Rolf Hosefelder wird Geschäftsführer First Stop Auto Reifen Service

Mittwoch, 8 März, 2017 - 11:00
Rolf Hosefelder ist neuer Geschäftsführer der First Stop Auto Reifen Service GmbH.

Pneuhage und Bridgestone geben die geplante Ernennung von Rolf Hosefelder als Geschäftsführer der First Stop Auto Reifen Service GmbH zum 01. Juni 2017 bekannt. Rolf Hosefelder wird direkt an die Geschäftsführung der Pneuhage Partners Group (PPG) berichten. Die PPG wird im Rahmen des Joint Ventures mit Bridgestone zum 01. Juni 2017 die Verantwortung für die First Stop Organisation in Deutschland übernehmen.

In der Zwischenzeit unterstützt er die PPG bereits in den Bereichen Vertrieb & Marketing sowie in der Gestaltung der künftigen Zusammenarbeit innerhalb der Pneuhage-Gruppe. Rolf Hosefelder war zuletzt Geschäftsführer der Alltrucks GmbH & Co. KG, einem Gemeinschaftsunternehmen von Knorr Bremse, Bosch und ZF Friedrichshafen. Davor war er in verschiedenen Führungspositionen für die Robert Bosch GmbH im Automotive Aftermarket tätigt, sowie bei der Carat Unternehmensgruppe als Verantwortlicher für Werkstattsysteme.

Lesen Sie einen ausführlichen Bericht in der April-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Messe wurden von Andreas Füchtenbusch (v.l.) , Moderator; Axel Moll, Einkauf-Plattform / Produktmanagement Consumer; Peter Deubzer, Vorsitzender First Stop Händlerbeirat; Niko Heib, Leiter Partner-System First Stop und Rolf Hosefelder, Geschäftsführer First Stop Reifen Auto Service GmbH eröffnet.

    Unter dem Motto „Gemeinsam das Ziel im Blick“ fand die erste First Stop Partnerkonferenz unter der Leitung von Rolf Hosefelder als Geschäftsführer der First Stop Reifen Auto Service GmbH statt. Mit rund 350 Anmeldungen verzeichnete die Partnerkonferenz 2018 einen neuen Teilnehmerrekord. Die begleitende Ausstellung war mit 34 Lieferanten aus den Bereichen Reifen, Felgen und Autoteile ebenfalls ausgebucht. Das angebotene Tagungsprogramm wurde auch von den geladenen Niederlassungsleitern der 46 eigenen First Stop Betriebe besucht.

  • Schäfer Reifen setzt auf mobile Serviceeinheiten.

    Schäfer Reifen will mit umfassender Betreuung im Reifenservice-Geschäft punkten - mobile Serviceeinheiten sollen die Basis für künftigen Erfolg sein. „Wir haben erkannt, wie wichtig es für unsere Kunden im Erdbewegungsbereich war, dass sie einfach ein Fahrzeug abstellen und sich auf ihre eigenen Geschäftsabläufe konzentrieren können – ohne Assistenz- oder Begleitfahrzeuge für den Reifenservice koordinieren zu müssen“, so Geschäftsführer Rolf Schäfer.

  • Reifen Lorenz erhält erneut die Auszeichnung der bundesweiten Initiative „Werkstatt des Vertrauens“.

    Reifen Lorenz erhält erneut die Auszeichnung der bundesweiten Initiative „Werkstatt des Vertrauens“. Im Rahmen einer Kundenumfrage gaben über 1.200 Werkstattbesucher ein positives Urteil ab. In jeder der Reifen Lorenz-Filialen konnten vor, während und nach dem Werkstattbesuch Dienstleistungen und Kundenservice auf ausgelegten Stimmkarten bewertet werden. Reifen Lorenz bekommt für alle 22 Filialen das Siegel „Werkstatt des Vertrauens 2018“.

  • Mit Gettygo Plus+ führt das Unternehmen einen neuen Service ein.

    Gettygo hat einen neuen Service eingeführt: Gettygo Plus+. Dabei werden Unternehmensangaben zufolge für jede Bestellung die schnellsten Lieferzeiten direkt angezeigt. Darüber hinaus sind alle über Gettygo Plus+ bestellten Reifen und Kompletträder automatisch für ein Jahr ohne Zusatzgebühren versichert. Die Nutzung der Plattform ist kostenlos und es gilt ab ein Stück frachtfreie Lieferung.