Schrader ernennt neuen Vertriebsleiter für EMEA-Region

Donnerstag, 16 Januar, 2020 - 16:30
Alexander Baumann wirkt nun im Schrader-Team.

Schrader TPMS Solutions, die Automotive-Aftermarket-Marke von Sensata Technologies, hat einen neuen Vertriebsleiter für die EMEA-Region im Bereich Aftermarket benannt.

Um diese Position zu besetzen, wurde mit Alexander Baumann eine erfahrene Kraft neu ins Unternehmen geholt. Zu seinem Verantwortungsbereich zählen die Implementierung und das Management von Vertriebsstrategien und -aktivitäten unter der Vorgabe, das Wachstum in der EMEA-Region voranzutreiben. Dabei spielt eine noch stärkere Kundenorientierung eine wichtige Rolle. „Ich bin begeistert, Alexander Baumann in unserem Team zu begrüßen. Er besitzt sowohl im OE- als auch speziell im Aftermarket umfangreiche Vertriebserfahrung. Hinzu kommt ein enormes Fachwissen bezüglich der Automobilindustrie. Das alles wird zu einer noch besseren Koordination unserer Vertriebsmaßnahmen führen, um die Bedürfnisse unserer Kunden optimal zu erfüllen und unsere Wachstumsziele in der EMEA-Region zu erreichen“, sagt Kelly Sadler, General Manager für das globale Aftermarketgeschäft.

Alexander Baumann verfügt über mehr als 23 Jahre Vertriebserfahrung, von denen er 19 Jahre in verschiedenen Führungsrollen im Automotive-Aftermarket zugebracht hat. Dabei hat er sukzessive Positionen mit wachsender Verantwortung übernommen, und zwar sowohl im im Vertrieb als auch in Produktmanagement und Marketing. Bei MANN FILTER etwa hatte er beim Aufbau des Segments Innenraumfilter eine Schlüsselrolle inne. Zudem hat er die Übernahmeaktivitäten des Aftermarketbereichs von Behr Thermot-tronik zu MAHLE geleitet. Bei MS Motorservice (Rheinmetall Automotive) hat er das geschäftliche Wachstum in bestehenden und neuen Kanälen vorangetrieben und dort 2016 den „Intrapreneur Award“ gewonnen. Hintergrund waren neue Geschäftsperspektiven durch ein Startup für Mikro-E-Mobilität. Bevor er anschließend zu Sensata wechselte, war Alexander Baumann General Manager bei MotoRad Europe und hat dort für eine stärkere Markenpräsenz gesorgt.

Quelle: 

oth/kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Hendri Swanenpoel ist neuer Sales Manager Südafrika bei Magna Tyres. Bildquelle: Magna.

    Die Magna Tyres Group stellt sich auf dem südafrikanischen Markt personell neu auf. Wie der Reifenhersteller mitteilt, wird Hendri Swanenpoel ab sofort als neuer Sales Manager für die Region Südafrika zuständig sein. In seiner neuen Position soll Swanenpoel beim Ausbau der Marktpräsenz von Magna Tyres mithelfen.

  • Der VW ID. R stellte auf Bridgestone-Reifen 2019 mehrere Rekorde auf. Bildquelle: Bridgestone.

    Im vergangenen Jahr konnte Bridgestone EMEA mit zahlreichen Neuerungen aufwarten. Die Einführung der neuen Leichtbau-Reifentechnologie Enliten, neue OE-Partnerschaften sowie Innovationen im Bereich der CASE-Mobilität – beim japanischen Branchenriesen hat sich 2019 einiges getan. Mit den Entwicklungen sind die Verantwortlichen zufrieden.

  • Die Alliance A392 HD-Reifen erreichten auf einem Unimog die Rekordhöhe von 6.694 Metern. Bildquelle: Alliance Tire Group.

    Ein mit dem Alliance A392 HD bereifter Mercedes Benz-Unimog hat in den Ojos del Salado-Bergen in Südamerika einen neuen absoluten Höhenrekord aufgestellt. Im Rahmen einer Expedition zur Installation solarbetriebener Notfunksysteme in Schutzhütten im Hochgebirge, erreichte der Alliance-Pneu die Rekordhöhe von 6.694 Metern.

  • Neu im CST-Sortiment: der E-Scooter-Reifen C-9287. Bildquelle: Maxxis International.

    Die zu Maxxis International gehörende Reifenmarke CST hat einen neuen Reifen für elektrobetriebene Roller im Angebot. Der neue Scooter-Reifen C-9287 ist in der Größe 8 1/2x2 inklusive passendem Schlauch ab sofort erhältlich. Der Xiaomi Mi Electric Scooter M365 wird bereits serienmäßig mit dem CST-Reifen ausgestattet.