Ronal-wheels.com komplett überarbeitet

Mittwoch, 6 Dezember, 2017 - 13:45
Die Aftermarket-Website im neuen Design ist in sieben Sprachen verfügbar und für alle mobilen Endgeräte optimiert.

Die Aftermarket-Webseite ronal-wheels.com von der Ronal Group zeigt sich in neuem Gewand. Sie soll nun moderner und leichter zu bedienen sein. Zudem funktioniert sie auch auf mobilen Endgeräten. Die neue Startseite soll dem User sofort einen Überblick verschaffen, zum Beispiel über aktuelle Themen und Highlights oder die Marken der Ronal Group.

Im Showroom können Ronal und Speedline Corse Felgen in unterschiedlichen Perspektiven betrachtet und Zusatzinformationen sowie eine Händlersuche aufgerufen werden. Im Zuge der Erneuerung wurde auch der virtuelle 3D-Felgen-Konfigurator überabeitet. Er verfügt nun über 450 aktuellen Fahrzeuge zahlreicher Hersteller. 

Darüber hinaus wurde ein spezieller Händlerbereich integriert. Hier finden sich nicht nur die Zugänge zum Online-Shop und spezifische Händlerneuigkeiten, sondern auch der komplett überarbeitete “Technische Ratgeber“ (früher i-Portal), ein Tool für die Kundenberatung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Beim Ronal R64 handelt es sich um eine Llkw-Felge, die für Traglasten bis 1.400 kg konzipiert wurde.

    Auf der Tire Cologne 2018 präsentierte die Ronal Gruppe das neue Design Ronal R64. Nun erfolgt die Markteinführung. Beim Ronal R64 handelt es sich um eine Llkw-Felge, die für Traglasten bis 1.400 kg konzipiert wurde.

  • Christian Stiebling und Christoph Metzelder unterstützen junge Trainer. (Bildquelle: Reifen Stiebling)

    Wenn die Fußball-A-Junioren des TuS Halten am See Mitte August ins Trainingslager nach Billerbeck aufbricht, dann sind Jan Pohl aus Herne und Niklas Seeger aus Duisburg mit dabei. Die beiden jungen Trainer werden, mit Unterstützung des Herner Reifen-Fachhändlers „Reifen Stiebling“, für vier Tage den Trainerstab von Christoph Metzelder vervollständigen.

  • Der Michelin Latitude Alpin LA2 ist zwar relativ alt, dennoch gut.

    Obwohl Michelin das SUV-Segment bereits mit dem Pilot Alpin 5 SUV versorgt, fährt das "ältere" Modell Latitude Alpin LA2 im Winterreifentest der AutoZeitung den Sieg ein. Einen vorzüglichen Eindruck hinterlässt auch der ContiWinterContact TS850P SUV.

  • Magna Tyres expandiert am Standort Hardenberg in den Niederlanden.

    Wie wir bereits berichtet haben, hat die Magna Tyres Group Anfang dieses Jahres im Werk Hardenberg in den Niederlanden mit der Produktion von „Made in Holland“ Magna Tyres begonnen. Sechs Monate nach der großen Eröffnungsveranstaltung im Januar, ist die erste Erweiterung, die die Produktionskapazität fast verdoppelt, bereits abgeschlossen. Neue Kapazitäten habe man hinzugefügt, um der wachsenden Nachfrage nach den OTR-Größen 26.5R25 und 29.5R25 gerecht zu werden.