RTC schult zum Thema "Sicherungsmaßnahmen"

Montag, 28 Mai, 2018 - 11:45
Geschult wurde im ADAC-Fahrsicherheitszentrum Berlin-Brandenburg in Linthe.

Frühlingszeit ist bei der RTC Reifen-team GmbH & Co.KG auch Schulungszeit - diesmal zum Thema „Sicherungsmaßnahmen bei Pannen-/Unfallhilfe, Bergungs- und Abschlepparbeiten“. Im ersten Teil der zweitägigen Maßnahme fand für ausgewählte RTC-Mitarbeiter die Erstunterweisung nach BGI800-Bestimmungen statt. Die im Pannenservice tätigen Kollegen erlernten hierbei sowohl theoretisches als auch praxisbezogenes Handwerkszeug zur Sicherung Ihres Arbeitsumfeldes im Pannen- und Abschleppfall.

Die Folgeunterweisung nach BGI800 wurde am zweiten Tag im ADAC-Fahrsicherheitszentrum Berlin-Brandenburg in Linthe durchgeführt. Abgerundet wurden die beiden lehrreichen Tage durch ein LKW-Fahrsicherheitstraining, bei dem, mit freundlicher Unterstützung von GiTi Tire, einsatzspezifische Reifen der Marke GiTi auf dem ADAC-Trainingsgelände miteinander verglichen wurden. „Unser Personal ist unser wichtigstes Gut. Daher investieren wir gerne und regelmäßig in das fachliche und sicherheitsrelevante Know-How unserer Kollegen. Die Schulungsmaßnahmen dienen darüber hinaus auch den Kunden unserer Partner-Pannensysteme, deren qualitativ hochwertige Betreuung für uns hohe Priorität hat“, fasst Dirk Burmeister, RTC-Kooperationsgeschäftsführer, zusammen.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die DEKRA bietet verschiedene Prüfdienstleistungen rund um das Thema Elektromobilität an.

    Die Sachverständigenorganisation DEKRA bietet verschiedene Prüfdienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette rund um das elektrische Fahren an. Das Komplettangebot ist jetzt auf der DEKRA Website neu sortiert und gebündelt verfügbar.

  • Das Motto der Michelin Challenge Design 2019 lautet „Inspiring Mobility“.

    „Inspiring Mobility“ lautet das Motto der Michelin Challenge Design 2019, für die sich Nachwuchskräfte, freie und angestellte Designer sowie Universitäten und Unternehmen noch bis zum 1. März 2019 anmelden können. Ziel der Entwürfe soll es sein, die Mobilitätsbedürfnisse von Menschen zu erfüllen, die im Jahr 2035 in Metropolen wie Berlin, Mumbai, New York, São Paulo oder Shanghai leben.

  • Die Autopromotec hat ihre Ausstellungsfläche erweitert.

    Die Autopromotec hat ihr Ausstellungskonzept überarbeitet. Besucher der Messe finden vom 22. bis 26. Mai 2019 auf dem Messegelände in Bologna nach Zielgruppen ausgerichtete Areale, die unterschiedlichen Branchenschwerpunkten gewidmet sind. Es werden zudem entsprechende Routen über die Ausstellungsfläche angeboten.

  • Die Schulkinder lernen bei „Achtung Auto!“ sich sicher im Straßenverkehr zu bewegen.

    Zwischen dem 17. und 31. Oktober bringen der ADAC und Michelin Homburg den Schulkindern der Umgebung bei, sicher am Straßenverkehr teilzunehmen. Rund 350 Grundschüler der Götheschule, der Grundschulen Luitpold, Einöd, Bruchhof, Kirrberg, Sonnenfeld, Beeden und Langenäcker nehmen am Verkehrssicherheitstraining „Achtung Auto!“ auf dem Werksgelände des Reifenherstellers in Homburg teil.