Rhys Millen auf Hankook Ventus Race Reifen

Montag, 26 Juni, 2017 - 08:15
Der Reifenhersteller setzt seine Partnerschaft mit Rennfahrer Rhys Millen beim Pikes Peak International Hill Climb 2017 fort.

Hankook unterstützte Rhys Millen beim Pikes Peak International Hill Climb (PPIHC) 2017 in Pikes Peak, Colorado. Millen und sein RMR-Team traten bei der 101. Auflage des „Rennens zu den Wolken“ in einer abgeänderten Version des Wagens an, der 2012 den Rekord beim Rennen gegen die Uhr aufgestellt hat. Bereift wurde das Fahrzeug mit Hankook Ventus Race Rennreifen des Typs F200.

Das Pikes Peak International Hill Climb wurde erstmals 1916 ausgetragen und findet auf einer Strecke von knapp 20 Kilometern zum Gipfel des Pikes Peak statt. Die Bergfahrer schlängeln sich durch 156 Kurven und legen 1.439 Höhenmeter zur Bergspitze zurück. „Pikes Peak ist eine der geistig anspruchsvollsten Veranstaltungen, an die sich ein Fahrer heranwagen kann“, sagt Millen. „Man muss einen Sponsor und eine Gruppe von Ingenieuren haben, die bereit sind, die Grenzen der Reifenkonstruktion auszuloten, um die passende Balance für den Einsatz in dieser Umgebung zu finden“, so Millen weiter.

„Wir sind begeistert, unsere Partnerschaft mit Rhys um ein weiteres Jahr bei Pikes Peak fortsetzen zu können“, meint J. David Rich Motorsport Manager von Hankook Tire America. „Seine früheren Erfolge zeigen, dass wir den besten Fahrer und den besten Reifen am Start haben. In Anbetracht der fortlaufenden Forschung und Entwicklung zwischen Rhys und unseren Ingenieuren sind wir mehr als zuversichtlich, dass unsere Bereifung in Verbindung mit einem bewährten Fahrzeug uns alle zu neuen Höhen führen wird.“ Millen ist einer von vielen Fahrern, die von Hankook Tire America bei verschiedenen Rennformaten gesponsert werden. Das Unternehmen ist auch in der Formula Drift aktiv und sponsert dort sechs Fahrer, einschließlich dem Champion Chris Forsberg.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das Audi RS 5 Coupé rollt auf Hankook Ventus S1 evo² Reifen.

    Das aktuelle Audi RS 5 Coupé wird, wie sein Konzernbruder, der Audi TT RS, nun ebenso ab Werk mit Hankook Reifen ausgeliefert. Hankook liefert seinen UHP Flaggschiffreifen Ventus S1 evo². Sowohl bei den serienmäßigen 19-Zoll als auch bei den optionalen 20-Zöllern verfügt der Ventus S1 evo² dabei über die hauseigene, geräuschreduzierende „sound absorber“ Technologie.

  • Der Opel Insignia wird optional unter anderem mit dem Ultra-High-Performance-Reifen Ventus S1 evo² in der Größe 245/45 R18 96W ab Werk ausgestattet, der bereits über die weiterentwickelte Hankook „sound absorber“-Technologie verfügt.

    Für den neuen Opel Insignia wurde Hankooks Ventus S1 evo², der Ultra-High-Performance-Reifen des Unternehmens, vom Automobilhersteller Opel für die Erstausrüstung gewählt. Der Reifen wird mit der neuesten Hankook „sound absorber“-Technologie auf der zweiten Generation des Opel Insignia in 18 Zoll ab Werk verbaut.

  • Neben Reifen sind auch Showcars am Messestand von Hankook auf der Essen Motor Show zu sehen.

    Hankook präsentiert sich bereits zum 13. Mal in Folge auf der Essen Motor Show. Über 300 Quadratmeter groß ist der Messestand, auf dem der Reifenhersteller die Ventus-Linie, S1 evo², S1 evo² SUV und V12 evo² sowie S1 evo in Szene setzt. Ebenso am Stand C100 in Halle 10 zu sehen sind die futuristischen Konzeptreifen, die Hankook auch auf der IAA in Frankfurt präsentierte.

  • Hankook steigert operativen Gewinn um 4,6 Prozent.

    Hankook hat die Finanzergebnisse für das dritte Quartal 2017 veröffentlicht. Das Unternehmen erzielte im Berichtszeitraum einen globalen Umsatz von 1,824 Billionen KRW (umgerechnet etwa 1,371 Mrd. Euro) und ein operatives Ergebnis von 214,1 Milliarden KRW (umgerechnet etwa 161 Mio. Euro).