Safe Wheel soll Lösen der Radmuttern verhindern

Mittwoch, 17 Oktober, 2018 - 14:15
Der Safe Wheel Ring wird auf die Radmuttern angebracht und soll so verhindern, dass sie sich lösen.

Safety Seal war dieses Jahr erstmals als Aussteller bei der Expo PetroTrans dabei. Im Fokus des Messeauftritts stand Safe Wheel. Das sind Radmuttersicherungen gegen das unbeabsichtigte Lösen von Radmuttern bei Nutzfahrzeugen.

Der Safe Wheel Ring wird mit einem Kunststoffhammer auf alle zehn, bei Atego sind es acht, Radmuttern aufgeschlagen und fixiert diese so gegen das Lösen. Auch das Diebstahlrisiko soll so vermindert, beziehungsweise der Versuch sofort entdeckt werden. Der Radmutterring für den Fußgängerschutz an der Vorderachse kann ebenfalls durch Safe Wheel Ringe ersetzt werden. Eine TÜV-Bescheinigung hierzu kann wie alle weiteren Informationen auf der Webseite des Unternehmens eingesehen und ausgedruckt werden.

Der aus einer speziellen Kunststoffmischung gefertigte Ring ist mehrmals wiederverwendbar und bietet neben dem Sicherheitsaspekt auch farbliche Gestaltungsmöglichkeiten. Passend zur Firmenfarbe/-Logo oder der Beschriftung kann aus sechs verschiedenen Standardfarben gewählt werden. Ab 300 Stück fertigt das Unternehmen auch nach individueller RAL-Farbvorgabe.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Mit der Radsscherung Safewheel von Safety Seal soll Sabotage an Lkw-Rädern verhindert werden. Bildquelle: Safety Seal.

    Nachdem in dieser Woche wieder Meldungen über einen Unfall infolge eines Radverlusts bei einem Lkw bekannt wurden, mahnt die Safety Seal GmbH eine bessere Sicherheit für Lkw-Räder an. Die hauseigene Radsicherung Safewheel verhindere einen Radverlust und beuge auch einer möglichen Sabotage vor.

  • Auf der transport logistic wird Michelin wird am Stand 219 in Halle 6 zu finden sein. Bildquelle: Michelin.

    Auch Reifenhersteller Michelin nimmt an der vom 4. bis 7. Juni in München stattfindenden Fachmesse transport logistic teil. Im Fokus der Messepräsenz des Unternehmens stehen digitale Anwendungen für Nfz-Flotten.

  • "Black polished matt" ist eine der beiden Farbvarianten des Borbet BLX-Rads. Bildquelle: Borbet.

    Der Audi Q3 ist als Familien-SUV ein echter Allrounder. Mit dem neuen BLX hat Borbet dem Q3 jetzt ein Rad auf den Leib geschneidert, das diese Allround-Qualitäten unterstreichen soll.

  • Durch das DTE-Tuning erhält der Mercedes-AMG A35 32 zusätzlichen PS. Bildquelle: DTE Systems.

    Das Motortuning von DTE Systems leistet Basisarbeit beim neuen Mercedes-AMG A35 (W177). So erhält der Einstiegs-AMG durch die Tuning-Box PowerControl RX neben 32 zusätzlichen PS auch ein höheres Drehmoment (+65 Nm). Laut DTE schließt der A35 mit seinen jetzt 338 PS und dem Drehmoment von 645 Nm beinahe zum kommenden Mercedes A45 AMG auf.