RSU GmbH: Drei neue Azubis

Montag, 10 September, 2018 - 13:30
Verstärken die RSU GmbH: Phinyarat Chanawong und Sebastian Kaltenmaier.

Die RSU GmbH hat drei neue Auszubildende: Fabian Denzel absolviert am Standort in St. Johann-Würtingen seine dreijährige Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel. In Ulm unterstützt Sebastian Kaltenmaier die IT-Abteilung als Azubi für Fachinformatik in der Anwendungsentwicklung und Phinyarat Chanawong beginnt in dem kürzlich neu entstandenen Ausbildungsberuf Kauffrau im E-Commerce.

„Uns sind flache Hierarchien und Teamgeist sehr wichtig“, erklärt Stephanie Vierbacher, Ansprechpartnerin der Auszubildenden im Betrieb. „Unsere Azubis sind von Beginn an in den Arbeitsalltag integriert, können Ideen einbringen und werden so schnell selbstständig.“ Seit 2006 bildet die RSU GmbH junge Menschen aus und hat in diesem Jahr alle Absolventen festangestellt. Sven Döbler, Leiter der Abteilung Kundenberatung und Vertrieb hat seine Ausbildung ebenfalls bei der RSU absolviert: „Mir hat damals wie jetzt der Teamzusammenhalt in diesem jungen, stark wachsenden Unternehmen gefallen. Die Weiterentwicklungsmöglichkeiten sind sehr gut, da wir als Online-Großhändler immer wieder neue Arbeitsplätze mit neuen Aufgaben entstehen lassen.” In Summe sind derzeit fünf Auszubildende bei der RSU GmbH beschäftigt.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Malte Büker aus Münster ist neuer Azubi bei Premio Secura.

    Nach Angaben des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) beklagt fast jedes zweite deutsche Unternehmen unbesetzte Stellen. Auszubildende sind in den meisten Branchen Mangelware. Premio Secura geht mit seinen Azubis neue Wege und schafft eigenen Angaben zufolge zusätzliche Anreize für das Lernen im Betrieb und in der Berufsschule.

  • Für das neue Ausbildungsjahr kann GDI Software drei Neuzugänge begrüßen.

    GDI Software bietet regelmäßig Ausbildungsplätze für einen Karrierestart in der IT-Branche an. Für das neue Ausbildungsjahr begrüßt GDI Software drei Neuzugänge. „Wir freuen uns drei junge Menschen für unser Team gewonnen zu haben. Als mittelständisches IT-Unternehmen ist es wichtig für uns, Nachwuchskräfte zu finden und zu fördern. Darüber hinaus tragen wir als regionaler Arbeitgeber natürlich auch eine gesellschaftliche Verantwortung, der wir unter anderem mit unserem Ausbildungsprogramm gerecht werden“, so Geschäftsführer Marc Zausig.

  • Die Vier-Säulenhebebühne LHB-4.50-S ist auch zur Fahrwerksvermessung einsetzbar.

    Im Juni hat die LONGUS GmbH zwei neue Modelle der LHB-Serie auf den Markt gebracht. Ausgestattet sind beide Varianten mit einer Tragfähigkeit von 5.000 Kilogramm. Die 4.786 Millimeter lange Fahrschiene ermöglicht sowohl das Anheben von Kraftfahrzeugen als auch von Transportern mit langem Radstand, zudem ist der Fahrschienenabstand variabel.

  • Im Lieferumfang der Kunzer Exzenterpoliermaschine sind auch zwei Schwämme und eine Tragetasche enthalten.

    Bei Kunzer ist ab sofort eine neue Exzenterpoliermaschine erhältlich. Sie ist für den semiprofessionellen Nutzer und den Einsatz in Werkstätten geeignet. Mit der Exzenterpoliermaschine 7PME04 von Kunzer soll ein sauberes und gleichmäßiges Polierbild auf dem Lack erzielt werden.