Speed4Trade auf zahlreichen Fachveranstaltungen präsent

Mittwoch, 27 Februar, 2019 - 10:00
Das eCommerce-Experteam, das für Speed4Trade bei Fachevents die Trends ausmachen will: Director Costumer Consulting & Services Christian Jakob (l.) und Director Business Development Wolfgang Vogl. Bildquelle: Speed4Trade.

Im ersten Halbjahr 2019 engagiert sich Speed4Trade bei drei Fachveranstaltungen der Automobil-, Teile- und Reifenbranche. Bei der CLEPA Aftermarket Conference und dem wolk after sales experts Aftermarket Forum fungiert Speed4Trade zudem als Sponsor.

Den Beginn für den Veranstaltungsmarathon markiert die Automobilwoche Konferenz in der bayerischen Landeshauptstadt München, die heute, am 27.02.2019, stattfindet. Hier kommen Führungskräfte der Automobilbranche und ihre Hersteller, Zulieferer und Händler zusammen. Ein Highlight im Speed4Trade-Eventkalender stellt die 10. CLEPA Aftermarket Conference der European Association of Automotive Suppliers dar. Speed4Trade ist zum ersten Mal in Brüssel und als Extended Sponsor vor Ort. Am 27. und 28. März versammelt sich dazu ein internationales Publikum. Diskutiert werden künftige Marktführungs-Herausforderungen in einer digitalisierten Umgebung, Aftermarket-Trends, Mobilitätsplattformen der Hersteller und Connected Car.

Ebenso sponsert Speed4Trade das Aftermarket Forum, eine Konferenz seines langjährigen Partners wolk after sales experts. Das Forum findet am 17. April in Frankfurt statt. Mit dem ibi-Forum: B2B-E-Commerce und der K5 Future Retail Conference ist der Software-Anbieter außerdem auf branchenübergreifenden Fachveranstaltungen zum Online-Handel unterwegs.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Wolfgang Vogl teilt sein Wissen mit Branchenteilnehmern.

    Laut den Verantwortlichen von Speed4Trade herrscht in der Automotive-Aftersales-Branche noch immer deutlicher Digitalisierungs-Rückstand. Mit einer Blogbeitragsreihe will das IT-Haus Impulse setzen und motivieren, digitale Projekte zu starten.

  • Der VW ID. R stellte auf Bridgestone-Reifen 2019 mehrere Rekorde auf. Bildquelle: Bridgestone.

    Im vergangenen Jahr konnte Bridgestone EMEA mit zahlreichen Neuerungen aufwarten. Die Einführung der neuen Leichtbau-Reifentechnologie Enliten, neue OE-Partnerschaften sowie Innovationen im Bereich der CASE-Mobilität – beim japanischen Branchenriesen hat sich 2019 einiges getan. Mit den Entwicklungen sind die Verantwortlichen zufrieden.

  • Der Uniroyal MS plus 77 ist in größen von 13 bis 20 Zoll verfügbar. Bildquelle: Continental.

    Für die zahlreichen Herausforderungen die winterliche Straßenverhältnisse mit sich bringen, hat die Reifenmarke Uniroyal eine ganze Reihe Winter- und Ganzjahresreifen für Pkw, SUV, Transporter und Vans im Angebot. Die zur Continental gehörende Marke mit dem Regenschirm feiert in diesem Jahr bereits ihren 50. Geburtstag.

  • General Tire war Hauptsponsor der „TransAnatolia Rally 2019“. Bildquelle: General Tire.

    Die Reifenmarke General Tire war in diesem Jahr Hauptsponsor der „TransAnatolia Rally“, die Ende August ausgefahren wurde. Die sechstgrößte Rallye der Welt fand 2019 erstmals in der Türkei statt. General Tire war rund um das Rennen mit einem mobilen Reifenservice vertreten, der Reifenwechsel und -service für die Teilnehmer anbot.