Speed4Trade Trendreport mit Empfehlungen für Kfz-Aftermarket ist da

Freitag, 25 Januar, 2019 - 10:00
Der neue Speed4Trade Trendreport liegt vor.

Softwarehersteller Speed4Trade hat seinen neuen Trendreport veröffentlicht. Darin finden Interessierte auf 19 Seiten Erfahrungsberichte, Checklisten und Studienergebnisse zum Kfz-Aftermarket. Er beleuchtet, wie sich der Markt entwickelt und worauf sich der einzelne Anbieter hinsichtlich der Digitalisierung einstellen muss.

Trendreport-Herausgeber Speed4Trade entwickelt seit fast 15 Jahren flexibel anpassbare Softwarelösungen für den Kfz-Teile- und Reifenhandel. Schwerpunktthema der aktuellen Ausgabe sind „Plattformen im Kfz-Aftermarket“. „Mit seiner bewährten Handelsstruktur war das Aftersales-Geschäft lange Zeit ein verlässlicher Umsatzbringer. Aber Hersteller, Zulieferer und Werkstätten müssen sich darauf einstellen, dass künftig branchenfremde Player wie Versicherungen oder Automobilclubs den Kunden vorgeben, welche Werkstatt den Autoservice durchführt“, so Wolfgang Vogl, Director Business Development bei Speed4Trade. Der Trendreport rät Anbietern, sich den Zugang zum Kunden zu sichern. „Was früher ein reiner Online-Shop war, kann heute noch so viel mehr sein. Wir stellen den Lesern deshalb vor, für welche Einsatzszenarien sich welche Vorgehensweise eignet. Über den klassischen Online-Shop hinaus kann das zum Beispiel der Aufbau eines eigenen Teile- und Werkstattportals sein“, so Vogl. Der neue Trendreport steht hier zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Speed4Trade stellt einen Autoteile-Shop-Index vor.

    Speed4Trade stellt einen Autoteile-Shop-Index vor. Das eCommerce-Softwarehaus identifiziert eigenen Angaben zufolge die marktführenden Teile-Online-Shops anhand deren Marktanteil am Gesamtvolumen im betrachteten Segment.

  • Autoreifenonline.de empfiehlt Werkstätten und Reifenhändlern gezielt Kompletträder anzubieten. Bildquelle: Autoreifenonline.de

    Die Umrüstsaison im Herbst ist die wichtigste Zeit für Umsatz, Kundengewinnung und -bindung. Sind die Autofahrer erst einmal im Betrieb, gilt es, die Chancen für Zusatzgeschäft links und rechts des eigentlichen Anlasses optimal zu nutzen. Dafür empfiehlt Autoreifenonline.de das gezielte Anbieten von Kompletträdern.

  • Die Franchise-Regionaltagungen von Vergölst waren - wie hier in Schwalbach - gut besucht. Bildquelle: Vergölst.

    Unter dem diesjährigen Motto „Qualität schafft Vertrauen“ fanden im Sommer die Vergölst-Franchise-Regionaltagungen statt. An deutschlandweit insgesamt vier Standorten trafen sich die Franchisepartner um sich mit den Vergölst-Verantwortlichen auszutauschen sowie Vorträgen von externen Partnern und Dienstleistern zu folgen.

  • Die LKQ Corporation hat bekannt gegeben, dass sie ihre Tochtergesellschaft Auto Kelly Bulgaria EOOD mit Elit Kar OOD fusioniert hat.

    Die LKQ Corporation hat bekannt gegeben, dass sie ihre Tochtergesellschaft Auto Kelly Bulgaria EOOD mit Elit Kar OOD fusioniert hat. LKQ hält nun eine 20-prozentige Beteiligung an dem kombinierten Unternehmen, das weiterhin sowohl unter den Markennamen Elit Car Group als auch Auto Kelly geführt wird. Darüber hinaus wird das kombinierte Unternehmen Produkte über die Aftermarket-Lieferkette von LKQ beziehen.