September-Softwareupdate für ATEQ-Geräte

Mittwoch, 25 September, 2019 - 15:30
Mit dem neuen Softwareupdate sind ATEQ-Geräte auch im Winter einsatzbereit. Bildquelle: ATEQ.

Für seine Geräte VT36, VT46 (inkl. alle ihre Markenversionen) und VT56 hat ATEQ im September neue Software-Versionen bereitgestellt. Das Software-Update beinhaltet neue und aktualisierte Fahrzeugmodelle, weitere Aftermarket-Sensormarken sowie eine exklusive Datenbank für den russischen Markt. Ebenfalls neu ist laut unternehmensangaben die Möglichkeit mehrere Sensoren gleichzeitig zu programmieren.

Die neuen Versionen lauten Hx1-19-07 für das VT36, Jx2-19-21 für das VT46 und Dx1-31-12 für das VT56. Für Europa wurden neue Automodelle der Marken Audi, BMW, Ferrari, Ford, Kia, Mercedes-Benz, Opel, Porsche, Renault, Seat, Skoda und Vauxhall hinzugefügt. Zudem wurden die OE-Sensor- und Relearn-Informationen für Modelle von Alpina Automobiles, Aston Martin, Audi, BMW, BMW Motorcycle, Ford, Honda, Hyundai, Infiniti, Jeep, Kia, Lada, Maserati, Mercedes-AMG, Mercedes-Benz, Mercedes-Maybach, Nissan, Renault und SsangYong Motor aktualisiert.

Für ALCAR by Schrader, Alligator Sens-it, BH SENS IntelliSens (Huf), Hamaton EU-Pro, T-pro, Hybrid, KW Sensor, Italmatic ltalsensor, MAX T.O.T.A.L Gen II Sensor, Mobiletron Combi & Universal, ONE-SENSOR, ORANGE DirectFit EU/Universal EU, ProSens, Schrader EZ-Sensor, Unisens by repstar wurden neue Aftermarket-Sensoren und aktualisierte Abdeckungen eingepflegt. 

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der vorliegenden September-Ausgabe liegt erneut das Winterreifen-Supplement bei.

    Der vorliegenden September-Ausgabe liegt erneut das Winterreifen-Supplement bei. Die Industrie stellt zur Umrüstzeit eine Fülle neuer Profile vor. Wir blicken auf die Highlights – unsere Beilage liefert zudem den Überblick über alle im deutschsprachigen Markt erhältlichen Profile. Intensiv beschäftigt hat sich die Redaktion in den vergangenen Monaten zudem mit dem Thema Elektromobiliät. In wie weit beispielsweise Michelin Technologietransfer aus der Formel E generiert, lesen Sie im Motorsport-Teil.

  • Loretta Knabjohann ist "Heldin der Straße" des Monats September 2019. Bildquelle: Goodyear.

    Der Automobilclub von Deutschland (AvD) und Reifenhersteller Goodyear haben Loretta Knabjohann zur „Heldin der Straße“ des Monats September 2019 gekürt. Die 30-jährige aus Mülheim an der Ruhr hatte nach einem Verkehrsunfall Erste Hilfe bei einer 72-jährigen Pkw-Fahrerin geleistet.

  • Eri Muca übernimmt bei ATEQ TPMS Tools die Leitung des TPMS-Teams im Aftermarket.

    Eri Muca übernimmt bei ATEQ TPMS Tools die Leitung des TPMS-Teams im Aftermarket. Sein Auftrag lautet: Entwicklung einer globalen Verkaufsstrategie zur Förderung von Partner- und Vertriebsbeziehungen und Erhöhung des weltweiten Marktanteils.

  • Am 2. September starteten vier neue Azubis bei der RSU GmbH in die Welt des Onlinehandels. (v.l.) Sven, Döbler, Ausbilder im Bereich Vertrieb, mit Dominik Ruf, Sherin Mössner, Lukas Jäger und Ronny Ruess.

    Am 2. September vergrößerte sich die RSU GmbH um vier neue Nachwuchskräfte. Lukas Jäger und Ronny Ruess absolvieren in St. Johann-Würtingen ihre dreijährige Ausbildung zum neu entstandenen Beruf des Kaufmanns im E-Commerce. Am Standort Ulm wird Sherin Mössner zur Kauffrau im E-Commerce ausgebildet, während Dominik Ruf das Produktmanagement als dualer Student im Studiengang Wirtschaftsinformatik unterstützt.