RUPPS optimiert Produktions-Planung

Dienstag, 27 Februar, 2018 - 14:45
RUPPS steht für Runderneuerung, Produktions-Planung und Steuerung.

Für die wirtschaftliche Runderneuerung von modernen Nutzfahrzeugreifen ist eine Vielzahl von Komponenten erforderlich. Ein moderner Maschinenpark und hochqualifizierte Facharbeiter sind das Fundament einer jeden Fertigung. Bereits vor der eigentlichen Fertigung ist eine Fülle von Informationen zu berücksichtigen, ohne die ein letztlich wirtschaftlicher Produktionsablauf nicht gewährleistet werden kann. Das Softwarepaket RUPPS soll unterstützen.

RUPPS steht für Runderneuerung, Produktions-Planung und Steuerung. Die Software unterstützt die Disposition und Überwachung aller erforderlichen Fertigungs-Komponenten. Im Bestellwesen können automatische Bestellvorschläge generiert werden, um immer die richtigen Laufstreifen zur Verfügung zu haben. Vom Eingang der Karkasse bis zur Auslieferung des runderneuerten Reifens begleitet RUPPS die Mitarbeiter in der Fertigung und speichert jeden einzelnen Arbeitsschritt und die verbauten Komponenten. Hierdurch werden laut Thomas Kochs EDV Service auch die Anforderungen nach der ECE 109 sichergestellt. Auch die Leistungsdaten aller Mitarbeiter können zeitnah abgefragt werden. Neben einer Vielzahl von voreingestellten Statistiken können die Daten nach Office exportiert werden.

Lesen Sie Details im IT-Spezial der April-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Würzburger Räder- und Reifenspezialist DBV präsentiert ab dem 18. Juni 2018 seinen Webshop in einem komplett neuem Design.

    Der Würzburger Räder- und Reifenspezialist DBV präsentiert ab dem 18. Juni 2018 seinen Webshop in einem komplett neuem Design. Unternehmensangaben standen ein modernes Erscheinungsbild und der Nutzwert im Fokus der Entwicklungsarbeit. Zum Ausdruck komme der Unternehmensslogan „Reifen. Felgen. Öle. easy!“.

  • Der VDAT setzt sich für seine Mitglieder in der Branche ein und ruft auch zur aktiven Mitarbeit auf.

    Im Vorfeld seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung hat der VDAT auf Veranlassung des Vorstandes und der Geschäftsführung die Mitgliedsfirmen der Produktbereiche Motortuning, Fahrwerkskomponenten und Leichtmetallräder zu spezifischen Workshops eingeladen. Eine der Kernfragen dabei lautete: Wie können der Verband und seine Mitglieder sich von Billiganbietern abgrenzen und sich als Qualitätsanbieter noch besser gegenüber Verbrauchern und Behörden positionieren.

  • Die neue A-Klasse rollt ab Werk auf dem Bridgestone Turanza T005.

    Bridgestone hat in den letzten zwei Jahren im Rahmen einer OE-Vereinbarung mit Mercedes-Benz zusammengearbeitet, um den Touring-Reifen Turanza T005 an Leistung und Design der neuen Mercedes-Benz A-Klasse anzupassen. Der Turanza T005 ist in den Dimensionen 17 bis 19 Zoll verfügbar, die 17 und 18 Zoll-Reifen sind zudem mit der Run Flat-Technologie erhältlich.

  • Alle Reifen der neuen KMAX S (l.) und KMAX D-Serie (r.) haben die 3PMSF-Schneeflockenmarkierung.

    Mit insgesamt 20 Größen in der Baureihe KMAX S und KMAX D führt Goodyear neue Lenk- und Antriebsachsreifen für leichte Lkw ein. Die Markteinführung soll sukzessive ab April 2018 mit 17.5 Zoll Größen erfolgen. Ab Mitte des Jahres sollen 19.5 Zoll Größen folgen.