Schäfer Reifen punktet mit mobilem Service

Freitag, 9 Februar, 2018 - 10:15
Schäfer Reifen setzt auf mobile Serviceeinheiten.

Schäfer Reifen will mit umfassender Betreuung im Reifenservice-Geschäft punkten - mobile Serviceeinheiten sollen die Basis für künftigen Erfolg sein. „Wir haben erkannt, wie wichtig es für unsere Kunden im Erdbewegungsbereich war, dass sie einfach ein Fahrzeug abstellen und sich auf ihre eigenen Geschäftsabläufe konzentrieren können – ohne Assistenz- oder Begleitfahrzeuge für den Reifenservice koordinieren zu müssen“, so Geschäftsführer Rolf Schäfer.  

Rudolf Schäfer gründete mit seiner Frau Marlene Schäfer 1975 das Unternehmen. Seitdem ist Schäfer Reifen als Familienunternehmen kontinuierlich gewachsen. Auch nach der Übernahme durch die zweite Generation, durch Rolf Schäfer, hat das Wachstum nicht aufgehört. Es entstanden zusätzliche Fahrzeugservicestellen, ein neues IT-System wurde installiert und es wurde ein Lager mit Platz für über 15.000 Pkw- und Lkw-Reifen geschaffen. Der professionelle Vor-Ort-Service ist ein wichtiger Bestandteil des Geschäfts. Mit drei mobilen Servicefahrzeugen werden Gewerbekunden und Steinbrüche im Umkreis von 250 km in Rheinland-Pfalz (Trier), im Saarland und in Luxemburg angefahren. Auch in diesem Geschäftsbereich wurde eine wichtige Investition getätigt. „Wir haben erkannt, wie wichtig es für unsere Kunden im Erdbewegungsbereich war, dass sie einfach ein Fahrzeug abstellen und sich auf ihre eigenen Geschäftsabläufe konzentrieren können – ohne Assistenz- oder Begleitfahrzeuge für den Reifenservice koordinieren zu müssen“, erklärt Rolf Schäfer. „Mit unserem neuesten Servicefahrzeug, einem Frontlader, auf dem der Easy Gripper montiert ist, können wir vor Ort einen Rundum-Service anbieten, ohne dass Unterstützung durch den Kunden nötig ist.“

Lesen Sie Details in der März-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Reifen Lorenz erhält erneut die Auszeichnung der bundesweiten Initiative „Werkstatt des Vertrauens“.

    Reifen Lorenz erhält erneut die Auszeichnung der bundesweiten Initiative „Werkstatt des Vertrauens“. Im Rahmen einer Kundenumfrage gaben über 1.200 Werkstattbesucher ein positives Urteil ab. In jeder der Reifen Lorenz-Filialen konnten vor, während und nach dem Werkstattbesuch Dienstleistungen und Kundenservice auf ausgelegten Stimmkarten bewertet werden. Reifen Lorenz bekommt für alle 22 Filialen das Siegel „Werkstatt des Vertrauens 2018“.

  • Mit Gettygo Plus+ führt das Unternehmen einen neuen Service ein.

    Gettygo hat einen neuen Service eingeführt: Gettygo Plus+. Dabei werden Unternehmensangaben zufolge für jede Bestellung die schnellsten Lieferzeiten direkt angezeigt. Darüber hinaus sind alle über Gettygo Plus+ bestellten Reifen und Kompletträder automatisch für ein Jahr ohne Zusatzgebühren versichert. Die Nutzung der Plattform ist kostenlos und es gilt ab ein Stück frachtfreie Lieferung.

  • In der Werkshalle von „Reifen Lorenz“ in Feuchtwangen werden die Lkw-Reifen-Runderneuerung und die Reparatur von Großreifen durchgeführt.

    Im fränkischen Städtchen Feuchtwangen befindet sich eines von drei Großreifen-Reparaturwerken der „Reifen Lorenz“- Gruppe. Das 1921 gegründete Familienunternehmen, in dritter Generation vom Kaufmann und Vulkaniseur-Meister Hermann Lorenz geleitet, ist primär Einzelhändler in Nordbayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Neben dem Verkauf von Reifen und Alufelgen mit dazugehörigem Service sowie dem markenunabhängigen Kfz-Service spielt aber auch die Lkw-Reifen-Runderneuerung eine wichtige Rolle.

  • Rainer Kempf (l.), Marketing Manager Driver Reifen und KFZ-Technik GmbH, und Michael Wendt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Pirelli Deutschland GmbH und Geschäftsführer der Driver Reifen und KFZ-Technik GmbH, nahmen den Deutschen Servicepreis 2018 entgegen. Foto: Thomas Ecke/DISQ/n-tv.

    Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) zeichnet die Service-Leistungen der Driver Reifen und KFZ-Technik GmbH mit dem Deutschen Servicepreis 2018 in der Kategorie "Kundenurteil Service" aus. Nach einer Analyse der Ergebnisse aus 56 Studien des vergangenen Jahres prämierte das Deutsche Institut für Service-Qualität gemeinsam mit dem Nachrichtensender n-tv die besten Unternehmen aus 13 Kategorien mit dem Deutschen Servicepreis 2018.