Speed4Trade verkündet bei Partnerevent Öffnung seiner Middleware

Dienstag, 7 November, 2017 - 11:45
Speed4Trade freut sich über den Zuspruch bei den FUTURE DAYS.

Bei den FUTURE DAYS von Speed4Trade im Oktober stand die neue „Open Platform Strategy“, bei der Speed4Trade seine Middlewarelösung Speed4Trade CONNECT öffnet, im Fokus. Partnerunternehmen soll dadurch ein selbstständiges Anbinden von Online-Handelsplattformen ermöglicht werden.

„Unsere Partner profitieren nicht mehr nur vom Verkauf einer Integrationslösung wie früher. Sie profitieren vielmehr von den indirekten Nutzenpotentialen eines Ökosystems wie erhöhter Geschwindigkeit und mehr Spielraum für Innovationen“, so Torsten Bukau, Head of Partner Management bei Speed4Trade.

Zu den FUTURE DAYS konnte Speed4Trade eigenen Angaben zufolge doppelt so viele Teilnehmer wie beim Vorjahrespartnerevent „ERP Partner- und Entwicklertag“ begrüßen. Rund 50 Partnerunternehmen aus dem Umfeld ERP- und Shopsysteme,  Handelsplattformen und Online-Shop-Agenturen hatten sich in der Firmenzentrale in Altenstadt eingefunden. Vertreten waren namhafte Unternehmen wie idealo, Check24 oder Tyre24. Auf dem Programm standen Fachvorträge und Workshops zu Strategie, Vertrieb & Beratung sowie Entwicklung. Digitale Online-Handels-Plattformen wie zum Beispiel von Amazon oder Zalando sind Wachstumstreiber. Diese Plattformen funktionieren als Ökosysteme, die „Geld verdienen, indem sie Dritten ermöglichen, Geld zu verdienen“, erklärte Torsten Bukau. Vom Voranschreiten dieser Ökosysteme und den Nutzeneffekten würden alle Handelstreibenden profitieren. Die Vorteile seien schnelle Weiterentwicklung, Barrieren werden abgebaut und Risiken minimiert.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Wolfgang Vogl teilt sein Wissen mit Branchenteilnehmern.

    Laut den Verantwortlichen von Speed4Trade herrscht in der Automotive-Aftersales-Branche noch immer deutlicher Digitalisierungs-Rückstand. Mit einer Blogbeitragsreihe will das IT-Haus Impulse setzen und motivieren, digitale Projekte zu starten.

  • Óscar Fuertes und Beifahrer Diego Vallejo setzen auf Yokohama-Bereifung.

    Zusammen mit dem spanischen Piloten Óscar Fuertes und Beifahrer Diego Vallejo nimmt Yokohama erneut an der Rallye Dakar teil. Die 42. Ausgabe findet Anfang Januar 2020 erstmalig in Saudi-Arabien statt. Das neue Team-Fahrzeug, einen SsangYong Korando DRK, stattet die japanische Reifenfirma mit dem GEOLANDAR M/T G003 aus.

  • Elio Bartoli, EMEA President & Global OEM bei Trelleborg Wheel Systems, hat organisatorische Änderungen in den Regionalorganisationen Europa, Naher Osten und Afrika bekannt gegeben.

    Elio Bartoli, EMEA President & Global OEM bei Trelleborg Wheel Systems, hat organisatorische Änderungen in den Regionalorganisationen Europa, Naher Osten und Afrika bekannt gegeben. Andrea Manenti wird zum Global Original Equipment Senior Director ernannt.

  • Markus Tappert (46) ist Leiter der neu geschaffenen Service Line Classic bei TÜV SÜD.

    Markus Tappert (46) ist Leiter der neu geschaffenen Service Line Classic bei TÜV SÜD. Er übernimmt damit die Nachfolge des langjährigen Oldtimer-Experten Matthias Gerst, der in den Ruhestand gegangen ist.