Ronal Group mit neuem Team beim 24h-Rennen

Donnerstag, 6 Juni, 2019 - 09:15
Ronal ist beim 24h-Rennen wieder mit dem Zetti“ BMW Z4 GT3 der PP Group vertreten. Bildquelle: Swoosh Motorsport Communications.

Vom 20. bis 23. Juni findet die 47. Auflage des ADAC TOTAL 24h-Rennens statt. Die Ronal Group schickt gemeinsam mit Reifenhersteller Pirelli  das neue Team „Speedline Racing“ auf die Strecke.

Die Ronal Group ist bereits seit 1982 als Felgenlieferant für das 24h-Rennen aktiv. 2019 ist das Unternehmen wieder mit dem „Zetti“ BMW Z4 GT3 der PP Group in der Klasse SP9 unterwegs, der mit  einer einteiligen Sonderanfertigung der Speedline Corse SC1 Motorismo-Felge in 18 Zoll in den Farben weiß-schwarz beziehungsweise rot-schwarz ausgestattet ist. Außerdem dabei sind in diesem Jahr ein BMW M4 GT (Walkenhorst Motosport) sowie ein BMW M2 GT (TomCri Motorsport), die in der Klasse SP8T antreten.

Für Besucher besteht die Möglichkeit den „Zetti“ BMW in einem Zelt im Fahrerlager zu  fotografieren.  Außerdem stehen die Fahrer für Autogramme bereit und es werden verschiedene Ronal- und Speedline Corse-Felgen ausgestellt. Ein Wettbewerb, bei dem es als Hauptpreis ein VIP-Wochenende an einem VLN-Rennen am Nürburgring für zwei Personen zu gewinnen gibt, soll das Ganze abrunden.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Brücke zwischen Vergangenheit und Zukunft: Der Ford Capri am Messe-Stand der Ronal Group. Bildquelle: Willrich.

    Anlässlich ihres 50. Geburtstages war die Ronal Group nach Jahren der Abstinenz wieder mit einem eigenen Stand auf der Frankfurter IAA vertreten. Der Räder-und Felgenhersteller nutzte die Messe für eine Reise durch die Vergangenheit und zeigte einige Produkt-Highlights der vergangenen Jahre. Auch die Lkw-Rad-Marke Speedline Truck war Bestandteil des Messe-Auftritts. Herzstück der IAA-Präsenz war jedoch das neuartige „SLM Concept Wheel“, das weltweit erste geprüfte, einteilige, 3D-gedruckte Aluminiumrad.

  • Die Ronal Group zeigt auf der IAA in Frankfurt einen Ford Capri, der mit der ersten hergestellten Felge, der Ronal R1, bestückt ist. Bildquelle: Ronal Group.

    Als Hersteller von Leichtmetallrädern für Automobile und Nutzfahrzeuge ist die Ronal Group seit 50 Jahren in der Automobilbranche vertreten. Auf der IAA 2019 in Frankfurt will das Unternehmen das runde Jubiläum nun an Stand C02 in Halle 4.1 mit seinen Kunden feiern.

  • Smike Kliemann, Reifen1plus-Verkaufsleiter Nord-West, mit dem symbolischen Förderscheck bei der Übergabe an Mike Burow-Krüger (Mitte) und Thomas Hofmark (links) vom Kart o Mania Handicap Racing Team auf der Kartbahn in Hannover-Laatzen. (Quelle: Reifen1+)

    Um gemeinsame Aktivitäten von Rollstuhlfahrern und Fußgängern zu unterstützen, fördert Reifen1+ das „Kart o Mania Handicap Racing Team“ aus Laatzen bei Hannover mit 500 Euro. Damit wird neben Trainingsaktivitäten auch die Teilnahme des Teams am Daytona Firmenlauf, einem Spenden-Rennen im Rahmen des RTL Spendenmarathon „Wir helfen Kindern“ ermöglicht.

  • Die Verkaufsleiter der TEAM-Gesellschafter mit ihren Gästen von der Servicequadrat vor der Abfahrt mit dem Nostalgie-Bus, mit dem es zum Champions League-Spiel in den Dortmunder „Signal Iduna Park“ ging.

    Den regelmäßigen persönlichen Austausch zwischen den Verkaufsleitern aller Gesellschafter bezeichnet die TOP SERVICE TEAM KG als wesentliches Element. In diesem Jahr fand das Treffen in Kooperation mit der HANKOOK Reifen Deutschland GmbH in Iserlohn statt.