Schüler blicken bei KW automotive hinter die Kulissen

Freitag, 12 April, 2019 - 12:00
Schüler aus Fichtenberg besuchten den Betrieb von KW automotive. Bildquelle: KW automotive.

KW automotive möchte nicht nur für jeden Anspruch das richtige Fahrwerk anbieten können, sondern auch für jeden Anspruch die richtige Ausbildung. In seiner Region zählt der Fahrwerkhersteller KW automotive zu den größten Ausbildungsbetrieben, weshalb Ende März die 8. Klasse der Grund- und Werkrealschule Fichtenberg den inhabergeführten Mittelstandsbetrieb besuchte.

Im Rahmen des Besuchs konnten die Schülerinnen und Schüler einen blick hinter die Kulissen werfen und jeden Menge Fragen stellen. Das nachhaltige Ausbildungsengagement der KW automotive wurde bereits von der IHK Heilbronn-Franken mit dem Dualis-Siegel ausgezeichnet. Am 29. Juni 2019 veranstaltet KW unter dem Motto „The next Generation“  seinen Tag der offenen Tür bei dem sich alle Interessierten über die Ausbildungsmöglichkeiten bei KW informieren können.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Dr. Sascha Klett steigt bei der Ziehl-Abegg Automotive GmbH & Co KG zum technischen Geschäftsführer auf. Bildquelle: Ziehl-Abegg.

    Dr. Sascha Klett ist neuer technischer Geschäftsführer der Ziehl-Abegg Automotive GmbH & Co KG. Der 46-Jährige verfügt über mehrjährige Arbeitserfahrung bei Automobilzulieferern und -herstellern. Zusammen mit Geschäftsführer Ralf Arnold bildet Dr. Klett die Spitze der Ziehl-Abegg Automotive GmbH & Co KG.

  • Das Forum Shift AUTOMOTIVE findet am 06. März 2019 in Genf statt. Bildquelle: GIMS

    Im Rahmen des Genfer Automobil-Salons findet am 6. März 2019 das Forum Shift AUTOMOTIVE statt, bei dem Experten aus aller Welt den Einfluss neuer Technologien auf die Welt des Automobils diskutieren. In einer Reihe von Keynote Speeches, Impulsreferaten und Podiumsdiskussionen wird es auch um mögliche Herausforderungen für die Automobilbranche gehen.

  • Die Reifen wurden bei den Geländefahrten stark beansprucht. Bildquelle: Cooper Tires.

    Kunden von Cooper Tires konnten Anfang April selbst erleben, wie sich die Off Road-Produkte des Unternehmens im Gelände schlagen. Dank der jüngst geschlossenen, neuen Verbindung des Unternehmens zum Nürburgring erhielten die Händler zudem noch Einblicke in die Motorsportwelt.

  • Der Continental SportContact 6 fährt beim sportauto-Test den ersten Platz ein. Bildquelle: Continental.

    Acht Reifen haben die sportauto-Tester im Rahmen ihres Sommerreifentests in den Kategorien Fahrleistung auf Nässe, Fahrleistung Trocken und in der sogenannten Umweltwertung getestet. Das eindeutige Fazit nach diversen Testfahrten: Das Testfahrzeug Honda Civic Type R fährt zu Recht ab Werk auf den Pneus aus dem Hause Continental.