifen in der Größe 265/60 R18 für große SUV und Geländewagen vorgenommen. Getestet wurde auf dem Testgelände in Uvalde, Texas, von Continental. Für den erstplatzierten Continental SportContact 5 SUV war es so zu sagen ein Heimsieg. Doch den ersten Platz muss sich der Conti-Pneu mit dem Hankook Ventus ST teilen.

  • Premiumreifen wie der Michelin Pilot Sport 4S kann die AutoBild Sportscars Reifentester überzeugen.

    Die AutoBild Sportscars (4/2018) hat einen Doppel-Sommerreifentest veröffentlicht: Sechs Reifen in 19 Zoll und acht in 20 Zoll standen auf dem Prüfstand und mussten sowohl auf Nässe, als auch im Trockenen überzeugen. Große Überraschungen im Endergebnis liefern die Tests nicht: Die Premiumreifen liegen jeweils vorne, ein günstigerer Reifen wie zum Beispiel der Nankang Noble Sport NS-20 landet auf dem letzten Platz und ist laut den Testern nicht empfehlenswert.

  • Der Michelin Pilot Sport 4S kann sich gegen fünf Mitbewerber im sport auto Sommer-Straßenreifentest durchsetzen.

    Sport auto veröffentlicht in der aktuellen Ausgabe (472018) einen Doppeltest: Sechs Straßenreifen und drei Semi-Slicks in der Größe 245/35 R19 Y und 265/35 R19 Y treten auf einem BMW M2 im direkten Vergleich an. Sowohl bei den Straßen- als auch bei den Cupreifen liegt Michelin mit seinem Pilot Sport 4S beziehungsweise Pilot Sport Cup 2 vorne.