Ronal Group mit Team Schirmer und Pirelli in der „Grünen Hölle“

Montag, 30 April, 2018 - 13:30
Zusammen mit Pirelli und dem Team Schirmer ist die Ronal Group auch dieses Jahr beim 24h Rennen am Nürburgring dabei.

Vom 10. bis 13. Mai ist es wieder so weit: Zum 46. Mal werden in der „Grünen Hölle“ am Nürburgring rund 200 Fahrzeuge im Rahmen des ADAC Zurich 24h-Rennens an den Start gehen. Die Ronal Group hat zusammen mit ihrem Partner Pirelli vier Motorsportwagen des Fahrzeugherstellers Schirmer-Engineering ausgestattet.

Seit 1982 ist die Ronal Group als Felgenlieferant für das 24h-Rennen aktiv. Bei der 46. Das Team Schirmer bekommt, wie im Vorjahr, einteilig, geschmiedete Speedline Corse Felgen in den Dimensionen 11.5x18 und 12.0x18 Zoll in „Racing-Gold“. Sie wurden eigens für die Rennstrecke entwickelt. Dieses Jahr werden wieder zwei schwarze BMW M4 sowie ein BMW M2 in der Klasse SP8T antreten. Außerdem ist erstmals ein vierköpfiges Pirelli-Junioren-Team unter der Flagge Team Schirmer unterwegs. Sie werden in einem weißen BMW 330i mit goldenen Speedline Corse Turini Felgen in 9.0x17 Zoll in der Klasse V5 an den Start gehen.  

Auch neben der Rennstrecke wollen die Ronal Group und Partner Pirelli für Unterhaltung und Information sorgen. In einem zweistöckigen Pavillon werden Produkte der Marken Ronal, Speedline Corse und Pirelli, unter anderem zum Thema Farbe, ausgestellt.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • RONAL in der Startaufstellung.

    Wie im Vorjahr unterstützte der Felgenhersteller den Rennstall Team Schirmer mit einteiligen, geschmiedeten Speedline Corse Felgen in verschiedenen Dimensionen in Racing-Gold, die eigens für die Rennstrecke entwickelt wurden. Insgesamt wurden zwei schwarze BMW M4 und ein BMW M2 sowie ein weißer BMW E92 330i mit den speziellen Felgen ausgestattet.

  • Pirelli und Prada sind Co-Sponsoren des Teams Luna Rossa Challenge beim 36. America´s Cup 2021.

    Pirelli und das Team Luna Rossa Challenge haben eine Vereinbarung über den Aufbau einer Partnerschaft unterzeichnet, in deren Mittelpunkt ein mehrjähriges Projekt stehen soll: die Teilnahme von Luna Rossa an der nächsten Ausgabe des America's Cup im Jahr 2021 in Neuseeland.

  • Pirelli Ingenieure betreuten die Teams beim 24h-Rennen von Spa.

    Der Pirelli P Zero DHD2 hat die Herausforderung der 70. Auflage des 24h-Rennens von Spa bestanden. Das Langstreckenrennen zählt zu den Höhepunkten der Blancpain GT Serie, die Pirelli exklusiv mit Reifen beliefert. Der aktuelle P Zero DHD2 wurde eigens für die GT-Rennen in der Saison 2018 entwickelt.

  • Michael Wendt (4. v.l.), Vorsitzender der Geschäftsführung der Pirelli Deutschland GmbH, eröffnete mit Kolleginnen und Kollegen den Außenbereich der Kantine 2.

    Kürzlich fand der Deutsche Diversity Tag unter dem Motto "Vielfalt Unternehmen!" statt. Im Mittelpunkt des bundesweiten Aktionstages stand ein tolerantes, vorurteilsfreies Arbeitsumfeld, in dem jedes Mitglied einer Belegschaft respektvoll behandelt wird. Auch Pirelli Deutschland beteiligte sich in diesem Jahr am Diversity Tag.