Spatenstich für neue Produktionsanlage im Pirelli Werk Breuberg

Freitag, 18 August, 2017 - 14:15
(V.l.n.r.) beim Spatenstich: Josef Ripperger, Leiter Facility Management Pirelli, Felix Fröhlich, Leiter Fertigungsbereich Rohbetrieb Pirelli, Frank Böhlmann, Oberbauleiter Firma Michael Gärtner, Michael Schwöbel, Geschäftsführer Zentralfunktionen, Jörg Springer, Bürgermeister der Stadt Breuberg, Michael Wendt, Vorsitzender der Geschäftsführung Pirelli, Christian Grünewald, Vorsitzender des Betriebsrates Pirelli, Roland Jung, Direktor Manufacturing Pirelli, Brigitte Pötzl, Leiterin Projektmanagement Pirelli

Das Pirelli Werk in Breuberg/Odenwald gehört Unternehmensangaben zufolge zu den international führenden Produktionsstätten für Ultra High Performance-Reifen. Um diese Position zu festigen, investiert der Reifenhersteller in die technischen Anlagen und Gebäude der Fabrik. Zu diesen Investitionen gehört unter anderem der Aufbau einer Anlage zur Veredelung von Gummimischungen.

Der bestmögliche Betrieb der neuen Anlage erfordert den Bau einer zusätzlichen Werkhalle, heißt es unternehmensseitig. Erste entsprechende Arbeiten wurden bereits im Juli 2017 begonnen. Mit dem obligatorischen Spatenstich der Verantwortlichen fiel nun der offizielle Startschuss für das Projekt. „Nachdem wir kürzlich eine neue Reifenaufbau-Maschine installiert haben, ist der Bau des Gebäudes und die Inbetriebnahme der modernen Anlage zur Mischungsveredlung ein nächster Schritt, das Pirelli Werk in Breuberg vorausschauend an künftige Anforderungen anzupassen“, so Michael Wendt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Pirelli Deutschland GmbH.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Eröffneten die Elektrotankstellen am Sitz von Pirelli Deutschland in Breuberg (v.l.): Frank Gauger (Geschäftsführung Industriekraftwerk Breuberg GmbH), Frank Gey (Geschäftsführer ENTEGA Energie), Gerd Ripper (Geschäftsführung Industriekraftwerk Breuberg GmbH), Michael Wendt (Vorsitzender der Geschäftsführung Pirelli Deutschland), Andreas Penkert (Geschäftsführer Vertrieb & Marketing Pirelli Deutschland), Luca Iori (Geschäftsführer Finanzen Pirelli Deutschland).

    Am Sitz der Deutschlandzentrale von Pirelli in Breuberg wurden zwei neue, öffentlich zugängliche Elektrotankstellen eingerichtet. Der Reifenhersteller hat den Darmstädter Energieversorger ENTEGA mit der Errichtung und dem Betrieb der Ladesäulen beauftragt.

  • Pirelli zeigt in Abu Dhabi seine neue Range der Formel 1-Reifen für die Saison 2018.

    Pirelli zeigt in Abu Dhabi seine neue Range der Formel 1-Reifen für die Saison 2018. Sie enthält zwei zusätzliche Slick-Mischungen inklusive neuer Farbgebung. Sämtliche Reifen für 2018 erhielten neue Konstruktionen, Mischungen und Arbeitsbereiche.

  • Michael Wendt (l.), Vorsitzender der Geschäftsführung Pirelli Deutschland, gratuliert Ludwig Ruppert zu seinem 50-jährigen Firmenjubiläum.

    Mit einer speziellen Gala, der Anniversary Night 2017, haben die Mitglieder der Geschäftsführung und des Betriebsrates von Pirelli Deutschland die diesjährigen Jubilare gewürdigt. Insgesamt 76 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens konnten 2017 ein Dienstjubiläum feiern.

  • Der erste Spatenstich im litauischen Kaunas soll Mitte 2018 erfolgen.

    Continental hat den Bau eines neuen Werks in Litauen bekannt gegeben. Das Technologieunternehmen erweitert damit seine Produktionskapazität von Automobil-Elektronik. Mit der Entscheidung für den Standort in der Region Kaunas stärkt Continental eigenen Angaben zufolge die Produktion von Elektronikkomponenten für den europäischen Markt. Der erste Spatenstich soll Mitte 2018 erfolgen. Continental plant ein Investitionsvolumen von 95 Millionen Euro in den nächsten fünf Jahren und wird etwa 1.000 neue Arbeitsplätze schaffen.