ST Gewindefahrwerke für Fiat 124 Spider und Mazda MX-5

Dienstag, 17 Januar, 2017 - 14:30
Für den Mazda MX-5 bietet ST suspensions Gewindefahrwerke an.

ST suspensions, eine Marke des Fahrwerkherstellers KW automotive, hat für den Fiat 124 Spider und Mazda MX-5 die Gewindefahrwerke ST X und ST XTA entwickelt. Beide Fahrwerke erlauben im Rahmen des Teilegutachtens eine stufenlose Tieferlegung von 20 bis 45 Millimeter. Zusätzlich sollen die Roadster ein Plus an Fahrdynamik erhalten.

Der Fiat 124 Spider (NF) und der Mazda MX-5 (ND) teilen sich zwar die technische Basis und verfügen über Heckantrieb, aber in Design, Motorenkonzept und Fahrphilosophie unterscheiden sich Fiat und Mazda elementar. Während der aktuelle MX-5 beim Antrieb entweder über einen 1,5-Liter- oder 2,0-Liter-Vierzylinder ohne Aufladung verfügt, ist der in zwei Leistungsstufen erhältliche 1,4-Liter-Vierzylinder im 124 Spider mit einem Turbolader ausgerüstet. Für beide Roadster mit Hinterradantrieb sind nun von ST suspensions die Gewindefahrwerke ST X und ST XTA erhältlich.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • H&R bietet Sportfedern für den Abarth 124 Spider an.

    Mit seinen ausgeprägten Schürzen, 17-Zoll-Sporträdern und typischer Rallye-Optik fährt der Abarth 124 Spider alles andere als zurückhaltend vor. Dennoch würde dem Heckantriebler etwas mehr Tiefgang gut zu Gesicht stehen, meinen die Fahrwerksspezialisten von H&R. Nach dem Update für den „kleinen“ Bruder, den Fiat 124 Spider, haben die Sauerländer daher nun auch Sportfedern für den 170-PS-starken Italoflitzer entwickelt.

  • Das Borbet Y gibt es jetzt für den Mazda CX-3.

    Der Mazda CX-3 mit Skyactive-Technologie überzeugt nach Angaben des Herstellers durch direktes aktives Handling und dynamische Fahreigenschaften. Das Borbet Y-Rad ist in 17 Zoll nun passend für den CX-3.

  • Für mehr Fahrspaß mit dem Mazda MX-5 wollen die H&R Experten sorgen.

    Die Fahrwerksexperten H&R  aus dem Sauerland haben eigenen Angaben zufolge beim Mazda MX-5 weiteres fahrdynamisches Potenzial erkannt, das mit dem Serienfahrwerk nicht ausgeschöpft wird. Diese „Spaßbremse“ will H&R ab sofort mit einem maßgeschneiderten Monotube-Fahrwerk entfernen.

  • Im Aktionszeitraum von 01. Mai bis 31. Juli 2017 gibt ST suspensions Cash Back in Höhe von bis zu 200 Euro.

    Fahrwerkhersteller KW automotive gewährt auf ausgewählte Gewindefahrwerke von ST suspensions einen Cash Back. Je nach Automodell und Fahrwerk erhalten Endverbraucher beim Kauf eines ST-Gewindefahrwerks eine Rückvergütung von bis zu 200 Euro. Der Aktionszeitraum läuft vom 01. Mai bis 31. Juli 2017. Während der Aktionszeit gilt der „ST Cash Back“ für über 50 Fahrzeugmodelle der Hersteller Daewoo, Honda, Hyundai, Infiniti, KIA, Lexus, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Scion, Subaru, Suzuki und Toyota.