RTS präsentiert Diagnosegerät Sensor AID 4.0

Donnerstag, 10 Januar, 2019 - 13:15
RTS wird auf der AutoZum Neuheiten vorstellen, unter anderem das Diagnosegerät Sensor AID 4.0.

Die RTS Räder Technik Service GmbH, Service- und Entwicklungspartner des RDKS-Herstellers CUB Elecparts Inc., stellt auf der AutoZum unter anderem das neue RDKS Programmier- und Diagnosegerät Sensor AID 4.0 in Halle 10, Stand 0105, aus. Außerdem können sich die Messebesucher vom 16.01. bis 19.01.2019 über das neue TRUCK RDK System informieren.

Die Dokumentation ist ein wesentlicher Teil der Arbeit beim Einbau von RDKS Universal-Sensoren am Fahrzeug. Um diese effizienter abwickeln zu können, wurde von CUB und RTS das neue Programmier- und Diagnosegerät Sensor AID 4.0 mit vielen Funktionen im Bereich der Eingangs- und Ausgangsmessung entwickelt. „Sowohl für Werkstätten, als auch für den Kunden ist eine lückenlose Dokumentation im Umgang mit Kompletträdern sehr wichtig, da sie der Sicherheit dient. Unser neues Sensor AID 4.0 Programmier- und Diagnosegerät bietet umfassende Mess- und Dokumentationsmöglichkeiten vom RDKS-Sensor über die Profiltiefe des Reifens bis zu Schäden am Komplettrad“, so Uwe Arnhölter, Vertriebsleiter der RTS Räder Technik Service GmbH. Im Bereich der schweren Nutzfahrzeuge (Lkw und Busse) wird eine durch die RTS Räder Technik Service GmbH in Zusammenarbeit mit CUB Elecparts Inc. neu entwickelte RDKS-Universal-Lösung präsentiert, die auf der bewährten Technik der CUB PKW UNI-Sensoren basiert.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Teilnehmer der TyreSystem RDKS-Schulung sammeln an verschiedenen Stationen praktische Erfahrung zu den unterschiedlichsten Sensoren und Programmiergeräten. Bildquelle: TyreSystem.

    Die RSU GmbH, Betreiber der Großhandelsplattform TyreSystem, bietet am 23.03.2019 und 07.09.2019 weitere Termine für eine markenunabhängige Schulung zum Thema Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) in Ulm an. Interessierte können sich ab sofort für die nächste RDKS-Weiterbildung anmelden.

  • Nach dem Theorieteil folgte am späteren Nachmittag dann die Praxis im Rahmen der Schrader RDKS-Schulung.

    Mit einem Marktanteil von 56 Prozent ist Schrader eigenen Angaben zufolge heute bei den direkten Reifendruckkontrollsystemen in der Erstausrüstung Marktführer und liefert darüber hinaus Universalsensoren für den Aftermarket. Zudem bietet die Schrader Academy RDKS Experten Schulungen an.

  • Das Truck RDK System von RTS besteht aus einem Truck Sensor Halteband, einem Truck Sensor Halter sowie einem Truck UNI-Sensor Wireless.

    Die RTS Räder Technik Service GmbH bietet sein Truck RDK System mit Cub Universal-Sensoren für den Aftermarket der schweren Nutzfahrzeuge und Busse an. Obwohl RDKS in schweren Nutzfahrzeugen und Bussen gesetzlich bisher nicht vorgeschrieben sind, rüsten immer mehr Hersteller ihre Fahrzeuge bereits ab Werk mit diesem System aus. Sie sollen die Fahrsicherheit erhöhen und durch einen korrekten Luftdruck im Reifen lässt sich der Spritverbrauch und die Reifenabnutzung verbessern.

  • Die Koelnmesse und der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) arbeiten bereits intensiv an der zweiten Auflage der THE TIRE COLOGNE.

    Die Koelnmesse und der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) arbeiten bereits intensiv an der zweiten Auflage der THE TIRE COLOGNE. Diese findet im Juni 2020 statt. Noch bis zum 31. Januar 2019 haben potenzielle Aussteller die Möglichkeit einer bevorzugten und frühzeitigen Buchung.