Speed4Trade stellt Lösungen für digitalen Reifenhandel

Montag, 11 Juni, 2018 - 16:00
Wolfgang Vogl, Speed4Trade Director Business Development, zeigte aktuelle Branchenlösungen.

„Die Digitalisierung bietet Händlern und Herstellern das Potential, Kunden über neue Verkaufswege zu erreichen und sich mit vernetzten, kundenorientierten Softwarelösungen einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Das haben wir auf der THE TIRE COLOGNE in den Gesprächen erläutert und viel positives Feedback erhalten. Denn zu viele fürchten die möglichen Auswirkungen der Digitalisierung und verkennen dabei das Potential digitaler Verbesserungen“, so Christian Rockefeller, Head of Customer Consulting von Speed4Trade.

Während der The Tire Cologne räumte Speed4Trade dem Thema Digitalisierung einen hohen Stellenwert ein. Auf der Sonderfläche „Digital Reality“ in Halle 8 zeigten eCommerce-Experten von Speed4Trade an allen vier Veranstaltungstagen in Fachvorträgen auf, wie die zunehmende Digitalisierung für das Geschäft genutzt werden kann. „Der Messestandort Köln bot eine tolle Location, ein offenes, interessantes und internationales Fachpublikum und die Besucher zeigten sehr viel Interesse an unseren Softwarelösungen“, so Rockefeller. Weitere Messehighlights waren der Komplettradkonfigurator Speed4Trade WHEEL und die Speed4Trade eCommerce-Lösungen für den digitalen Vertrieb von Reifen, Kfz-Teilen, Zubehör und Services.

Einen ausfürhlichen Bericht lesen Sie auch in der Juni-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Speed4Trade hat eine Broschüre zu den „8 Erfolgsfaktoren für den digitalen Reifen- & Felgenhandel mittels Komplettradkonfigurator“ herausgebracht.

    Das Softwarehaus Speed4Trade aus Altenstadt in der Oberpfalz ist auf digitale Lösungen für den Automotive Aftersales-Market spezialisiert. Reifen- und Felgenhändlern rät das Unternehmen, beim Online-Verkauf einen digitalen Komplettradkonfigurator einzusetzen.

  • Das Whitepaper liefert einen Überblick der verschiedenen Technologien, bietet einen Einstieg ins Thema und stellt unabhängiges Wissen zu Reifenmanagementlösungen zur Verfügung.

    Für Nutzfahrzeuge sind Reifendruckkontrollsysteme bislang nicht gesetzlich vorgeschrieben, dennoch arbeiten alle großen Automobilhersteller und Zulieferer an eigenen Lösungen. Continental liefert in einem Whitepaper einen Überblick der verschiedenen Technologien, bietet einen Einstieg ins Thema und stellt unabhängiges Wissen zu Reifenmanagementlösungen zur Verfügung.

  • Der Bridgestone Messestand befindet sich in Pavillon 36, C9.

    Bridgestone stellt erneut auf der EIMA International aus. Seinen ersten internationalen Auftritt Premiere feiert in Bologna der VX-TRACTOR.

  • Angesichts des gesellschaftlichen und technologischen Wandels, insbesondere im Bereich Mobilität, wandelt sich Bridgestone von einem Reifenhersteller zu einem Anbieter von Mobilitätslösungen.

    Bridgestone Europe und Iris Capital haben eine Corporate-Venture-Partnerschaft beschlossen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, in Mobilitätsdienste, Industrie-4.0-Lösungen und digitale Transformationstechnologien in Europa, dem Nahen Osten und Afrika zu investieren.